Stuhlgang direkt und nach dem Essen und Medikamenten

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Christian3000
ist öfter hier
Beiträge: 43
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 14:00

Stuhlgang direkt und nach dem Essen und Medikamenten

Beitrag von Christian3000 »

Hallo,

wann habt ihr bei eurer CU denn eigentlich immer am häufigsten die Stuhlgänge?

bei mir vor allem am Morgen direkt paarmal nacheinander(wenn scheinbar der Darm den "Tag beginnt"), tagsüber wenige Male und dann Abends/Nachts häufig bei Stress und direkt nach Medikamenteneinnahme und meist auch während und nach dem Essen

wenn ich etwas esse, trinke auch Medikamente nehme, dann meist direkt dabei oder danach auch, ist das bei euch auch so, oder bei euch erst nach ein paar Stunden nachdem ihr gegessen und Medikamente genommen habt?

und wie vermeidet ihr nach Möglichkeit Stress? bei mir gehts schon los das der Darm durchdreht, wenn ich weiss der Paketbote was liefert oder sonst Besuch kommt, da denke ich jetzt bloß nicht bei der Warterei in dem Moment im Bad sein wegen dem Darm und dann muss ich erst recht aber dauernd
ist die Lieferung dann erledigt, ist der Darm plötzlich wieder voll entspannt

Schöne Grüße

kira85
Dauergast
Beiträge: 163
Registriert: So 11. Aug 2019, 17:00
Diagnose: 2019

Re: Stuhlgang direkt und nach dem Essen und Medikamenten

Beitrag von kira85 »

Christian3000 hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 13:27
Hallo,

wann habt ihr bei eurer CU denn eigentlich immer am häufigsten die Stuhlgänge?

bei mir vor allem am Morgen direkt paarmal nacheinander(wenn scheinbar der Darm den "Tag beginnt"), tagsüber wenige Male und dann Abends/Nachts häufig bei Stress und direkt nach Medikamenteneinnahme und meist auch während und nach dem Essen

wenn ich etwas esse, trinke auch Medikamente nehme, dann meist direkt dabei oder danach auch, ist das bei euch auch so, oder bei euch erst nach ein paar Stunden nachdem ihr gegessen und Medikamente genommen habt?

und wie vermeidet ihr nach Möglichkeit Stress? bei mir gehts schon los das der Darm durchdreht, wenn ich weiss der Paketbote was liefert oder sonst Besuch kommt, da denke ich jetzt bloß nicht bei der Warterei in dem Moment im Bad sein wegen dem Darm und dann muss ich erst recht aber dauernd
ist die Lieferung dann erledigt, ist der Darm plötzlich wieder voll entspannt

Schöne Grüße
Hallo,

also bei mir wars beim ersten "schweren"Schub, als ich die Diagnose bekam so, dass mein Darm nach dem Essen richtig gegluckert hat. Ich musste dann unmittelbar auf die Toilette. Wenn ich die Möglichkeit hatte mich hinzulegen, beruhigte er sich wieder und ich konnte den Stuhldrang zurückhalten. Trinken machte mir nichts aus, auch ein Eisbecher war kein Problem, aber feste Nahrung, oder vor allem viel Nahrung, macht meinem Darm zu schaffen.

Den Stress muss man versuchen abzustellen, ich weiß, ist leich gesagt. Bei vielen hilft Meditation, ich habs aber noch nicht ausprobiert. Persönlich habe ich bei meinem ersten Schub immer darauf geachtet, Stress zu vermeiden. Ich war in dieser Zeit viel zu Hause und habe Unternehmungen vermieden. Oder eben nur kurz weg, und in dieser Zeit nichts essen. Ich konnte das etwas abschätzen. Aber bei manchen ist es ja ganz schlimm und sie müssen bis zu 15 Mal am Tag aufs Klo. Das hatte ich nie, bis max 4-5 Mal wars der Fall.
Du nimmst Medikamente? Helfen die denn nicht dagegen?

LG

Antworten