Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Chillitime
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Jul 2020, 13:43
Diagnose: CU seit 2011

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Chillitime »

Hallo Pooh Baer,

ich kann Dich auch verstehen. Bei Neulingen fangen die gern mit Movipreb an. Begründung: höheren Lösungsmenge macht sauberer

Ich habe dies auch zur Hälfte erbrochen, und war mäßig sauber. Man wird aber auch nicht vorgewarnt. Und dann ist keine Zeit zum ändern der Abführlösung, weil es schon abends ist. Sehr ärgerlich. Da bleibt nur Termin verschieben, oder früh morgens in die Praxis, nachtrinken, wenn noch Zeit ist.

Ich bin da etwas hardcore und habe inzwischen glaube 6 Koloskopien hinter mir und auch mal selbst ne Magensonde gelegt, weil der Schluckvorgang so eklig war. Aber es ist ne Tourtour (sich selbst ne Magensonde legen), ich würde davon abraten, da es nicht unbedingt vor Erbrechen schützt. Denn die Brecherei geht vom Hirn automatisch los, wenn der Magen zu überfüllt ist, und Du auch noch daran denkst, wie eklig das Zeug schmeckte.

Was ich dann vor der Koloskopie bzw. abends gemacht habe: mit einem dünnen Magensondenschlauch einen Teil der Lösung bzw. Salzlösung 1 Liter über Rektal eingeführt (auf linke Seite legen und quasi einen Hebe Senk Einlauf durchführen) dann auf links und Rücken und rechts langsam hin und her rollen und möglichst 10-30min halten. Sie hat gesagt, im transversum um Sigma war es super sauber, weiter oben paar Flöckchen. Das würde ich auch wieder so machen. Ansonsten bin ich wohl bei Picoprep gelandet, da nur 150ml getrunken werden, der Rest was anderes.

Alles Gute für die nächste Koloskopie... natürlich wollen die einem immer die Abführmittel mit der höheren Lösungsmenge als effizienter verkaufen, aber da würde ich mich wehren und sagen, es geht einfach nicht. Dafür muß man eben 3 Tage vorher fast nur noch flüssiges ohne Kerne, Körner, und Ballaststoffen zu sich genommen werden... dann klappt es auch mit den vermeintlich "schwächeren" kleinlumigen Abführmitteln!

LG Chillitime


hier meine Koloskopie-Zusammenfassung Abführmittel:
mein Favorit: Picoprep Pulver in 150ml einrühren und dann jede Std. mind. 250ml Wasser o.ä. trinken
Citrafleet ist ähnlich wenig von der Menge, geschmacklich wie Ahoi Brause in Orange oder Zitrone, mit Apfelsaft auch eine Alternative


Hier die allerbeste Seite: Vergleich aller Produkte und Umfragestatistik der beliebtesten Produkte:

http://darmlifestyle.de/ced-und-co/darm ... ehrmittel/
Die Abführmittel „Favoriten“ der Community:
Für eine Darmspiegelung nutzen die meisten Teilnehmer der Umfrage Picoprep oder Citrafleet zum abführen.
Statistik über die Nutzung von Abführmittel


Citrafleet – 300ml + 5 Liter Flüssigkeit
Einnahme:
Vortag: 18:00 Uhr einen Beutel Citrafleet® in 150ml Wasser auflösen und trinken
Vortag: 18:30 bis 22:00 Uhr 3 Liter klare Flüssigkeit trinken (z.B. Apfelschorle, Wasser und Tee).
Untersuchungstag: 3 Stunden vor dem Untersuchungstermin den zweiten Beutel Citrafleet® in 150ml Wasser auflösen und trinken.
Untersuchungstag: Nach 30 Minuten erneut 2 Liter einer klaren Flüssigkeit trinken (z.B. Apfelschorle, Wasser und Tee).
Untersuchungstag: 1 Stunde vor dem Untersuchungstermin sollte das Trinken abgeschlossen sein.
Weitere Infos:
http://www.gastropraxis-pfalz.de/media/ ... aFleet.pdf

Tipps der Community
Brausetabletten mit Geschmack unterrühren
Apfelsaft dazu trinken
Eiskalt mit Strohalm, so nimmt man den Geruch nicht wahr
Orangen- oder Zitronenstücke lutschen, durch den intensiven Geschmack fällt das trinken leichter
Kaugummi kauen, klare Brühen und weißer Tee helfen gegen den Hunger
Vor der Trinken der Abführlösung an einer Orangen oder Zitronenscheibe lutschen
lauwarmer Fencheltee zur Abführlösung trinken, wegen des leicht bitteren Fenchelgeschmack
Die Abführlösung mit dem Strohhalm trinken, da so die Lösung nicht mit der Zugenspitze in Berührung kommt die ja für salziges und süßes zuständig ist
Bei Kreislaufprobleme während des abführens stark gezuckerten Tee trinken oder Hühnerbrühe ohne einlage.1´11
Moviprep hab ich auch schon ausprobiert, ich scheitere an der Menge: 1 Liter und dann nur noch 500 Wasser, ich hab das meiste erbrochen... :-(

