Freund mit Behinderung

Hier geht es um gegenseitige Achtung und die Probleme, die es in einer Partnerschaft und bei Angehörigen gibt, aber auch um Schwangerschaft.

Freund mit Behinderung

Beitragvon Rirumu » Fr 22. Apr 2016, 16:29

Hallole,

ich bin jetzt seit fast zwei Jahren mit meinem Freund zusammen. Sobald wir ausreichend Geld angespart haben, wollen wir zusammenziehen. Dann wollen wir auch gerne ein Kind zusammen haben. Allerdings sind wir beide körperlich behindert. Kann es sein, dass wir ein völlig gesundes Kind bekommen können (ohne Adoption ;) )?
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6
Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 480
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental

Re: Freund mit Behinderung

Beitragvon Mondkalb » Sa 23. Apr 2016, 07:47

Guten Morgen Rirumu,

wenn eins nicht vorhersehbar ist dann das Leben. ;)

Selbst bei kleinwüchsigen Menschen ist es schon vorgekommen das ein Kind ohne Handycap geboren wurde, ist wohl eher sehr selten das es selbst dann nicht kleinwüchsig wird.

Wichtig ist, wenn ihr euch in der Lage fühlt ein Kind groß zu ziehen, euch aus eventuellen vorbehalten anderer Menschen nichts zu machen, und euren Weg geht.

Für diesen Weg wünsche ich euch alles Gute!

LG
Mondkalb
“Wenn man nicht weiß, wo man hin will, kommt man meistens woanders raus!”
Benutzeravatar
Mondkalb
Dauergast
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:32
Diagnose: CU

Re: Freund mit Behinderung

Beitragvon Rirumu » Sa 23. Apr 2016, 15:30

Danke, Mondkalb! *bussi*
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6
Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 480
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental

Re: Freund mit Behinderung

Beitragvon Carmen » Sa 23. Apr 2016, 16:51

Hallo Rirumu,

pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Eine wichtige Rolle spielt, ob und inwieweit (also wie wahrscheinlich und in Kombination) die betreffende körperliche Behinderung vererbbar ist. Auch andere Einflussgrößen wie z.B. erforderliche Medikation und Lebensführung sind relevant.

Viele Grüße
Carmen
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Carmen
ModeratorIn
 
Beiträge: 1076
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:32
Diagnose: Morbus Crohn


Zurück zu Partnerschaft, Schwangerschaft und Angehörige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste