Hallo!

Neu im Forum? Hier könnt Ihr Euch vorstellen. Im eigenen Interesse bitte keine richtigen Namen nennen.

Re: Hallo!

Beitragvon Arada » Do 24. Okt 2019, 15:58

Cara hat geschrieben:Hallo,

lies mal 'MCM Wikipedia'

An MCM ist meine Schwester erkrankt.
Es hat sehr lange gedauert, bis die Diagnose
gestellt wurde. Über 10 Jahre.

Du erwähntest u.a. 'Gerüche, das hat mich aufhorchen lassen.

Gruss Cara



Hallo Cara! Danke für den Tipp. Brauchte erst mal einige Zeit, um was darüber zu finden. Aber ich denke, dass ist schon sehr heftig. Vor allem habe ich vorrangig einen Eisenmangel. Aber auch Vit. B12. Nur, mir kommt diese Erkrankung sehr schlimm vor....

Trotzdem nochmal danke

LG

Arada
Arada
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 13:18

Re: Hallo!

Beitragvon Arada » Do 24. Okt 2019, 16:06

Hallo Kira!

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag. Da bin ich wirklich sehr überrascht, wie der Stand heute bzgl. Morbus Crohn ist. Mir war das selbst teilweise neu.

Also ich kann das nicht sagen, aber meine bisherigen Ärzte blockten da irgendwo immer ab. Darmspiegelung geht derzeit nicht, weil der Mangel im Blut doch nicht unerheblich ist. Dazu die Schwitzattacken (Wechseljahre). Da sollte nicht auch noch der Darm entleert werden. Aber immerhin... Wenn man im Stuhl auch schon was sehen kann...

Nach all den Jahrzehnten glaube ich nur schon fast nicht mehr an eine Diagnose. Da steht man dann auch irgendwie blöd da. Egal wo man hinkommt oder anfragt, jeder will eine Diagnose und das Schwarz auf Weiß.

Also ich habe viel Bauchschmerzen und Koliken. Und DF ohne Schmerz kenne ich nicht.

Klar, ich kann Vieles nicht mehr essen. Meide z.B. alle Milchprodukte, Rind, Soja, Gluten. Und dann kommt noch Histamin dazu. Also kein Sauerkraut, Geräuchertes, Erdbeeren usw.
Von Jahr zu Jahr wird es weniger. Und dann ist es noch so, dass ich Gerichte "vertrage" und dann auch mal wieder nicht. Da denke ich halt, dass es vielleicht nicht mit einer Unverträglichkeit zusammenhängt, sonst müsste ich doch immer Probleme haben.

Ich fühle mich oft wie auf der Überholspur. Innerlich. Schwer zu erklären. Ständig habe ich Stress. Und dann bekomme ich Probleme. Auch Zahnfleischentzündung usw..

Nun muss ich halt noch Geduld haben. Melde mich auf alle Fälle, wenn ich das Ergebnis habe.

Nochmals vielen lieben Dank!

LG

Arada
Arada
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 13:18

Re: Hallo!

Beitragvon neptun » Do 24. Okt 2019, 17:13

Hallo Arada,

mal zur Aufklärung.

Der Calprotectinwert im Stuhl ist der spezifische Marker für Entzündungen im Magen-Darm-Trakt.
Daher wird er auch erhoben, um einen Reizdarm sicher von den CED zu unterscheiden.
Wobei er in Remission auch bei den CED nicht erhöht sein muß.

Wenn man also mit Symptomen und Beschwerden zum Arzt geht, dann sollte bei Durchfall erstens eine Stuhlprobe auf pathogene Keime untersucht werden.
Dann sollte der Calprotectinwert parallel ermittelt werden.
Dann kann der Arzt einen Ultraschall vom Unterbauch machen. Gerade bei mc wird er vielleicht verdickte Darmwände, Wasser im Bauchraum, Motilitätsstörungen erkennen oder auch weitere Zeichen einer Entzündung.
Allerdings muß der Arzt wirklich Erfahrung mit einer Sono in dem Bereich haben, sonst wird die Aussage eher zufällig sein.

Du schreibst von Koliken. Sind es intermittierende Schmerzen im rechten Unterbauch? Sind es Schmerzen kurz vor dem Stuhlgang, die dann plötzlich wieder verschwinden?

Bei mc ist Blut am Stuhl nicht regelhaft wie bei cu. Es ist also kein Leitsymptom. Es kann sein, muß aber nicht.

Wir haben im Forum etliche Berichte, wo Probleme mit den Zähnen, Zahnfleisch und auch Apthen bei mc geschildert wurden.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3440
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Vorherige

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste