MRT Sellink mit Mucofalk

Neu im Forum? Hier könnt Ihr Euch vorstellen. Im eigenen Interesse bitte keine richtigen Namen nennen.
Antworten
Jennette
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 10:23

MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von Jennette »

Hallo ihr lieben 😊

Ich habe eine ganz kurze Frage in die Runde, und zwar wurde bei euch schon mal ein MRT Sellink ohne abführen und mit Mucofalk zum aufquellen gemacht ?
Habe totale Sorgen davor 😶😶

Danke für eure Antworten !

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4550
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von neptun »

Hallo Jenette,

willkommen im Forum.
Ein MRT-Sellink wird heutezutage ohne Abführen gemacht.
Ist sicher auch nicht notwendig, denn die Passagezeit der Nahrung im Dünndarm beträgt nur ca. 3-4 Stunden.

Das sicher häufigste Kontrastmittel ist wohl Mannitol, von dem man vorweg 1-1,5 Liter trinken muß.
Es ist notwendig, um den Dünndarm aufzufalten. Sonst sieht man auf den Bildern nicht, ob es Wandverdickung, Stenosen, Dilatation, etc. gibt.

Es wird auch Buscopan über die Vene gegeben, um den Darm still zu legen, weil es sonst nur verwackelte Bilder gibt.
Meist wird auch noch als weiteres Kontrastmittel Gadolinium gegeben, womit man Entzündung im Weichteilgewebe besser sichtbar macht.

Die Untersuchung dauert ca. 30 min.

Wovor hast Du Sorgen?

LG Neptun

Jennette
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 10:23

Re: MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von Jennette »

Ich muss Mucofalk vorher nehmen, dass der ganze Darm aufquillt, vor Ort wird dann nochmal Mucofalk gegeben und dann Kontrastmittel und Buscopan venös, ich habe Angst wieder starke Durchfälle davon zu bekommen, womit ich jetzt schon jahrelang Probleme habe 😕

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4550
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von neptun »

Das Mannitol wirkt auch abführend. Darauf wirst Du Dich einstellen müssen nach den Aufnahmen und entsprechend lieber eine Toilette in der Nähe haben.

Aber vor einer Kolo muß man doch auch abführen.
Es sind doch Einzelereignisse.
Da kann es doch keinen Vergleich geben mit jahrelangen starken Durchfällen.

Hast Du denn mc?
Gab es bereits Entzündung im terminalen Ileum, so daß die Gallensäure nicht mehr ausreichend resorbiert wird?
Oder hattest Du schon eine Ileozökalresektion?
Dann müßte man Dir gegen diese chologenen Durchfälle Colestyramin geben, ein Harz, das die Gallensäure bindet.

Oder gibt es einen anderen Grund für Deine Durchfälle?
Einen bekannten Grund?

LG Neptun

Jennette
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 10:23

Re: MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von Jennette »

Es wird keine Kolo gemacht, die Ärzte sind ratlos und wissen nicht was ich habe.. bis jetzt ist alles in Ordnung bis auf die Laktose Intoleranz 🙄

Mannitol muss ich nicht einnehmen.

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4550
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: MRT Sellink mit Mucofalk

Beitrag von neptun »

Bisher dachte ich, Du bist nicht zufällig in dieses Forum geraten.

Es muß doch wohl ein Verdacht auf eine CED vorliegen.
Du hast Durchfälle, aber die Laktoseintoleranz scheint nicht der Grund dafür zu sein.
Wäre schließlich auch ziemlich leicht abzustellen, wobei die Intoleranz erstens temporär sein kann und zweitens ja auch die Ausprägung sehr unterschiedlich sein kann.

Wenn also eine CED im Raum steht, dann solltest Du unbedingt in Behandlung bei einem versierten Gastroenterologen sein. Alle anderen Ärzte haben wahrscheinlich wenig Ahnung von unseren komplexen Erkrankungen.

Der Weg zur Diagnose, bzw. um unerklärliche Durchfälle aufzuklären, der führt über eine Stuhlanalyse auf pathogene Keime, dann die Bestimmung des Calprotectinwertes als spezifischen Entzündungsmarker im Stuhl, dann als Hauptaktion eine hohe Koloskopie.
Gibt es dann nach Annahme eines mc und speziellen Symptomen und Beschwerden den Verdacht auf Entzündung im Dünndarm, dann macht man erst ein MRT-Sellink.

Zäumt man bei Dir das Pferd von hinten auf, oder was ist der Grund für das MRT?

LG Neptun

Antworten