Seite 2 von 2

Re: Guten Morgen - meine Vorstellung

BeitragVerfasst: Fr 22. Jul 2016, 20:49
von mya.stone
Danke für deine Antwort, Annett :)

Mal schauen, wie es bei mir so gehen wird.

Gibt es noch jemanden, der was dazu sagen möchte? :)

Re: Guten Morgen - meine Vorstellung

BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 07:27
von Bettstroh
Hallo!,
ich habe nach einem erfolglosem Ausschleichversuch auch Azathioprin probiert.
Nebenwirkungen hatte ich gar keine, es hat super geholfen, bei mir schon nach 3 Wochen! Leider waren nach 6 Wochen plötzlich die Leberwerte erhöht (wöchentliche Blutbildkontrollen sind nötig!), sodass ich es absetzen musste, schade!! Bin dann doch auf ein Biologikal umgestiegen und konnte das Kortison so weiter reduzieren...
Viele Grüße
Michael

Re: Guten Morgen - meine Vorstellung

BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2019, 23:40
von mya.stone
hallo zusammen,

hier mal ein kurzes update von mir: von aza bin ich seit über 1 jahr weg (meine ärztin und ich hatten das so vereinbart) - das war eine sehr gute entscheidung, wie ich sagen muss. seitdem nehme ich nur noch:
- pentasa 2x tgl.
- montelukast (asthmamedikament) 1x tgl
- relvar (astmamedikament 2) 1x tgl

ich habe immer mal wieder leichte beschwerden, die aber meist nur 1 tag andauern und die ich meist mit einem stressigen ereignis verknüpfen kann. das einzige, was mich wirklich stört, ist mein blähbauch. der ist eigentlich immer da. aber damit muss ich vermutlich leben...

zudem habe ich eine psychoterapie gemacht (weil ich leichte depressionen hatte), die mir persönlich total gut geholfen hat.

alles in allem geht es mir ced-technisch wirklich gut momentan. das asthma macht dafür echt probleme.

aber insgesamt bin ich sehr froh, dass es sich bei mir so positiv entwickelt hat! :) :)

grüße,
mya