Erfahrungen mit Wasserstoff-Wasser

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.

Erfahrungen mit Wasserstoff-Wasser

Beitragvon gruenertee44 » Mi 9. Jan 2019, 09:22

Hallo zusammen,

wollte nur mal fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit Wasserstoff-Wasser und CED gemacht hat?

Habe mir zuletzt einen Wasserstoff-Generator gekauft und habe nun
anfänglich positive Erfahrungen gemacht.

Klar ist das Thema umstritten, aber man kann auch nicht erwarten, dass einem
die BIG PHARMA einem preisgünstige und einfache und vor allem sehr hilfreiche
Therapie-Angebote auf dem Silbertablett präsentiert. Gibt es ja für die nichts dran
zu verdienen...

Wenn ihr im Internet nach Studien sucht könnt ihr auch unter den
Suchbegriffen im englischen "hydrogen water" oder "hydrogen-rich water" suchen.

Im asiatischen Raum ist die Wasserstoff-Therapie anscheinend schon viel weiter verbreitet als
in Europa.

Ich dachte auch anfangs ich werde nun zu einer Wasserstoff-Bombe, aber ich lebe noch ha ha.

Es ist anscheinend so, dass jede einzelne unserer menschlichen Zellen wie eine kleine
Brennstoffzelle funktioniert. Das bedeutet, dass elementarer Wasserstoff gebraucht wird,
um Energie zu erzeugen.
Wenn jemand sagt, im Wasser ist doch sowieso genug Wasserstoff drin "H2O", ist das
richtig, aber dieser Wasserstoff ist an das "O" fest gebunden und nicht frei verfügbar.
Daher braucht es die Elektrolyse um den Wasserstoff zuerst mal frei verfügbar zu machen.

Es gibt da auch japanische und amerikanische Studien, die beispielweise junge Fußballer
im Alter von 21 Jahren mit zwei Testreihen mit und ohne Wasserstoff Wasser versorgt haben.
Das Ergebnis war eindeutig, dass die Fussballer mit dem Wasserstoffwasser enorm kürzere
Regenerationszeiten und extrem niedrige Laktat-Werte im Blut hatten.

Irgendwo stand auch, dass die Profi-Fußballer auch mit Wasserstoff-Wasser
versorgt werden. Ist natürlich praktisch, da es kein Doping ist, ganz legal und
hilfreich ohne Nebenwirkungen.

Ich gebe mal vorsorglich einen kräftigen Daumen hoch für das Wasserstoff-Wasser.

Übrigens sind bisher keine Nebenwirkungen beschrieben. Ich selbst kann nur von einigen
Heilreaktionen berichten.

Es gibt auch Wasserstoff-Tabletten zum auflösen in Wasser, aber da habe ich nun noch
keine Erfahrungen gesammelt.

Alles Gute!

"Und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen"
(Johannes 8, 32)
gruenertee44
hat sich häuslich eingerichtet
 
Beiträge: 81
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 08:57

Re: Erfahrungen mit Wasserstoff-Wasser

Beitragvon curio » Mi 9. Jan 2019, 11:40

Dann macht euch mal frei.
Benutzeravatar
curio
Dauergast
 
Beiträge: 266
Registriert: Di 25. Dez 2012, 15:52


Zurück zu Komplementärmedizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste