Bleichcreme

Über die sonstigen medizinischen Probleme.

Bleichcreme

Beitragvon Saliyah » Do 25. Apr 2019, 15:18

Hallo, ich habe Pigmentstörungen, die im Gesicht einfach immer deutlicher zu sehen sind, weshalb ich mich versucht habe etwas zu informieren. Ich habe 3 Beiträge gefunden, die mich wirklich sehr interessieren und wollte mal eure Meinung dazu wissen.

Hier z.B.: https://www.nachtcremes.info/eignungen/bleichcreme-pigmentflecken/ ist eine Webseite, die auf verschiedene Hauttypen eingeht und eine Bleichcreme empfiehlt.. denkt ihr das würde was bringen? Ich werd da mit mir nicht einig. Jedoch sollen die Bewertungen von echten Kunden getätigt worden sein... Wäre schön, wenn jemand anderes mit sowas schon Erfahrungen gemacht hat. Gerade bei solchen Online-Bestellungen ohne Arzt sollte man ja vorsichtig sein und da meine Haut zu schnellen Unreinheiten neigt, will ich mir nicht einfach irgendwas ins Gesicht schmieren.

In einem anderen Artikel wird das alles etwas getestet, wird zumindest mal behauptet, kann man sich ja nie sicher sein, oder? Vielleicht könnt ihr euch auch hier ein wenig schlau machen, falls ihr an dem selben Problem leidet, gibt ja reichlich Infomaterial im Netz: http://www.gesichtspflege-test.de/pigmentflecken-aufhellen-bleichen/

Was ich auch sehr interessant fand, war diese Seite: https://www.eucerin.de/pigmentflecken-entfernen, hier werden noch ganz andere Möglichkeiten aufgelistet wie Peelings oder Lasertherapien. Weis da jemand was die bessere Lösung wäre? Denn da gibt es ja auch zahlreiche Nebenwirkungen die einen etwas nachdenken lassen.

Danke im vorraus! :)
Saliyah
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Apr 2019, 14:54

Re: Bleichcreme

Beitragvon Kaja » Do 25. Apr 2019, 17:52

Hallo Saliyah,

welche Empfehlung gibt Dir denn Dein Hautarzt?

Du bist hier im CED Forum.

Soweit Deine CED mit Medikamenten behandelt wird, sollte auf jeden Fall auf mögliche Wechselwirkungen geachtet werden.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Bleichcreme

Beitragvon Saliyah » Fr 26. Apr 2019, 10:34

Hallo Katja, meine Probleme mit der CED sind durch Medikamente momentan gut eingestellt. Es gibt schlechte Wochen und gute Wochen. Aber die Pikmentflecken gehen durch die Medikamente natürlich nicht weg, weshalb ich diese Artikel so interessant fand. Auf der einen Seite wird ja spezifisch auf verschiedene Hauttypen eingegangen, jedoch bin ich da etwas änglichst zuzugreifen, bevor alles schlimmer wird. Jedoch fällt mir sonst keine andere Lösung ein. Und die Seite scheint sehr zuverlässig. Die Rezesionen scheinen ja von echten Käufern zu sein.. :)
Saliyah
neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 25. Apr 2019, 14:54

Re: Bleichcreme

Beitragvon Kaja » Fr 26. Apr 2019, 22:00

Hallo Saliyah,

es freut mich für Dich, dass Deine CED durch die Medikamente gut eingestellt ist!

ABER welche Medikamente nimmst Du? Hast Du Dich mit Deinen Medikamenten mal auseinander gesetzt? Sonnenschutz - jährl. Kontrolle auf weißen Hautkrebs?

Daher rührte auch meine Frage nach Deinen Medikamenten?

Ebenso, was empfiehlt Dein Hautarzt bei den regelmäßigen Kontrollen (je nachdem welche Medikamente Du nimmst).

Primär was Du verlinkst sind "Werbeseiten". Hier lasse ich mich auf keine Empfehlung ein und so wie die Resonanz bislang auf Deine Frage aussieht - auch kaum ein anderer User!

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Bleichcreme

Beitragvon Elvira » Di 30. Apr 2019, 13:20

Hallo Saliyah,

die Pigmentflecken kenne ich leider auch zur Genüge, ob jetzt von einem meiner Medikamente, oder hormonell bedingt, oder es sind die tollen "Altersflecken" auf dem Handrücken und den Unterarmen …

Ich bin bei einer Hautarztpraxis, die alles anbietet von Lasern über Hyaluronspritzen, Botox und was weiß ich noch alles, was frau heute so alles unbedingt braucht … Grundsätzlich hat mir die Ärztin von jeglichen Bleichcremes abgeraten, da hier in der Regel die erhoffte Wirkung ausbleibt, die Flecken werden höchstens heller, aber gehen nie ganz weg, und diese Cremes enthalten Wirkstoffe, die die Haut sehr reizen können. Viele von uns haben ja auch durch die Medikamente Probleme mit der Haut, da ist die Gefahr noch größer, dass die Haut dieses Zeug übel nimmt.

Mir wurde empfohlen, diese Flecken lasern zu lassen (Rubin-Laser heißt das Ding). Wir haben erst einmal in mehreren Sitzungen alle bestehenden Flecken entfernt, und seither lasse ich jedes Jahr im Herbst die neu aufgetretenen Flecken wegmachen. Wenn man zu Pigmentstörungen neigt, werden diese Flecken immer wieder irgendwo auftreten. Leider ist die ganze Sache nicht ganz billig, aber mir ist es das wert.

Ganz wichtig ist, immer einen hohen Sonnenschutz zu benutzen. Und zwar wirklich jeden Tag, auch wenn keine Sonne scheint. Ich habe eine Tagescreme und ein Kompakt-Makeup mit mineralischem Schutz und Faktor 50+.

Ich hoffe, Dir ein bisschen geholfen zu haben, falls noch Fragen - jederzeit gern.

Viele Grüße
Elvira
Elvira
ist öfter hier
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 21. Aug 2014, 09:11


Zurück zu Begleiterkrankungen, PSC, Pouch und Stoma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast