Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Sammlung von Rezepten. Von CED-lern für CED-ler.
Bitte beachten: Es handelt sich nicht grundsätzlich um Rezepte, die im Sinne von Schonkost bei CED zu verstehen sind! Hinweise zur Verträglichkeit in bestimmten Situationen sind aber sehr erwünscht.

Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon BerndF » Mi 9. Jan 2013, 22:35

OK, wieder mehr ein Remssions-Rezept, dafür aber ein Essen für "Anfänger", denn sehr einfach und unkompliziert. Wer länger als 20 min dafür braucht, macht zwischendurch zu viele Fotos ;-)

Im Zuge meines Feldzuges 'macht Sellerie salonfähig', noch etwas Bildendes zum Gemüse
[flüstermodus]kann mir jemand erklären, waum die Sellerierezepte die niedrigsten Abrufraten überhaupt haben?[/flüstermodus]

Staudensellerie ist das Gemüse mit den wenigsten Kalorien. 100 gr machen gerade mal 15 kcal. Im Rezept wird das durch reichliche Verwendung von Sahne ausgeglichen. Wird die Sahne fortgelassen, würde das Rezept glatt zur Cortisongewichtsreduzierung durchgehen. Dafür gibt es auch noch einen zweiten Grund. Sellerie ist sehr reich an sogenannten sekundären Pflanzenstoffen und hat vor allem einen hohen Kaliumgehalt. Das ist der Hauptgrund dafür, dass Sellerie harntreibend wirkt.

Und noch was: Staudensellerie soll eine entspannende und beruhigende Wirkung auf den Organismus haben. Also sozusagen ein natürliches Antistressessen. Die Yogastunde sollte man deshalb aber nicht ausfallen lassen :-)

Wo so viel Licht ist, auch gleich den Schatten hinterher. Allergiker sollten vorsichtiger mit Sellerie sein. Kreuzallergien können bei Birkenpollen- und Beifußpollenalergikern auftreten.

Zutaten
eine Staudensellerie
10 kleine Strauchtomaten (dürfen gerne auch mehr sein)
1 mittlere Zwiebel
1 kleine Tasse Gemüsebouillon (~ 100 ml)
100 ml Sahne
Kräuter der "Saison"
ggf. Salz

... das ist auch schon alles. Billig, schnell und superlecker. Als Beilage werden davon auch 4 Leute satt.

Die Bildanleitung
staudensellerie-tomaten-gemuese-01.jpg
Die Hauptakteure des Gemüses: Staudensellerie (die waren gebleicht!) und kleine Strauch-Tomaten.


staudensellerie-tomaten-gemuese-02.jpg
Die Zwiebeln bei schwacher Hitze andünsten. Dann werden sie nicht scharf oder bitter, sondern schmecken süßlich - und sind auch besser bekömmlich.


staudensellerie-tomaten-gemuese-03.jpg
Dann kommen die Sellerie in die Pfanne. Zusammen mit der Tasse Brühe bei mittlerer Hitze dünsten bis die Stücke bissfest sind. Dauert so ~ 10 min.


staudensellerie-tomaten-gemuese-04.jpg
Solange die Sellerie vor sich hin dünstet, die Kräuter der Saison schneiden. Bei mir waren es heute TK-Kräuter. Zusammen mit der Sahne geht es - schwupps - ab in die Pfanne.


staudensellerie-tomaten-gemuese-05.jpg
Und zusammen mit den Tomaten noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Tomaten sollen mehr etwas warm werden wie garen. Bei Bedarf noch etwas nachsalzen. Fertig.


Guten Appetit

Bernd
Leben, wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, aufstehen, lachen und wieder versuchen!
Benutzeravatar
BerndF
Dauergast
 
Beiträge: 299
Registriert: Do 20. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Köln

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon Cats » Do 17. Jan 2013, 00:17

Hallo Bernd,

da mein Mann Tomaten nur isst, wenn sie als solche nicht mehr zu erkennen sind ( also in Soßen oder Suppen), habe ich statt dessen Möhren genommen.

Einfach 2-3 große Möhren in Scheiben schnippeln und als erstes mit der Brühe in die Pfanne geben. Den Sellerie 2-3 Minuten später dazu geben, dann passt das mit der Garzeit.

