Herba Life

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.
Conny2
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 72
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:43

Herba Life

Beitrag von Conny2 »

Hallo,
hat jemand von euch Erfahrung mit Herba Life?
Eine Freundin von mir vertreibt es und lt. Angaben der Ärzte(?), die für Herba Life arbeiten, sei es auch bei MC unschädlich und es würde mir eine Besserung bei Durchfällen (ca. 15 / Tag) garantiert helfen ...
Da ich Angst vor jeglichen Nebenwirkungen habe, würde mich eure Meinung / Erfahrung interessieren.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße. Conny

Benutzeravatar
froggy
Administrator
Beiträge: 744
Registriert: Do 20. Dez 2012, 15:03
Diagnose: MC seit 1999
Wohnort: Thüringen

Re: Herba Life

Beitrag von froggy »

Hallo Conny,

unabhängig vom Produkt, würde ich mir immer folgende Dinge genau überlegen:
A) Warum empfiehlt mir jemand etwas? Weil er mir helfen möchte oder weil er damit Geld verdienen möchte? Wie hoch ist die Provison?
B) Wie genau wirken Mittel, die gleichzeitige Heilung/Besserung von verschiedensten Krankheiten versprechen?
C) Wie wird das Mittel vertrieben? Geht es um geschultes Personal oder eher um möglichst viele Verkäufer?
D) Gibt es Studien, die das Versprochende belegen können?

Und je höher der Preis des Produkts, umso mehr würde ich darüber nachdenken. ;)

Liebe Grüße
Christian
Die Welt ist das, was ich von ihr denke.

Benutzeravatar
Thilo
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 21:17

Re: Herba Life

Beitrag von Thilo »

Hallo Conny,

was hast du da für eine "Freundin" ?

Herba-Life nützt in erster Linie dem Geldbeutel deiner "Freundin" und dem davor geschalteten Vertriebs-Marketing.

Glaubst du nicht ?

Lies hier mehr dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Herbalife

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 489
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Herba Life

Beitrag von Rirumu »

Hallole,

der Wikipediaartikel, den Thilo hier gepostet hat, finde ich merkwürdig. Dieses amerikanische Unternehmen Herbalife scheint tatsächlich nur eine Geldschinderei zu sein.

Bitte überlege Dir gut, was Du Deiner sog. Freundin antwortest!

Gruß

Rirumu
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Conny2
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 72
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:43

Re: Herba Life

Beitrag von Conny2 »

Hallo,
herzlichen Dank für eure Meinungen und den Link!
(leider) Habt ihr mein Gefühl bestätigt :(
Hätte mich auch schon gewundert, wenn solch ein "Wundermittel" dann nicht populärer wäre ...

Hoffe, dass ich meine Freundin nicht zu sehr enttäusche, wenn ich ihr nun doch eine Absage erteile. Sie ist wirklich sehr um mich un meine Gesundheit besorgt und wollte sicherlich nur das Beste für mich insb. bzgl. meiner Durchfälle, da sie das Thema kennt wenn wir Essen gehen und ich allein währenddessen bisher mind. 7x raus muss ...

Nochmals vielen Dank euch!
Liebe Grüße. Conny

Benutzeravatar
Thilo
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 21:17

Re: Herba Life

Beitrag von Thilo »

Conny2 hat geschrieben:Hoffe, dass ich meine Freundin nicht zu sehr enttäusche, wenn ich ihr nun doch eine Absage erteile.
Hallo Conny,

dann entäusche sie nicht und starte den Versuch mit Herba Life.

Du kannst uns hier über die möglichen Erfolge bzw. Nichterfolge und über die finanziellen Kosten des Versuches berichten.

