Cannabis und CU

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.
einhochaufuns
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Di 27. Mai 2014, 01:59

Re: Cannabis und CU

Beitrag von einhochaufuns »

Ich wollte nur kurz meine Erfahrungen schildern:

Ich habe Morbus Crohn. Meiner Meinung nach hilft Cannabis PERFEKT bei den Symptomen - die Ursache bleibt halt leider trotzdem.
Helfen tuts gegen die Schmerzen, den Durchfall und Appetitlosigkeit. Sollte man auf jeden Fall probieren, wenn sonst nichts mehr hilft...

MCCBD
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 67
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:34

Re: Cannabis und CU

Beitrag von MCCBD »

Um den Link nochmal zu posten: Sehr positive effekte !

Diesn Link in Browser copy/pasten.

http://www.cghjournal.org/article/S1542 ... 6/fulltext

Diagnose2014
ist öfter hier
Beiträge: 20
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 11:08

Re: Cannabis und CU

Beitrag von Diagnose2014 »

Hallo,

Sehr interessantes Thema. Bitte verzeiht aber ich habe mir nicht den gesamten Thread durchgelesen. Allerdings ist es so das ich als Jugendlicher damals regelmäßig gekifft habe. Als ich dann voll im Beruf stand und sich auch mein Freundeskreis veränderte wurde es mehr und mehr weniger und zuletzt höchstens 1-2x im Jahr auf einer Party o.ä. Wiederentdeckt habe ich Marihuana zuletzt als ich in meinem wohl ersten UC Schub steckte und auch unter heftigen Schmerzen und Krämpfen litt. Ich begann wieder täglich (wie es mir beruflich möglich war ohne meinen Job zu beeinträchtigen) Marihuana zu rauchen und tatsächlich erfuhr ich kurz nach den ersten Zügen eine sofortige Besserung sämtlicher Symptome. Mein Bauch entkrampfte, die Toilettenfrequenz ging für ein paar Stunden deutlich zurück, ich hatte besseren Appetit und konnte besser schlafen. Im Moment traue ich mich aber nicht zu rauchen da ich zuletzt auf Metronidazol war und nicht sicher bin ob es ggf. Wechselwirkungen gibt.

Marihuana ist für mich ein nicht wegzudenkendes Medikament und hat in jedem Fall seinen Platz bei vielen Erkrankungen oder auch mal so um etwas high zu sein und abzuschalten oder mal gut zu schlafen!

LG

Felk
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 19:03

Re: Cannabis und CU

Beitrag von Felk »

Jemand mal CBD Öl ausprobiert?? Da ist so gut wie kein Thc drin, legal zu bekommen und die schmerzlindernde Wirkung kommt sowieso vom CBD

hausladen
ist öfter hier
Beiträge: 23
Registriert: Do 17. Jan 2013, 19:13

Re: Cannabis und CU

Beitrag von hausladen »

Hab danach gesucht - kommt es aus vertrauenswürdiger Quelle, ist es extrem teuer!

CSA
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Mär 2016, 12:34

Re: Cannabis und CU

Beitrag von CSA »

Hallo,

gerne möchte ich die Diskussion noch einmal anregen.

Ich habe mich nun schon seit Wochen intensiv mit dem Thema Cannabis auseinander gesetzt. Letztlich sind es vor allem die beiden bekannten Inhaltsstoffe THC und CBD die im Zusammenspiel Entzündungen lindern können. Leider haben die Züchter über Jahre hinweg nur den Gehalt von THC im Auge gehabt, so dass das entzündungshemmende CBD in den meisten erhältlichen Sorten deutlich weniger als 1% darstellt. Das könnte erklären, wieso Gras rauchen (oder verdampfen) vor allem gegen die Symptome (-->THC) hilft, aber nicht dauerhaft die Entzündung (-->CBD) lindert - oder wenn, dann nur in kleinem Maße. Also braucht man CBD reiche Sorten, oder ein Extrakt von CBD (Cannabidiol) was man zusätzlich einnimmt.

Hat hier jemand schon entsprechende Erfahrungen gemacht ?

Es gibt sehr vielversprechende Studien und Forschungsarbeiten zum Thema. Alle deuten daraufhin, dass CBD alleine nur schwach wirksam ist und erst mit THC als Hebel oder Multiplikator zur vollen entzündungshemmenden Wirkung beiträgt.

http://hanfjournal.de/2013/12/16/thc-un ... biologika/

https://www.vitalstoffmedizin.ch/index. ... annabidiol

https://www.whaxy.com/learn/does-cannabis-cure-crohns

http://www.medicaljane.com/2014/05/29/f ... c-and-cbd/

http://archiv.hanfjournal.de/hajo-websi ... hermen.php

Hanna-Stalder
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Mai 2020, 20:58

Re: Cannabis und CU

Beitrag von Hanna-Stalder »

Ja habe auch schon Erfahrung mit Cannabisöl! War das, was mir schliesslich geholfen hat. Möchte mein Heilmittel mit euch teilen :P
[Mod-Edit: Werbelink entfernt] hat echt spannende Infos zum Thema Cannabisöl und hilft auch Patienten Öl zu erhalten.

Antworten