Fehlende Zuneigung

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Fehlende Zuneigung

Beitragvon Basti12 » Mo 12. Nov 2018, 21:00

Hallo,

Hoffentlich kann mir einer von euch einen guten Rat geben.

Meine Freundin (36) und ich (29) sind seid 3 1/2 Jahren ein wirklich glückliches Paar.

Was fehlt ist etwas mehr Zuneigung.

Bei ihr wurden Morbus crohn und Morbus bechterew diagnostiziert. Die Bewegungsfreiheit ist dadurch sehr eingeschränkt. Der crohn ist bei ihr nicht stark. Durch ihn sind wir aber in dem Dilemma der fehlenden Zuneigung. Sie hatte einen Abszess direkt neben der Schamlippe welcher nach langem hin und her bei verschiedenen Ärzten weg operiert wurde. Das war vor 3 Jahren. Die Wunde ist bis heute nicht komplett geheilt und juckt ihrer Meinung auch hin und wieder. Nach einiger Zeit bekam sie noch eine Drainage welchen zum Po hinaus schaut, damit Fistelgänge abfließen können. Dieser schaut auch noch bis jetzt heraus.
Sie war schon öfters bei einer Heilpraktikerin weil sie früher unschöne Dinge mit ehemaligen Partnern erlebt hat. Seid einiger Zeit geht sie dort allerdings nicht mehr hin. Zum behandelten Arzt der Drainage (welcher auch Aza verschrieben hat) geht sie zur Blutuntersuchung.
Seid diesen 3 Jahren haben wir keinen Sex und ein bisschen kuscheln/ rum machen kann man an zwei Händem abzählen.
Wir lieben uns beide von Herzen. Das Thema, dass ich mehr Zuneigung gerne hätte, fällt mir schwer anzusprechen. Bei Versuchen diese Themen in Gespräche zu integrieren fangen bei ihr die Tränen an zu fließen und sie möchte nicht darüber reden.

Vielleicht habt ihr einen Rat wie wir die Situation meistern. Klar geht nur darüber reden aber wie weiß ich nicht....

Danke im voraus für eine Antwort
Basti12
neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 20:26

Re: Fehlende Zuneigung

Beitragvon neptun » Di 13. Nov 2018, 12:14

Hallo Basti,

willkommen im Forum.
Ein mutiger Schritt in vertrackter Situation.

Wie man das Problem kopf- und gefühlsmäßig am besten angehen kann, dazu kann ich nichts schreiben.

Aber zur Fistel will ich etwas schreiben.

Ich habe gerade Feli7 im Unterforum "Begleiterkrankungen,.." zu ihrer/seiner Fistel geschrieben.

Darin die Empfehlung, sich unbedingt mal mit den wirklich CED-versierten Chirurgen Profs. Jehle oder Kroesen in Verbindung zu setzen. Sie können wahrscheinlich eine Einschätzung geben, mit welcher Methode sich die Fistel Deiner Freundin am besten behandeln und schließen läßt.
Lies das mal.

Dazu sollte auch der Weg dorthin kein Hindernis sein.
Weiß man über die möglicherweise erfolgversprechende Vorgehensweise Bescheid, dazu mit einer guten Aufklärung über die Durchführung, dann kann sich Deine Freundin mit diesem Wissen sicher auch gut entscheiden, ob sie vielleicht diesen Weg gehen will.

Denn die beste Vorgehensweise scheint mir, wenn es dieses Problem der Fistel auf absehbare Weise nicht mehr gibt.
Was sicher keine absolute Garantie für die Zukunft ist, denn ein mc mit fistulärem Verlauf kann sicher auch wieder Probleme machen. Was aber allgemein bei den CED gilt, schließlich kennt niemand auch nach Jahren seinen zukünftigen Verlauf.

Es muß aber ein Chirurg sein, der mit den speziellen Problemen der CED sehr vertraut ist, dessen tägliches Geschäft es ist. Und dazu gehören die beiden ganz sicher.

Vielleicht ist dies ein Weg für Deine Freundin vor allem, aber auch natürlich für Euch.

Ich drücke die Daumen.
LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3346
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Fehlende Zuneigung

Beitragvon Banditensocke » Mi 14. Nov 2018, 09:53

Schliesse mich neptun an.

Sucht Euch einen kompetenten Ansprechpartner und lasst sowohl die nicht heilende Wunde als auch die Fisteln VERNÜNFTIG behandeln. Zu den genannten Ärzten möchte ich noch Dr. Heuschen in Limburg (St. Vincenz KH) hinzu fügen. Im Vincenz klappt auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit, d.h. Probleme können zielgerichtet angegangen und ausgeräumt werden. Garantien gibt es natürlich nirgends, auch kann es vorkommen, dass sich Fisteln immer wieder bilden. Jedoch gibt es diesbezüglich auch einige medikamentöse Ansätze, die man diskutieren kann.

Deine Freundin braucht kompetente Ansprechpartner. Jenseits der Chirurgie findet Ihr die am ehesten in CED Kompetenzzentren oder CED-Ambulanzen.

Solltet Ihr lange Anfahrten in Kauf nehmen müssen: Es lohnt sich auf jeden Fall! Nehmt Euch die Zeit, denn Ihr verliert viel mehr kostbare Lebenszeit, wenn sich Deine Freundin von Menschen behandeln lässt, die nicht wirklich kompetent im Bereich CED sind.

Mach Deiner Freundin Mut, das Ganze anzugehen - JETZT!
Banditensocke
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 13:17

Re: Fehlende Zuneigung

Beitragvon AggiSee » Do 27. Jun 2019, 10:29

Eine verzwickte Geschichte, aber kommt mir auch nicht ganz unbekannt vor. Wie ist es euch ergangen? Hat es sich schon zum Positiven gewendet?
AggiSee
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Mär 2019, 17:15


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast