Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Hasilein » Mo 6. Mai 2019, 11:17

Hallo,
ich habe seit einem guten Jahr Collitis Ulcerosa, habe mich bislang kaum mit dem Thema auseinandergesetzt, weil ich kaum Beschwerden hatte und irgendwie gehofft hatte, ich könnte einfach so tun, als ob alles beim Alten geblieben wäre... Allerdings wird es trotz Medikamente nicht recht besser. Nun sind seit Neustem Gelenkschmerzen dazu gekommen. Sie fangen am frühen Abend an und werden teilweise so stark, dass ich quasi handlungsunfähig werde. Am nächsten Morgen sind sie wieder völlig aushaltbar, manchmal auch ganz weg. Das ist ja eigentlich auch nicht so dramatisch, wenn ich schön auf dem Sofa liegen kann. Leider verdiene ich einen Teil meines Unterhaltes damit, abends aufzutreten, Akkordeon spielen, Stelzen laufen, verschiedene Sachen. Bislang ist es noch nicht passiert, dass ich an einem Tag, an dem ich funktionsuntüchtig war, auftreten musste, aber ich fürchte mich davor und hätte gerne eine schön starke Pille im Gepäck, die mich nicht so sediert, dass ich von den Stelzen falle oder meinen Text vergesse. Gesund muss sie nicht sein, denn es wird hoffentlich nicht so oft vorkommen...
Zum Schlafen hilft mir 600mg Ibuprofen, aber bewegen kann ich mich dadurch nicht gut genug.
Habt ihr Erfahrungen mit ähnlichen Beschwerden und Schmerzmitteln gemacht?
Hoffnungsvolle Grüße
Hasilein
Hasilein
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 08:51

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Kaja » Mo 6. Mai 2019, 19:35

Hallo Hasilein,

informiere Dich bitte mal über Schmerzmittel bei CED!!!

https://www.dccv.de/betroffene-angehoer ... schmerzen/


Warst Du schon mal bei einen Rheumatologen? Wichtig, kein orthopädischer Rheumatologe - sondern ein INTERNISTISCHER Rheumatologe.

Welche Medikamente nimmst Du mit Deiner CU?

Was verschreibt Dir Dein Gastro?

Viele Grüße

Kasandra
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon samira127 » Mo 6. Mai 2019, 22:19

hallo,

die info bezüglich der sc hmerzmittel hast du ja schon bekommen. gerade ibuprofen ist bei colitis ulcerosa ein absolutes nogo. das solltest du ganz schnell verbannen und mit deinem gastro die problematik durchsprechen. freiverkäuflich könntest du paracetamol noch ausprobieren und ansonsten wären als nächstes erstmal novalgin und sonst arcoxia oder celebrex zum ausprobieren an der reihe. die sedieren alle nicht und können gerade bei den gelenkbeschwerden gute dienste leisten. sollte das nicht ausreichen dann gibt es noch weitere möglichkeiten die man dann aber neu besprechen muss.
Hoffnung, ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass es gut ist, egal wie es ausgeht.

Vaclav Havel
samira127
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 01:15

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon mullchen » Di 7. Mai 2019, 07:20

Hallo Hasilein,

Ibuprofen und Diclofinac innerlich zu nehmen ist wirklich kein guter Gedanke, das haben meine Vorschreiber ja schon ausführlich beschrieben.

Ich hab seit 1 Monat die Diagnose Psoriasis Arthritis und hab in der akuten Phase die Schmerzpflaster mit Diclofinac für mich entdeckt.

Vorteil davon ist, man kann sie zuschneiden, also nur so groß wie die aktuell schmerzende Stelle ist und sie gehen nicht zu sehr über den Magen-Darm Bereich.
Aber auch da, versuche ich so wenig wie möglich zu kleben.

Ich hab mir auch einen Rollon Stick selber gebastelt und zwar mit kühlender Pferdesalbe und Franzbranntwein, der hilft mir auch immer ein bissel und man kann rollern ohne Ende. ;-)

Und ja, wir CED - Patienten sind schon ein bissel schwieriger zu behandeln als "Normal - Sterbliche".

Allerdings wenn ich mir so manch einen anschau im Bekanntenkreis, die Ibuprofen und Consorten schlucken, als gebs kein morgen, möchte ich nicht auf lange Sicht deren Mägen sehen.
Jeder Nachteil hat da schon wieder einen Vorteil. ;-)

Liebe Grüße Mullchen
Benutzeravatar
mullchen
ist öfter hier
 
Beiträge: 31
Registriert: So 14. Sep 2014, 04:43
Diagnose: CU 1984

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Angelitis » Di 7. Mai 2019, 17:36

Hallo Hasilein...
ich hatte gerade einen richtig heftigen Schub....mit vielen Gelenkbeschwerden...
schon vor 8 Jahren hatte ich das mal gehabt aber nur linke Schulter... ich bin jemand, der versucht auch pflanzlich immer wieder Hilfe zu bekommen...
und ich kann Dir wirklich sagen: nach 6 Monaten Kurkuma war der Schmerz weg...ich war dann auch länger in Remission.

