Problematisches Abfuehren

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Problematisches Abfuehren

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo zusammen,

Habe mal eine Frage, ob das jemand von euch kennt...

Mittlerweile habe ich ja bestimmt 10 darmspiegelungen in den letzten jahren ueber mich ergehen lassen. Das abführen hat immer super geklappt... (habe verschiedene Mittel benutzt) lecker ist anders aber ich konnte meinen Darm immer so reinigen, dass am Ende des abfuehrens nur noch fast glasklare Flüssigkeit rauskam. ;)

Die letzten drei Spiegelungen habe ich das Mittel piccoprep verwendet. Das tolle hier ist, dass man nur zwei Gläser des abfuehrmittels trinken muss und dann jede menge wasser, Tee hinterher... Finde ich super. Die ersten 2x hat das abführen mit piccoprep super geklappt...aber das abführen letzte Woche war furchtbar. Ich hab getrunken und getrunken...(waren nachher 4,5 Liter) und nix kam in Gang... Irgendwann ging es dann los, aber richtig sauber wurde der Darm nicht... Der Doc meinte nachher es wäre noch recht trübe gewesen... Man konnte das zwar absaugen und alles gut sehen, aber naja ist blöd.

Bei der Spiegelung kam u.a. raus, dass mein Darm hochgradig entzündet ist... Ob es daran lag? Aber eigentlich doch nicht, oder? Hattet ihr auch schonmal plötzlich Probleme mit dem abführen? Am essen kann es nicht liegen... Esse derzeit Schonkost...woran könnte das gelegen haben, habe leider den Doc nicht gefragt...

Viele Gruesse
Wieselchen
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
Beiträge: 730
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Cats »

Hallo Wieselchen,

beantworten kann ich dir deine Frage leider nicht. Aber letztlich ist doch auch nur wichtig, dass der Doc sich klare Sicht verschaffen konnte - also alles gut. :)

LG Marina
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo Marina,

Ja das ist das wichtigste, aber mir stellt sich die Frage dennoch - vor allem für die nächste Spiegelung...
:?

Liebe Gruesse
Wieselchen
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

Eva81
Dauergast
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 10:39

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Eva81 »

Hallo Wieselchen,

nimmst du nur das flüssige Abführmittel? An der Entzündung liegt es sicher nicht, es wird bestimmt ein Zufall sein dass das Abführen nicht 100%ig war. Wenn es sonst immer klappt...Bei mir gabs die letzten Male auch immer ein Mittel, von dem insgesamt nur 2 Gläser nötig waren und ganz viel Wasser hinterher. Allerdings habe ich jedesmal vorher zwei Tabletten eingenommen. Leider weiß ich den Namen nicht, hab schon sehr gegrübelt :oops:
Jedenfalls, sagen wir morgen Vormittag ist die Spiegelung. Dann hätte ich heute um 12h die Tabletten genommen, und später um 17h und 21h das Abführmittel. Das Medikament bringt die Darmperistaltik in Schwung, es wird in der Packungsbeilage auch gewarnt dass man nach der Einnahme evtl. eine Toilette in der Nähe braucht. Kein Durchfall, aber halt starker Drang ;)

Vielleicht wäre das etwas für dich? Hilft sozusagen dem Darm beim Abführen...vielleicht kennt jemand hier das Mittel und kann den Namen verraten? Ich habe jedenfalls immer zwei einzelne Tabletten mit nach Hause bekommen. (Ohne Verpackung, ich hatte irgendwann das Medikament gegoogelt).

LG, Eva

Maya83
ist öfter hier
Beiträge: 33
Registriert: Do 15. Aug 2013, 17:13

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Maya83 »

..meinst du vielleicht Dulcolax, Eva? Die Tabletten hab ich vor der letzten Spiegelung auch zusätzlich bekommen, hat alles gut geklappt ;)

LG

Eva81
Dauergast
Beiträge: 184
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 10:39

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Eva81 »

Hallo,

ich glaube nicht. Dulcolax ist ja ein sehr gängiges Mittel, oder? Ich weiss nicht. Es waren aber kleine weisse Tabletten, keine Kapseln oder Dragees. Vielleicht mal den Arzt fragen...ich könnte versuchen dran zu denken und in meiner Praxis nachfragen (Jetzt will ich es selber wissen!!! Menno :mrgreen: ), aber ich muss erst in einigen Wochen wieder hin...

EDIT, vielleicht war es Laxoberal?

Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo zusammen,

Nein, ich hatte keine Tablette, aber ich kenne jemand der bekommt vorher auch immer noch Tabletten, damits besser läuft...

Wie gesagt habe versch. Mittel (ohne tabletten) gehabt und ALLE haben ohne Probleme funktioniert...

Naja...Woran es nun genau gelegen hat, wird man wohl nicht rauskriegen... Muss einfach hoffen, dass es nächstes mal wieder besser geht. :? :?

Viele Gruesse
Wieselchen
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

MadLila
ist öfter hier
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 16:10
Wohnort: Hannover

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von MadLila »

Hallo Wieselchen,

ich hatte auch immer Probleme mit dem Reinigen, aber aufgrund meiner Stenose. Musste dann immer noch eine Extra-Runde Abführmittel und Wasser trinken, bis es gereicht hat. Beim letzten Mal hab ich trotz leichter Kost und normalen Abführens mit Moviprep am Vortag morgens noch mal so viel nachgetrunken, dass ich vor 11 Uhr schon 5 Liter Flüssigkeit getrunken hatte. Was bleibt einem sonst, wenn es anders nicht geht?

Gruß
MadLila

Amsel
Dauergast
Beiträge: 148
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 15:46

Re: Problematisches Abfuehren

Beitrag von Amsel »

Hallo,
ich schiebe den Beitrag nochmal nach oben. Bei mir steht auch bald eine Spiegelung an und ich habe einen ganz langsamen Stoffwechsel. Wie heißen die Tabletten, die man vor dem Abführmittel einnehmen soll? Wer kann helfen? 4 Liter Kleanprep trinke ich auf gar keinen Fall.
Gruß Amsel

Antworten