Moviprep – 2 Liter + 1 Liter Flüssigkeit
Einnahme:
Am Vorabend: 1 Liter + 500ml klare Flüssigkeit
Am Morgen: 1 Liter + 500ml klare Flüssigkeit
Weitere Infos:
http://www.moviprep.de/fileadmin/user_u ... eutsch.pdf

Kleanprep oder früher hieß es Koloprep = das gleiche Problem: 1 Liter Lösung: der erste Becher ist noch erträglich, den 2. Becher würgt man hinter, beim 3. Becher hab ich schon vom Geruch Würgreiz bekommen.
Anwendung: 1 Beutel Klean-Prep in 1 Liter lauwarmen Wasser auflösen und glasweise (250 ml) alle 10 – 15 Minuten trinken. Die Lösung kann vorbereitet und vor dem Trinken im Kühlschrank gekühlt werden. Es empfiehlt sich das Trinken mit Strohhalm, weil dabei der salzig-bittere Geschmack auf der Zunge umgangen werden kann. Die Lösung ist geschmacklich angenehmer, wenn bis zu 5 Multivitamin-Brausetabletten pro Liter hinzugefügt werden.

gelöschter Benutzer

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von gelöschter Benutzer »

Hallo,

ich habe noch gute Erfahrungen mit dem Mittel Plenvu. Es ist auch der Wirkstoff Makrogol (der nicht in den Körper aufgenommen wird, wirkt nur osmotisch) aber man muss nur 2*500 ml trinken. Geschmack, naja, wie salziger Isodrink, eisklalt aber iO. Ich hatte damit keinerlei Probleme und das Ergebnis war blitzsauber

Gruß Tina

Golem XIII
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 19
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:46

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Golem XIII »

Moviprep Zitrone finde ich unerträglich eklig, das musste ich bisher immer mit Apfelsaft vermischen, um es einigermaßen runterzubekommen. Moviprep Orange hingegen kriege ich den ganzen Liter mit 3-4 Ansätzen runter. Vielleicht schmeckt dir die Orangenversion auch besser.
Moviprep hat halt die wenigsten Nebenwirkungen, deshalb wird es so gerne verschrieben, soweit ich gelesen habe.

Coliri
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 20:43

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Coliri »

Hallo zusammen,
Aus aktuellem Anlass: ich kann Natriumpicosulfat (Laxoberal) empfehlen. Ist mir von allen, die ich bisher so durchprobieren musste am liebsten. Schmeckt wie saure Limo. Am Vorabend sinds auch nur 1x 500ml plus 1l Wasser. Und am Behandlungstag 1x250ml plus 1l Wasser. Das ist von den Mengen total machbar.
Viele Grüße

Dany1981
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 13. Jul 2020, 12:57

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Dany1981 »

Hallo, ich bekomme moviprep auch nicht runter und erhalte nun pico prep. Das ist ein Glas abends anrühren und den morgen ein-2 Stunden vor der Spiegelung das 2. Glas trinken.

Vielleicht hilft es dir.

Gute Besserung

PhilSE
ist öfter hier
Beiträge: 37
Registriert: Fr 15. Mai 2020, 15:35

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von PhilSE »

Also seit meiner letzten Kolo schwöre ich auf Citrafleet, ich hab zwar die doppelte Dosis gebraucht, aber dafür kann man das Zeug fast wie Limo trinken.
Ok ich hatte nach der ersten Einnahme einige heftige Krämpfe im Magen, aber danach war alles gut.

Das Zeug was mir meine Gastro mitgibt (Eziclen) ist einfach nur widerlich...

Benutzeravatar
Gambit
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 19
Registriert: So 12. Nov 2017, 20:05
Diagnose: CU seit 2007
Wohnort: Hildesheim

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von Gambit »

Hatte gestern die erste Spiegelung seit meiner Krebstherapie (ich habs geschafft und gelte nun als geheilt), und habe zum ersten mal PLENVU verwendet, da mein Arzt es empfohlen hat. Und ja, ging gut. die erste Packung für 500ml enthielt Mango Geschmack mit süsser und (wie immer) leider auch salziger Note, ließ sich aber noch angenehm trinken. Hab noch nen Liter anderes hinterher getrunken. Dann morgens am Spieglungstag die zweite Dosis mit Fruchtpunschgeschmack, noch süsser als die erste, für mich schon widerlich süss (kann Süssstoffe eh nicht leiden), aber alles in allem hat es den Darm super saubergefegt. Bei mir hat das Zeug aber noch den ganzen Tag nachgewirkt, ich hatte also bis in die Nacht hinein noch wässerige Abgänge.
"Time for ol' Remy to teach some bad folk a lesson."

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4037
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Bekomme mein Abführmittel nicht runter (Moviprep)

Beitrag von neptun »

Hallo Gambit,

das klingt sehr gut. Glückwunsch. Auf das Du wieder beruhigt in die Zukunft sehen kannst.

LG Neptun

Antworten