Leider kam natürlich wieder ein Schub... habe Kurkuma auch nicht mehr so ernst genommen.....
aber nach diesen Schub weiss ich ein: ich koche jetzt mit Kurkuma, kaufe mir die Knolle und verabeite diese in Reis und Sossen und Suppen. Currypulver hat auch Kurkuma.
Und nehme die Kapseln, sollen aber anscheinend nicht so gut sein...da gibt es sooo viele Meinungen!!! Dann kam der Boom Kurkuma mit Piperin. Das habe ich nicht mitgemacht, da Pfeffer und Darm bei mir irgendwie nicht so passten...also habe ich wirklich nur pures Kurkuma genommen. Man kann auch das Pulver kaufen und selber in gekauften Hülsen tun und einnehmen...

....also das von mir, weil es mir so geholfen hat und weil ich Kurkuma dann wieder gelassen habe einzunehmen... und ich meinen Körper unterstützen möchte ohne aber die ganzen
Hypes mitzumachen... wie z.B. das Beste Kurkuma...mit diesem und jenem....ne! einfach nur Kurkuma ... am Besten frische Wurzel...gibt es in jedem Bioladen und ist super-preiswert!!!!
Gute Besserung und liebe Grüsse, Angelitis
Angelitis
ist öfter hier
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Apr 2019, 13:58

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Hasilein » Do 9. Mai 2019, 12:27

Hallo ihr alle,
vielen Dank für eure Antworten! Ich bin ganz gerührt, dass hier lauter Leute die Zeit nehmen, neben den eigenen Maleschen auch noch anderer Leute Probleme zu überdenken!
Zu euren Antworten:

Liebe Kasandra,
vielen Dank für den Link. Ich komme mir ein bisschen dumm vor, bin wie gesagt noch ganz am Anfang meiner Bemühungen und auch ein bisschen verwirrt und hadere noch sehr damit, mich überhaupt mit all dem Zeug beschäftigen zu müssen. Ich war auch noch nicht beim Rheumatologen. Mei Gastro ist durchaus nett, aber mir scheint, nach allem, was ich hier lese doch nicht besonders kompetent. Er meinte, Gelenkbeschwerden bei CU - das könne eigentlich nicht sein und so wie ch es schildere schon mal gar nicht. Ich nehme zur Zeit Claversal, 3 x 1000mg pro Tag, bzw gerade abends Rektalschaum, weil es nicht besser wurde. Er meinte, was anderes gebe es gar nicht...

Liebe/r Angelitis,
das mit dem Kurkuma klingt interessant! Habe mir welches gekauft und finde es auch lecker. Aber wieviel isst du pro Tag, damit es was bewirkt?

Ansonsten fange ich dann jetzt wohl mal zähneknirschend damit an, einen Rheumatologen ausfindig zu machen und mich mit ERnährung zu befassen. Wenn es nur nicht so schrecklich viele Meinungen und Ratschläge gäbe...
Vielen Dank und viele Grüße
Ina
Hasilein
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 08:51

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Angelitis » Fr 10. Mai 2019, 19:26

Halloooo :-)

ja Kurkuma nehme ich 2x800mg curcuma longa. Ich nehme eins ohne Piperin, weil ich schon vor 8 Jahren das erste Mal Schmerzen im linken Schultergelenk hatte. Das ging nicht weg...hatte noch sehr wenig Erfahrung mit diesem ganzen Thema und fand das auch alles sehr sehr komisch.... da lass ich dann zufällig von Kurkuma bei Arthrose etc...und dann hab ich das einfach probiert...
war nicht bio und siehe da: nach einpaar Monaten war alles WEG!
Nun dachte ich, jetzt nehme ich das schon so lang und regelmässig...also nicht das ganze Jahr über...vielleicht alle 2 Monate 1 Monat lang. Manchmal länger, so wie ich mich halt fühle...
Aber ich hab halt gedacht pausiere ich mal länger..
Dann kam aber so viel Stress in meinem Privatleben dazu... und ich war komplett überfordert... dachte auch nicht mehr daran pflanzliche Entzündungshemmer zu nehmen und landete
jetzt in einem richtig heftigem Schub.

