Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Neu im Forum? Hier könnt Ihr Euch vorstellen. Im eigenen Interesse bitte keine richtigen Namen nennen.
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4711
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Beitrag von neptun »

Die Granulome werden aber nach Literaturangaben nur in 25-40% aller mc-Fälle gefunden.

LG Neptun

Modik
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: So 14. Nov 2021, 13:43

Re: Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Beitrag von Modik »

Hallo Neptun,

Kaum nehme ich das budenofalk wieder sind meine Stuhlgänge viel besser...leider ist das kein dauerhaftes Medikament.

Ist das ausschleichen von budenofalk eigentlich notwendig? Das erste mal hatte ich das ja für 8 Wochen genommen und sollte gegen Ende die dosis nicht verringern oder über mehrere Tage verteilen...ich sollte nur parallel mit aza anfangen, was aber mit budenofalk nix zu tun hatte oder?

Jetzt habe ich erstmal wieder 20 Tabletten für die Darmspiegelung und ich denke mein Arzt wird wieder nix von ausschleichen empfehlen.

Bin mir nur unsicher ob das korrekt ist die medis dann hart abzusetzen oder ist das dann richtig so?

Benutzeravatar
Suchender75
Dauergast
Beiträge: 123
Registriert: Fr 17. Apr 2020, 22:27
Diagnose: Morbus Crohn 2020

Re: Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Beitrag von Suchender75 »

Hallo alle zusammen,

Ich kenne das mit dem Budenofalk nur so...das man ausschleichen soll. 14 Tage dann 6mg und dann nochmal 14 Tage 3mg.

So hab ich es immer gemacht.

MfG Suchender

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4711
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Beitrag von neptun »

Hallo Modik,

ich würde es so machen, wie auch Suchender es schreibt.
Budenofalk wirkt zwar topisch, ist geringer dosiert, aber es tut ja nicht weh, wenn man vorsichtig ist, und ein Cortison ist es eben auch. Der Körper soll ja möglichst damit klar kommen.

LG Neptun

Modik
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: So 14. Nov 2021, 13:43

Re: Neu hier und leider/"zum Glück" Morbus Crohn

Beitrag von Modik »

Also dann spreche ich meinen Gastroentrologen am besten darauf an danke.

Frage mich nur warum die das nicht von alleine vorschlagen

Antworten