Stuhlfrequenz bei chronischer Pouchitis

Über die sonstigen medizinischen Probleme.
Antworten
Rockbar
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:04

Stuhlfrequenz bei chronischer Pouchitis

Beitrag von Rockbar »

Hallo ihr Lieben,

ich bin 27 und lebertransplantiert. Dazu kam eine unspezifische CU, an welche sich die komplette Dickdarmentfernung samt vorübergehendem Stoma und Pouchanlage anschloss. Damit lebe ich inzwischen rund 14 Jahre, der Pouch ist zwar seit vielen Jahren schon entzündet, was mich im Alltag aber mal mehr, mal weniger stört.
Seit einigen Wochen kämpfe ich aber stark mit extrem erhöhten Stuhlfrequenzen, bin an normalen Tagen bei etwa 20 WC-Besuchen und fühle mich oft einfach aufgebläht und nach so zerstückelten Nächten auch einfach platt.
Ich habe an meiner Ernährung nichts geändert, Therapieversuche habe ich einige durch (Antibiotika mit Cipro, Rifaximin, Metro), Rektalschäume (Salofalk, Budenofalk), Mutaflor, Puri-Nethol (Unverträglichkeit). Die letzte Koloskopie zeigte auch keine erhöhte Entzündung, nur bin ich mit dieser Anzahl Stuhlgänge echt am Verzweifeln aktuell. Das senkt die Lebensqualität gerade enorm.
Kennt jemand von euch ähnliches und hat vielleicht noch Ideen?

LG

Matrix
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 5
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:04

Re: Stuhlfrequenz bei chronischer Pouchitis

Beitrag von Matrix »

Hallo
Ich nehme mal an du hastest die Lebertransplantation wegen einer PSC? Dafür ist es wohl typisch das sich der pouch oft entzündet. Obwohl durch die immunsuppresion das eigentlich vermieden werden sollte :?:
Hast du es mal mit loperamid oder flohdamenschalen probiert?

Antworten