Schmeckt super lecker!

LG Marina
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
 
Beiträge: 704
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon BerndF » Do 17. Jan 2013, 13:56

HMmm,

ich kriege Hunger. Mal sehen, was in der Kiste ist ... vielleicht finde ich noch 'ne Sellerie ;-)

Viele Grüße

Bernd
Leben, wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, aufstehen, lachen und wieder versuchen!
Benutzeravatar
BerndF
Dauergast
 
Beiträge: 299
Registriert: Do 20. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Köln

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon Spinnwebe » Do 17. Jan 2013, 15:17

BerndF hat geschrieben:[flüstermodus]kann mir jemand erklären, waum die Sellerierezepte die niedrigsten Abrufraten überhaupt haben?[/flüstermodus]
b]
Bernd


Ich mag Sellerie überhaupt nicht und trage somit sicher zu den niedrigen Aufrufraten bei. :)
Aber ich mag und vertrage Chinakohl und Spitzkohl. Bei mir gibt es solches Gemüse oft ohne Sellerie, stattdessen dann mit Chinakohl oder Spitzkohl.

Mahlzeit! wünscht
die Spinnwebe :D
Herzlich grüßt
die Spinnwebe


MC Diagnose 2005, beschwerdefrei durch TCM und Ernährungsumstellung seit 2009
Spinnwebe
Dauergast
 
Beiträge: 102
Registriert: So 23. Dez 2012, 09:03

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon Cats » Do 17. Jan 2013, 15:34

Hallo Spinnwebe,

bei uns steht Sellerie auch nicht grade ganz oben auf der Hitliste. Aber bei Staudensellerie hält sich der Eigengeschmack, im Gegensatz zur Knolle, in Grenzen.
Die Möhren tun dann das ihre dazu, dass es nicht so "nach Sellerie" schmeckt.

LG Marina
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
 
Beiträge: 704
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon BerndF » Do 17. Jan 2013, 15:56

LOL Spinnwebe,

Spinnwebe hat geschrieben:Ich mag Sellerie überhaupt nicht


dann kann es sich nur um einen Mangel an Sahne bei der Zubereitung gehandelt haben. Sahne deckt den strengen Geschmack ab ;-)

Nein, mir ist sehr klar, dass Sellerie sehr speziell ist und aus dem Grund nicht nur Freunde haben kann. Lange nicht jeder verträgt ihn auch. Aber es ist mir immer eine kleine innere Freude, wenn ich jemanden überzeugen kann, es mal zu probieren. Manchmal ändern sich ja auch Geschmäcker.

Danke aber vor allem an die Erinnerung an den Spitzkohl und den Chinakohl. Vor allem den Chinesen habe ich auch zu Schubzeiten durchaus in Maßen essen können. Spitzkohl geht mittlerweile auch sehr gut. Diese Woche war für mich keine Kochwoche, aber morgen könnte es mit einem Spitzkohlrezept klappen.

Viele Grüße

Bernd
Leben, wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, aufstehen, lachen und wieder versuchen!
Benutzeravatar
BerndF
Dauergast
 
Beiträge: 299
Registriert: Do 20. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Köln

Re: Staudensellerie-Tomaten Gemüse

Beitragvon Spinnwebe » Do 17. Jan 2013, 17:05

BerndF hat geschrieben:
Danke aber vor allem an die Erinnerung an den Spitzkohl und den Chinakohl. Vor allem den Chinesen habe ich auch zu Schubzeiten durchaus in Maßen essen können.

Bernd


Ich dachte, ich mach mal Kohl salonfähig ;)
Chinakohl vertrage ich auch als Salat sehr gut, angereichert mit Walnüssen, Schnittkäse und Sahne ist der Salat durchaus sättigend. 8-)

LG
die Spinnwebe
Herzlich grüßt
die Spinnwebe


MC Diagnose 2005, beschwerdefrei durch TCM und Ernährungsumstellung seit 2009
Spinnwebe
Dauergast
 
Beiträge: 102
Registriert: So 23. Dez 2012, 09:03


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste