Seite 1 von 1

Abszess? Chronische Darmerkrankung?

Verfasst: Di 27. Jul 2021, 16:27
von Hazeleyes
Im Januar fing es an, dass ich immer wieder ein Druckgefühl beim sitzen ganz weit oben hatte, so als ob irgendwas auf meinen Darm drückt.
Darmspiegelung folgte, ohne Befund.
Calprotectin ohne Befund.
Später im Mai kam raus, dass ich Endometriose habe und ich schob das immer wieder auftretende Druclgefühl auf die Endometriose, vielleicht am Darm
Nun wurde mir aber schon anders, als ich vor 5 Wochen dann erstmals gelb - grünlichen Schleim aus dem Po kommen hatte und das Druckgefühl immer noch da war. Zeitgleich kam Luft aus meiner Scheide, was sich dann aber wieder legte (oder ich hab mich daran gewöhnt)
Auch fiel mir auf, dass ich wahnsinnige Schmerzen beim Stuhlgang hatte. Wie ein Reißen im Dammbereich.

Seitdem war ich bei 5 Proktologen, die mir fast alle samt bescheinigten, dass mit dem Enddarm alles okay wäre und sie eine Fistel auch nicht sehen würden. Einen Abszess auch nicht.
Ich hab dann irgendwann angefangen Flohsamenschalen zu nehmen.
Durch die Flohsamenschalen ging der Schleim auch tatsächlich zurück.

Nur hat die Sache einen Haken: Sobald ich damit aufhöre, ist mein Hintern dauernass und der gelb-grüne Schleim sofort wieder da.
Auch habe ich das Gefühl, er riecht etwas nach Eiter. Ich hab dadurch einen ständig nassen Po, wenn ich die Flohsamenschalen nicht nehme.

Ich war außerdem bei 2 Internisten. Eine sagte mir, ich hätte einen Reizdarm, weil man bei der Spiegelung im Februar ja nichts gefunden hatte.
Der andere hat die Sache nicht für voll genommen

Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Der Schleim und das Druckgefühl nehmen mir langsam die Lebensqualität.
Ich hab echt alle erdenklichen Untersuchungen machen lassen.
MRT 2x, Darmspiegelung, sämtliche Blutbilder, Laparoskopie, wo man bis unten aber nicht hin kam zum Darm.

Nur merke ich doch, dass das irgendwas nicht stimmt.

Es ist manchmal, als ob ich oben im Darm eine Kugel habe, die dagegen drückt und dieser gelb grüne Darmschleim, der mir aus dem Po kommt, kann auch nicht normal sein. Ich versaue mir regelmäßig die Unterwäsche und es tut ja auch weh.

An Proktologen hab ich hier alles durch in der Ecke.

Mittlerweile bin ich so verzweifelt, dass ich alle Untersuchungen nochmal machen lasse, weil der Schleim ja relativ neu ist.

Mein Plan ist folgender:

Ich hab in 2 Wochen in einer Klinik nochmal einen Termin zur Darmspiegelung
Hab Leber, Gallen und Pankreaswerte nehmen lassen (wegen der gelben Farbe und dem Geruch)
Hab noch ein MRT (in einem Krankenhaus mit besserer Bildauflösung)

Wenn alles nichts bringt, werde ich mir im September/Oktober wohl per Laparaskopie nochmal in den Bauch schauen lassen.

Ich weiß langsam nicht mehr weiter und meine ganze Lebensqualität leidet.
Ich bin dadurch meinen Nebenjob los geworden und musste mein Studium auf Eis legen.
Ich hab zuerst 6 Monate lang mit der Endometriose rum gehangen, die keiner gefunden hat und jetzt geht der Mist weiter.

Kann das doch ein Abszess sein, der weiter oben sitzt? Und wenn ja, warum sieht den keiner?
Gut, der neue Radiologe im Krankenhaus sagte, dass die letzten Aufnahmen von der Radiologiepraxis wie Schneegestöber wäre, aber ich frage mich langsam, ob ich einen Abszess habe, den keiner findet oder ob ich mittlerweile eine chronisch entzündliche Darmerkrankung habe und der gelbe Schleim erst der Anfang ist?

Mein Stuhl und auch der Schleim, der mir aus dem Hintern kommt, sieht aus wie von Slimer.