Petition wegen Titandioxid E 171 Nanopartikel

Danke für Eure Anregungen.

Petition wegen Titandioxid E 171 Nanopartikel

Beitragvon alarmdarm » Do 22. Aug 2019, 15:35

Hallo alle miteinander

was haltet ihr davon eine eingabe beim bundesministerium für gesundheit oder beim bundesinstitut für
risikobewertung zu starten.

es ist doch himmelschreiend paradox, dass menschen mit darmerkrankungen medikamente gegen
ihre darmerkrankung verordnet bekommen, die titandioxid enthalten, welches reichlich in verdacht
darmentzündungen zu begünstigen,

könnte so eine aktion mit rückendeckung des dccv und seinen 8000 mitgliedern stattfinden? ? ? :idea: :idea: :beste grüsse
alarmdarm
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:28
Wohnort: hamburg
Diagnose: lymphozitäre kolitis

Zurück zu Anmerkungen, Vorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast