PSC und GdB

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

PSC und GdB

Beitragvon VfBSpike » So 10. Mär 2019, 20:53

Hallo liebe Mit-Betroffene,

ich bin 43 Jahre alt. Ich möchte gerne wissen, ob es für mich lohnt, einen Antrag auf Anerkennung als Schwerbehinderter zu stellen und wenn ja, mit welchem GdB ich rechnen kann. Ich bin seit 2010 DCCV-Mitglied. Kann ich dabei evt. Unterstützung durch den Arbeitskreis Sozialrecht und/oder PSC bekommen ?

Folgende Erkrankungen/Faktoren sind bei der Frage nach dem GdB zu berücksichtigen:
- PSC seit 2015
- Morbus Crohn seit 2007
- bestehende Skoliose
- Trichterbrust mit OP als Kleinkind, verringertes Lungenvolumen bis heute ( Atemzugvolumen 3,5 Liter, normal sind 5-6 Liter)
- Tuberkulose mit 6 Monaten
- Pytriasis versicolor (Kleienpilzflechte), noch so eine Autoimmun-Geschichte
- Schilddrüsenunterfunktion, Zufallsbefund neben der PSC-Diagnose
- 2 bis 3 Herpes-Infektionen am Auge im Jahr
- Depressionen

Mehr fällt mir erstmal nicht ein....wer kann mir eine Einschätzung geben ?

Viele Grüße
vfbspike
VfBSpike
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 23:42

Re: PSC und GdB

Beitragvon VfBSpike » So 10. Mär 2019, 20:57

Sorry...falsches Forum...bitte in „Soziale Themen“ verschieben. Danke.

Viele Grüße
vfbspike
VfBSpike
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 23:42


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste