Seite 1 von 1

Proktitis ulcerosa, Einlauf mit Kamillentee

Verfasst: Mi 31. Mär 2021, 21:55
von Dori
Hallo, ich habe eine Frage:
Bei mir wurde im November 2020 eine Proktitis ulcerosa festgestellt. Ich verwende Budenofalk Rektalschaum, Salofalk Zäpfchen und Salofalk Granulat 3g. Die Blutungen sind schon seit etwa 4 Wochen weg, ich habe keinen Durchfall, jedoch noch immer recht starke Schmerzen. Mein Calprotectinwert hat sich von über 800 auf 170 reduziert. Zusätzlich verwende ich noch alles Sinnvolle (?) aus der Komplementärmedizin: Mutaflor, Omnibiotic, Vitamin D, H15 Ayurmedica, Omega 3, Lecithin ist bestellt.... Die Ernährungsumstellung geht in richtung SCD-Diät, ohne Zucker, Weizen, Schweinefleisch, Gluten, Joghurt nur SCD-konform.
Jetzt meine Frage: Aufgrund der noch vorhandenen Schmerzen habe ich vor drei Tagen begonnen mit Kamillentee 1x pro Tag einen Einlauf zu machen (100ml) und ich habe den Eindruck, dass die Schmerzen besser werden.
Hat Jemand schon mal so etwas probiert? Wie sinnvoll sind Sitzbäder?

Re: Proktitis ulcerosa, Einlauf mit Kamillentee

Verfasst: Di 4. Mai 2021, 10:57
von Anton
Hallo, Dori,

wer hat denn dir diese Medikation verordnet? Das ist ja ein rechtes Durcheinander und meiner Meinung nach einfach zu viel bzw. doppelt gemoppelt.
Entweder Budenofalk oder Salofalk-Zäpfchen. Vor allem, da du ja keinen Durchfall mehr hast. Vielleicht reicht ja auch inzwischen nur das Granulat und du kannst beides weglassen.

Was die Probiotika angeht, reicht auch eigentlich ein Präparat, Mutaflor. Weniger ist manchmal mehr und vielleicht kommen deine Schmerzen auch von den vielen Präparaten, Probiotika z.B. machen auch Blähungen. Ob du die Vitaminpräparate brauchst, solltest du im Labor testen lassen. Auch hier ist es so, dass zu viel eher schaden kann. Lecithin ist allerdings immer gut und baut die Darmschleimhaut auf.

Ob du eine Ernährungsumstellung brauchst, glaube ich eher nicht. Führst du ein Ernährungstagebuch? Wenn man keinen Durchfall mehr hat, kann man eigentlich alles essen, außer blähende, schwer verdauliche und stark säurehaltige Speisen, wie z. B. frische Orangen, Erbsen, Salat.

Kamillensitzbäder können nicht schaden, Einläufe würde ich nicht empfehlen.

LG Anton