Umzug zieht mich runter!

Psychologischen Aspekte im Zusammenhang mit CED.
Antworten
Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Umzug zieht mich runter!

Beitrag von Rirumu »

Hallole Leute,

im Moment bin ich so richtig seelisch kaputt wegen des Umzugs. Lange genug hat er auf sich warten lassen. Aber jetzt bin ich nur noch am Heulen, weil es so schleppend vorangeht.
Jetzt habe ich zu allem Überfluss auch noch Durchfall bekommen. Ich bin froh, dass ich wenigstens dies jetzt schnell schreiben kann.

Gruß

Rirumu
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Umzug zieht mich runter!

Beitrag von Rirumu »

Hallole,

weiß jemand von Euch zufällig, wie man am besten mit Umzugsstress fertig wird?
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Kathyrinchen
Dauergast
Beiträge: 128
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 12:41

Re: Umzug zieht mich runter!

Beitrag von Kathyrinchen »

Hallo Rirumu,

ich kann gut verstehen, dass dich dieser Neubeginn - was ein Umzug immer ein bisschen ist - verunsichert und Stress bei dir verursacht.
Versuch das positive zu sehen. Freue dich auf die neue Wohnung die du wieder ganz neu gestalten und einrichten kannst und versuche die schlechten
Gefühle erst ein Mal in den Hintergrund zu drängen.

Erfahrungsgemäß klappt bei einem Umzug nie alles so wie man es plant ;) Aber sobald du dann angekommen ist hast du das alles auch wieder vergessen!

Hoffe du hast den Umzug bald geschaffst und kannst dich schönerem widmen :) Die Küche einweihen, dekorieren, streichen evtl. im schwedischen Möbelhaus stöbern und dir das ein oder andere neue Möbelstück gönnen.

Viele Grüße

Kathyrinchen

Der Durchfall kann ja vielleicht auch von der ekelhaften Hitze kommen. :)
i

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 896
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Umzug zieht mich runter!

Beitrag von Konrad »

Moin Cobi,
Rirumu hat geschrieben:weiß jemand von Euch zufällig, wie man am besten mit Umzugsstress fertig wird?
da erinnere ich mich mal an unseren Umzug 2008 zurück. Kein Umzug funktioniert störungsfrei, irgenwas ist immer! Aber wenn ich Deine Zeilen richtig lese, hast Du zumindest schon mal alles in Deiner neuen Wohnung, wenn auch noch nicht montiert. Das ist doch schon mal ein Riesenstück der Wegstrecke.

Jetzt ist es halt an Dir, alles so zu gestalten, wie Du es Dir vorstellst. Es nützt nichts das grosse Ganze zu betrachten, sondern Du musst Dir morgens erreichbare Ziele setzen, die Dich dann abends nach getaner Arbeit zufrieden machen, und auch Motivation für die kommenden weiteren Aufgaben bringen. Kleinere Rückschläge werden immer auftreten, bringen aber doch einen Lerneffekt mit sich. Mal ganz davon abgesehen, wer treibt Dich an? Wenn man Essen zubereiten kann, das Bad gebrauchsfertig und eine Schlafmöglichkeit geschaffen ist, hat man das Wichtigste doch schon hinter sich. Dann kann man in Ruhe und überlegt die nächsten Schritte angehen.

Auch bei uns war damals nicht in der ersten Woche schon alles fertig. Ganz im Gegenteil: Bis wir sagen konnten: "Nun sind wir mal fertig", gingen sogar mehr als 2 Jahre ins Land. Man wollte ja auch nicht den alten Stiefel weiterfahren, sondern mit dem Umzug auch ein paar Verbesserungen in der Wohnqualität einführen, und dazu gehörte ein wenig Gehirnschmalz, Arbeitsvorbereitungt und auch die Zeit zum Umsetzen.

Also liebe Cobi, lass Dich nicht stressen, gehe es buhutsam an. Je mehr Du nun planst desto weniger musst Du Dich hinterher ärgern, oder Arbeiten 2-Mal ausführen...

...und Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut ;)

Gutes Gelingen und liebe Grüße nach Bayern,

Konrad
Timschal

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Umzug zieht mich runter!

Beitrag von Rirumu »

Danke, daß motiviert, dass es auch mehrere Jahre dauern kann...

Jedenfalls zwingen mich meine kostbaren Musikinstrumente dazu, mich zu beeilen, weil sie sehr empfindlich sind!

Ein Neuanfang kann vielleicht wirklich nicht schaden.
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Antworten