Gruß

Thilo

Benutzeravatar
Carmen
ModeratorIn
Beiträge: 1076
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:32
Diagnose: Morbus Crohn

Re: Herba Life

Beitrag von Carmen »

Hallo Conny,

auch wenn Herba Life nachweislich nichts bringen sollte, heißt das nicht direkt, dass Deine Freundin Dich damit übers Ohr hauen wollte. Wer weiß, mit welchen Pseudo-Argumenten sie selbst überzeugt wäre. Ich drück euch die Daumen, dass ihr zwei eure unterschiedlichen Ansichten gegenseitig akzeptieren könnt.

Viele Grüße
Carmen
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
jule1307
Dauergast
Beiträge: 307
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:45
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Herba Life

Beitrag von jule1307 »

Hallo!

Diejenigen die solche Produkte vertreiben werden seeeehr gut darauf geschult! Häufig wissen sie nicht mal selbst, wie unnütz das Zeug ist! Und tatsächlich gibt es ja immer wieder Personen die mit den schlimmsten Beschwerden DARAUF reagieren (dass sie unter Umständen genau so gutreagiert hätten, wenn sie stattdessen eine Stunde am Dauemen genuckelt hätten, das wird auf diesen Schulungen ja nicht Kund getan) Zu fast jedem Produt finden sich Personen die damit Heilung (Besserung / Linderung) erfahren konnten, trotzdem hat das Präparat eben nur einen Punkt getroffen, den die Betroffenen ausgelöst brauchten...

Ich würde der Freundin nicht vorwerfen, dass sie dir nichts Gutes wollte. Vielleicht kannst du die Absage ja auch sehr diplomatisch verpacken und eben sagen, dass du dich schlau gemacht hast und dass bisher so wenig gute Erfahrungen damit gemacht wurden, dass du es vorerst nicht probieren magst!

Alles Liebe - Jule
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigen willst – aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist!

Conny2
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 72
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:43

Re: Herba Life

Beitrag von Conny2 »

Hallo,
nochmals vielen Dank für eure Antworten.
Nein, meiner Freundin wollte und will mir nur Gutes - das habe ich auch nie in Frage gestellt. Mag nur niemandem weh tun und so muss ich die passende Gelegenheit und Worte für das weitere Vorgehen finden ...
Gebe euch Bescheid wie ich mich entscheide; denn Erfahrungsberichte von CEDlern gibt es ja wohl nicht und somit vertraue ich dann zu gegebener Zeit spontan meinem Bauch.

Bis dann viele Grüße. Conny

samira127
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 573
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 01:15

Re: Herba Life

Beitrag von samira127 »

doch es gibt erfahrungswerte. ich habe selber das ganze ausprobiert. aber nicht um mich zu heilen oder sonstige gesundheitsversprechen zu befriedigen. bei mir ist es so das meine mutter das ganze eine zeitlang aktiv vertreten hat. nun macht sie es eher passiv und nimmt die produkte mit sehr großem erfolg selber. ich habe das natürlich gesehen. und meine mutter hat das ganze auch eher als ernährungskonzept gemacht und um die leute beim abnehmen und der nahrungsunstellung zu helfen. nicht um kranke zu heilen bzw denen zu helfen. ein heilversprechen, gerade bei magen darm problemen gibt es bei herbalife nämlich nicht.

ich habe so einiges von der marke ausprobiert. vor ein paar jahren gab es da auch noch ein paar sehr gute sachen die sie leider aus dem programm genommen haben. das was es heute gibt war für mich leider nicht gut verträglich. das lag aber daran das die ganzen sachen auf einer großen menge an ballastoffen aufgebaut ist und ich vertrage die leider nicht gut. ich hätte es sehr gerne weitergenommen da ich gerade die vitamine und mineralien die in den shakes sind sehr gut benötigen könnte. und auch ein paar kilos weniger dürften es nun so langsam auch wieder sein. und gut schmecken tun sie auch noch. ich selber finde es sehr schade das ich die nicht vertrage. denke auch das es aufgrund der ballststoffe sehr schwierig ist für ced patienten.
Hoffnung, ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass es gut ist, egal wie es ausgeht.

Vaclav Havel

Antworten