Fangocur bei Morbus Crohn

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.
Antworten
Misia
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 6
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 16:08

Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Misia »

Hallo!
Hat jemand Erfahrungen mit Fangocur bei Morbus Crohn? Wie habt ihr es vertragen? Hat jemand von euch davon Durchfall bekommen? Danke im voraus für eure Antworten
Misia

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Kaja »

Hallo Misia,

ich sehe es so, Dein Beitrag ist erstmal unter der falschen Rubrik eingestellt.

Komisch, dieses Produkt hilft vollumfänglich:

- Haut
- Verdauung
- Magen-Darm
- Mund - Rachen
- Schönheit
- Muskeln - Gelenke

SUPER!!! Blinde können sehen, gelähmte können laufen!!!

Du Troll solltest Dich trollen mit Deiner Werbung!

Viele Grüße

Kaja

Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
Beiträge: 736
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Cats »

Hallo Kaja,

wir MOD's sehen es so:
Misia erkundigt sich nach Erfahrungen anderer User mit Fangocur. Daran ist erstmal nichts Verwerfliches. Fangocur ist ein Heilerde Produkt und als solches in vielen Bereichen einsetzbar - das ist nichts Neues.
Weder können wir einen Werbelink entdecken, noch sehen wir in der Frage von Misia irgendeine Form von Werbung.

Was uns allerdings auffällt, ist die Tatsache, dass du in letzter Zeit sehr schnell bist mit deinem "troll dich du Troll". Solche Unterstellungen sind hier fehl am Platz und werden von uns künftig ggf. kommentarlos gelöscht.

Marina


@ Misia: Wenn du oben in der Suchfunktion (Lupe) "Heilerde" eingibst findest du etliche Beiträge zu dem Thema.
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Kaja »

Hallo Marina - CATS - MOD,

ich habe keine Probleme mit Deiner / Eurer Kritik an meinen Beiträgen :)

Danke für Dein / Euer Feedback.

Aber warum wird der Beitrag von DIr / Euch nicht unter Komplementärmedizin verschoben, wo er wohl sicherlich hin gehört?
Konsequent sollte doch sicherllich gearbeitet werden.

Ebenso wäre es höhstwahrscheinlich sehr hinweislich auf die Richtlinien AWMF hinzuweisen, dass sich Betroffene mehr mit Ihrer Erkrankung, Diagnostik, Therapie auseinander setzen können.

Nicht allen sind AWMF bekannt oder sie befinden sich in hausärztlicher Behandlung und wissen nicht, dass sie in gastroenterolische Behandlung müssen = fachärztlich!

Viele Grüße

Kaja

PS: ich denke / hoffe der Beitrag "Heilerde" wird nun in die richtige Rubrik verschoben. LG Kaja

Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
Beiträge: 736
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Cats »

Hallo Kaja,

vielen Dank, dass du uns daran erinnert hast, konsequenter zu arbeiten. :) Wir werden uns bemühen.

Wir sehen allerdings keinerlei Grund, aus diesem Thread abzuleiten dass man auf Leitlinien etc. hinweisen müsste. Dazu gibt die Fragestellung von Misia keinen Anlass.

LG Marina
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von Kaja »

Hallo Marina - CATS - MOD,

danke Euch für die Verschiebung in die richtige Rubrik :)

In diesem Sinne sei mir noch der Hinweis erlaubt bzgl. "Scheichwerbung" und "Tolls".

Liebe Marina, Du wechselst die Anfrage aufgrund des "Produktes Fangocur" auf Heilerde.

Mag sein sowei ok!

Für Heilerde / Siegelerde gibt es unzählige Anbieter......

Daher möchte ich doch sehr gerne den Hinweis von "Namensgebungen" - "Schleichwerbung" sowie auch bzgl. einer CED-Erkrankung - in wessen Forum wir uns befinden - seitens der MODs mit wissenschaftlichen Studien im positiven Sinne (AMMF) zu untermauern oder entsprechend - keine wissenschaftlichen Studien mit dem Hinweis darauf (AWMF) abzulehnen!

Hintergrund: Keine Unterstützung von erkrankten Menschen eine Basis zu verschaffen mittels nicht nachgewiesener Basis das Geld "aus der Tasche" zu ziehen!

Es kann nicht sein, dass schwer erkrankte Menschen ihr Geld / Ihre Euronen noch zum "Fenster raus werfen" für nicht wissenschaftlich belegte Produkte!

Ich möchte hier insbesondere betonen: ICH bin für wissenschaftliche Produkte mit Studienhintergründen absolut aufgeschlossen!

Wir kennen z. B. alle Nature, Sience usw. inkl. der aktuellen Leitlinien.

Viele Grüße

Kaja

FrauHolle
ist öfter hier
Beiträge: 29
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:42

Re: Fangocur bei Morbus Crohn

Beitrag von FrauHolle »

Hallo Misia,
Hallo!
Hat jemand Erfahrungen mit Fangocur bei Morbus Crohn? Wie habt ihr es vertragen? Hat jemand von euch davon Durchfall bekommen? Danke im voraus für eure Antworten
Misia
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Heilerde gemacht, ich kenne allerdings Fangocur nicht, sondern die in der Drogerie erhältlichen Produkte von Luvos und Bullrich (?).

Heilerde soll Giftstoffe binden, vor allem aber Säuren.
Ich benutze Heilerde gegen Sodbrennen, wogegen sie mir sehr gut hilft. Auch mein Magen
fühlt sich nach der Einnahme besser an.

Ich habe keinerlei nachteilige Wirkungen festgestellt, auch nicht wenn ich drei bis vier Kapseln genommen habe.
Ich habe mit Heilerde auch schon beruhigende Umschläge gegen Isektenstiche gemacht, oder sie als Gesichtsmaske verwendet.
Ich habe zwar CU, glaube jedoch dass auch bei MC kein Nachteil entstehen dürfte. Die Wirkung ist nur mild und entlastend. Durchfall habe ich davon noch nie bekommen.

VG von Frau Holle

Antworten