Die Löffel-Theorie

Psychologischen Aspekte im Zusammenhang mit CED.
Antworten
3claudia3
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 53
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 10:12

Die Löffel-Theorie

Beitrag von 3claudia3 »

http://www.butyoudontlooksick.com/wpres ... on-theory/

Hallo Zusammen,

kennt ihr das? Ich hab es vor einiger Zeit das erste Mal gelesen und konnte es für mich zunächst nicht annehmen... aber nach ein paar Tagen habe ich immer mehr festgestellt, dass die Löffel-Theorie doch an vielen Stellen ziemlich gut ist...

LG
Claudia

Jilli107
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 6
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:07

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von Jilli107 »

Hey Claudia,
jetzt hast du mich aber neugierig gemacht!
Wer oder Wie oder Was ist die Löffel-Theorie?
Bin auf die antwort gespannt!
LG Jilli

3claudia3
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 53
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 10:12

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von 3claudia3 »

Ich bin schon auf der Suche nach einer deutschen Zusammenfassung, weil der verlinkte Text (siehe oben) auf Englisch ist.

manfredh
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 16:07

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von manfredh »

Kann das jemand vielleicht auf Deutsch übersetzen mein Englisch ist nicht so gut

Andie
Dauergast
Beiträge: 138
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 12:56

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von Andie »

Danke fürs einstellen. Ich hab das schon mal irgendwo gelesen über eine MS Person. Ich hab den Link gespeichert und da der Text auf englisch ist kann ich ihn meinen Mann zeigen. Danke :)

Andie
Dauergast
Beiträge: 138
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 12:56

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von Andie »

Sorry für Doppelpost aber ich konnte nicht mehr editieren. Hier mal ne kleine Zusammenfassung:

http://www.amsel.de/multiple-sklerose-n ... eorie_4686
Christine hat Lupus, wie Multiple Sklerose eine Autoimmunerkrankung in Schüben. Beim Mädelstreff fand sie den Löffel-Vergleich, um ihrer Freundin die kraftraubende Krankheit zu schildern.

Das hatte Christines Freundin vorher bestimmt nicht geahnt: Es war überhaupt kein Scherz, als Christrine ihr auf die Frage hin, wie sich denn ihre Erkrankung anfühle, einen Haufen Löffel in die Hand gab - alle, die sie vom eigenen und den Nachbartischen zusammenklauben konnte. Nun, damit musst Du haushalten, das sind deine Löffel für einen Tag !

Und alles kostet Kraft beziehungsweise Löffel: duschen, zur Arbeit fahren, sich lange am Rechner konzentrieren, zu Terminen fahren, essen, Treppen steigen, mit Kollegen plaudern, einkaufen, auf der Heimfahrt im Bus stehen müssen... Am Ende des Tages bleiben nur 2 Löffel übrig, nicht mal mehr genügend, um ein Abendessen zuzubereiten. Erst recht nicht, um sich mit ihr, der Freundin auf einen Cappuchino zu treffen. Das würde 3 Löffel kosten...

Ein Löffel mit Symbolwert

Dennoch: Zum Abschied schenkt ihr Christine einen Löffel. Symbol für eine Freundschaft. Und für Verständnis für kranke Menschen, denen man ihre Last oft nicht ansieht, die ihr Leben jedoch durchplanen müssen, um durchzuhalten. Für die abends etwas zu unternehmen oft purer Luxus ist.

MS-Betroffene können ein Lied davon singen, gehört Fatigue doch zu den weit verbreiteten Symptomen der Multiplen Sklerose. Die übergroße Ermüdbarkeit raubt unheimlich viel Kraft. Wer seine Grenzen nicht kennt oder nicht akzeptiert, erleidet immer wieder Schiffbruch. Das heißt dann: Frühstück zubereiten und danach zu müde zum Essen sein. Oder Rosen pflegen, aber am Ende des Beetes zu schwach zu sein, um selbständig aufzustehen.

Sollten ihre Bekannten also mal nörgeln, dass Sie - schon wieder ! - keine Zeit für sie haben, dann nehmen Sie doch beim nächsten Mal einen Schwung Löffel mit.

Jilli107
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 6
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:07

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von Jilli107 »

Danke Andie,
habe heute wieder viel gelernt :idea:
Und der vergleich ist wirklich gut.
LG Jilli :)

manfredh
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 16:07

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von manfredh »

Danke, jetzt versteh ichs auch :D

samira127
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 573
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 01:15

Re: Die Löffel-Theorie

Beitrag von samira127 »

wirklich gut, ich denke das muss ich mir wirklich mal merken. im englischen hatte ich nicht die lust das durchzulesen, aber die Zusammenfassung oben ist einfach toll.
Hoffnung, ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass es gut ist, egal wie es ausgeht.

Vaclav Havel

Antworten