Damit möchte ich einfach sagen... Ausdauer brauchen wir ... und Stress vermeiden...bei sich bleiben...und in den Körper hineinfühlen...

Und Boswellia in Kombi ist auch super... ich lebe leider nicht in Deutschland momentan.. und hier bekomme ich diese Produkte nicht bio... und im internet sind so viele Produkte im Umlauf...da weiss ich einfach nie...also hab ich einfach das genommen was ich zur Hand hatte ... die Marke, die ich Nutze ist SOLGAR.

Ich weiss nicht, ob diese Marke in Deutschland verkauft wird...

Gehts Dir denn schon besser?

Liebe Grüsse Angelitis
Angelitis
ist öfter hier
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Apr 2019, 13:58

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Angelitis » Fr 10. Mai 2019, 19:34

Entschuldige jetzt habe ich garnicht auf Deine wirklich Frage geantwortet...
das kommt davon, bin gerade nicht so richtig konzentriert...nach diesem Schub habe ich das Gefühl einiges nachholen zu müssen und tue gerade vieles...muss
echt runterkommen... lach...

also ins Essen tue ich halt nach Geschmack...wenn man zuviel nimmt, dann schmeckt das Essen leicht bitter...also muss man schauen, was man verträgt...ich würde sagen,
eher wenig nehmen...das reicht...dann in Bio-Curry-Mischungen ist auch Kurkuma drin und schmeckt auch lecker :-)

ich denke am Besten ist wirklich Tabletten holen...ich habe gesehen, dass es im Forum gerade ein neues Thema Kurkuma gibt...da schreiben sie über ein spezielles Kurkuma
... also ich weiss nicht...schau mal was Du so in den Reformhäuser findest...fange mal mit Kurkuma ohne Piperin an...
dann kannst ja auch bei starken Schmerzen eine höhere Dosis als angegeben nehmen... das spürst Du dann... Dein Körper wird Dir bestimmt sagen...NEHME MEHR...hahhahahaaa

Ich bin gespannt wie lange das bei Dir dauern wird bis es besser wird... Ich nehme gerade 1x Boswellia morgens zum Frühstück, 2x Kurkuma zum Essen, 1x Boswellia abends zum Essen.
Das ist am Anfang echt eine Investition!

Aber es lohnt sich...ich würde nur gerne auf länger meinen Darm in Remission halten...mal sehen ich forsche und probiere weiter...bis bald ... ganz liebe Grüsse
Angelitis
ist öfter hier
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Apr 2019, 13:58

Re: Gelenkschmerzen - welche Schmerzmittel nehmt ihr?

Beitragvon Hasilein » Mo 20. Mai 2019, 12:21

Liebe/r Angelitis,
vielen Dank für deine ausführlichen Antworten. Bei mir ist es jetzt echt schnell wieder besser geworden. Ich denke der Hauptgrund war ein Medikamentenwechsel. Ich war bei meiner Hausärztin (die mir ehrlich gesagt kompetenter erscheint als der Gastroenterologe, aber vielleicht bin ich für den auch ein zu unspektakulärer Fall, als dass er sich da richtig damit befassen mag). Die hat mir Granustix statt der Tabletten und von einer anderen Firma verschrieben.
Dann hatte ich einen Auftritt am Abend und alles war weg - keine Schmerzen, nichts. Nach zwei Tagen waren sie wieder da, aber letztes Wochenende hatte ich einen weiteren Auftritt und seitdem scheint alles gut zu sein. Ich glaube, es ist ein Zusammenspiel aus dem Medikamentenwechsel und Adrenalin. Es wird ja immer darüber gewitzelt, aber es ist tatsächlich so, dass Adrenalin eine Wunderdroge ist. Ich habe es schon oft erlebt, dass ich mitten in einer Krankheit - Magendarm z.B. - plötzlich gesung wurde dadurch. Vielleicht sollte man da mal weiterforschen. Es läßt sich halt schwer simulieren.
Immerhin waren mir diese 4 Wochen eine Warnung und ich habe angefangen, Dinge zu verändern, auf die Ernährung zu achten (weniger Zucker und Weissmehl, weniger Rohkost, mehr gekochte Sachen) und nehme jetzt auch Kurkuma. Zudem hat mir eine Freundin einen wenig bekannten Heil-Baumpilz ans Herz gelegt, der gerade bei Darmkrankheiten Wunder wirken soll: Shagerpilz und Birkenporling. Und jetzt schaun mer mal. Vielleicht habe ich ja Glück und es bleibt so unspektakulär und leicht zu handhaben bei mir...
Ich wünsche dir alles Gute!
Schöne GRüße
Hasilein
Hasilein
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 08:51


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron