Verstopfung und starke Blähungen

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
SW2017
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 17
Registriert: Do 14. Sep 2017, 14:41

Verstopfung und starke Blähungen

Beitrag von SW2017 »

Hallo,

Ich habe im September meine Ernährung auf eiweiß- und ballaststoffreiche Kost umgestellt. Der Crohn war zu diesem Zeitpunkt ruhig. Seit Dezember habe ich mit Verstopfung zu kämpfen. Die Apothekerin meint dass die Ernährungsumstellung nichts damit zu tun hat weil sich der Körper schon dran gewöhnt haben müsste. Wollte es aber nicht unerwähnt lassen. Ich habe zur Behandlung Laktulose eingenommen. Die Verstopfung hat dich nicht gebessert, dafür kamen starke Blähungen dazu.
Hat jemand einen Rat für mich?

LG

Kellie
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Feb 2021, 11:44

Re: Verstopfung und starke Blähungen

Beitrag von Kellie »

Hallo SW 2017

Ich habe schon seit über 10 Jahren Verstopfung und seit den letzten 2-3 Jahren besonders abends starke Blähungen und wollte es deshalb anfangs nicht glauben, dass ich M. Crohn haben sollte, da das Hauptsymptom Durchfälle sind. Mittlerweile habe ich alle 3-4 Tage Stuhlgang, dann aber bis ca. 4-6- mal an diesem Tag und teilweise flüssig.
Ich nehme seit über 10 Jahren jeden Tag eine Packung Movicol morgens. Habe es schon mehrmals mit Flohsamenschalen probiert, da musst Du aber sehr viel Wasser trinken, sonst stopft es noch mehr . Irgendwie hat das bei mir immer nicht besonders gut geklappt und mehr Bauchschmerzen verursacht als vorher.
Gegen der Blähungen habe ich Lefax versucht. War auch nicht sehr hilfreich.
Den einzigen Rat den ich Dir aus eigener Erfahrung geben kann ist:

Versuche Rohkost nur in homöopathischen Dosen zu Dir zu nehmen. Insbesondere Kohl, Zwiebeln, Paprika, Hülsenfrüchte und balaststoffreiche Ernährung mag mein Darm offensichtlich überhaupt nicht gerne. Man muss es immer selbst ausprobieren. Jeder reagiert anders.

Kartoffeln und Möhren stopfen auch , also nur in kleinen Mengen. Reis ist so Lala und Nudeln gehen am besten bei mir.
In dem Themenbereich Ernährung hier im Forum findest Du einige Links zu Diäten, die Du mal ausprobieren könntest

Viel Glück und gute Besserung

Kellie

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 461
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Verstopfung und starke Blähungen

Beitrag von glöckchen09 »

Hallo SW2017,

mich wundert es kein bisschen, dass ein erkrankter Darm auf ballaststoffreiche Kost mit Verstopfung und Blähungen reagiert. Wird dieses Ernährung oft vom gesunden Darm nicht vertragen. Falls es dich interessiert, kannst mal googeln zum Thema Divertikulitis. Eine Erkrankung die immer öfter vorkommt aufgrund von Ballaststoffreicher Kost.
Unser Darm ist nicht dafür ausgelegt, Rohfaser zu verdauen. Im Endeffekt wird er damit nur je nach Person mehr oder weniger belastet.

Vielleicht wäre es eine Option, die Ballaststoffe etwas runter zu fahren? Rohfaser zu garen? Eine schonendere Ernährung könnte deine Beschwerden beheben, kenne das von mir selbst sehr gut. Rohes Gemüse, Vollkorn mit ganzen Körnern...furchtbar!

Viele Grüße, glöckchen09

Antworten