Proktitis Ulcerosa - meine Superkombi

Ergänzende Wege zur "normalen" Medizin.

Re: Proktitis Ulcerosa - meine Superkombi

Beitragvon Polly » So 30. Jun 2019, 17:58

Gretchen, ich sehe gerade, du meintest ja, beim Facharzt traust dich nicht zu fragen.
Tja, da habe ich auch keinen Rat, fairerweise muss man sagen, dass die ziemlichen Zeitdruck haben.
Aber hey, es gibt doch auch einige seriöse Quellen im Internet.
LG
Polly
Polly
ist öfter hier
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 15. Aug 2014, 18:51

Re: Proktitis Ulcerosa - meine Superkombi

Beitragvon Profee » Mo 9. Sep 2019, 19:43

Guten Abend Zusammen,

bin gerade eher spontan auf das Forum gestoßen.
Ich finde es super, dass ihr euch so über Erfahrungen und Empfehlungen austauscht.

Für mich ist das ganze noch sehr neu. Bei mir wurde vor ca. 1 Monat das gelegentliche
Auftreten einer Proktitis Ulcerosa im distalen Rektum über 4-5 cm Lymphfollikelhyperplasie
in Remission festgestellt. Ehrlich gesagt sagt mir das kaum etwas. Meine Hausärzte (inzwischen 2)
haben mir gesagt, dass ich keine Medikamente zur Behandlung benötigen würde. Jedoch habe ich
seit ca. 2 Wochen ein Brennen unter dem Brustbein, mit etwas Heiserkeit und Reizhusten.
Deshalb habe ich Omeprazol (20mg) für 4 Wochen (jeweils 2x Tabletten täglich) verschrieben bekommen.

Heute ist der 3. Tag der Einnahme und gebessert hat es sich bisher nicht.
Aktuell bin ich 26 Jahre alt und habe keine weiteren Erkrankungen oder
Allergien. Jedoch bin ich schon schockiert über die Erkrankung Proktitis Ulcerosa.
Habe bisher gehofft, dass die Krankheit irgendwann komplett geheilt sein wird,
gemäß dem Motto „wird schon“. Je mehr ich lese, desto schneller verschwinden jedoch
diese Hoffnungen :(

Ich komme aus dem Norden (Bremerhaven) und würde gerne wissen, ob jemand bestimmte
Kliniken oder Ärzte empfehlen kann. Auch wenn ich meine Hausärzte super finde, denke ich,
dass diese Krankheit nicht deren Spezialgebiet ist.

Könnt ihr mir etwas für einen besseren Überblick und Behandlung empfehlen ?
Wie sollte ich vorgehen oder soll ich weiterhin mit Omeprazol und meine Hausärzten arbeiten.

Ich kenne mich leider kaum mit dieser Krankheit aus. Es kam ganz plötzlich von Heute auf Morgen.

Besten Dank im Voraus.
Profee
neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 19:28

Re: Proktitis Ulcerosa - meine Superkombi

Beitragvon Sunnys » Di 17. Sep 2019, 20:54

Hallo!

Mein Vater hat auch CU und wohnt in der Nähe von Bremerhaven. Er geht zu Dr. Pargament und der zugehörigen Gemeinschaftspraxis.

LG
Sunnys
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 53
Registriert: So 1. Apr 2018, 14:31

Vorherige

Zurück zu Komplementärmedizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste