Fistel op

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Hallo ihr lieben.

Am Mittwoch den 14.10.2020 hatte ich nun meine Fistel Operation, habe eine Fadendrainage bekommen (vessel loop)
Es war eine 3 cm kleine Fistel mit nur einem gang (lt Aussage der Chirurgin) die OP hat 10 min gedauert, soll also ganz easy peasy gelaufen sein.

Die OP wurde ambulant gemacht und ich bin zuhause.

Es wurde mir gesagt ich soll es 2x tagl. Ausduschen und natürlich nach dem Stuhlgang. Alles soweit verständlich, aber ich hab irgendwie schiss das ich das nicht ordentlich sauber bekomme?

Was kann ich tun um mehr Sicherheit zu bekommen?

Heute um 12 Uhr habe ichh die erste nachsorge bei meinem Gastroenterologen.

Viele Grüße aus dem Norden

Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Re: Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Guten Morgen.

Die erste Kontrolle nach der OP war ganz okay mein Gastroenterologe ist zufrieden und alles sieht wohl ganz gut aus. Soll jetzt zusätzlich zum ausduschen noch 2x tagl. Sitzbäder machen. Mach ich seit gestern nun auch.

Heute habe ich solche Schmerzen und ich kann den Stuhlgang nicht halten. (Na klar es ist der 3. Tag nach der OP und ichh hoffe das es besser wird).

Ich kann mich heute so gar nicht um die Kinder kümmern (4 und 6 Jahre). Heute ist ein Sofa Tag TV und Tablett sind heute meine Rettung.

Liebe Grüße

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 927
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Fistel op

Beitrag von Konrad »

Hallo Anbenleli,
Anbenleli hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 10:44
Am Mittwoch den 14.10.2020 hatte ich nun meine Fistel Operation, habe eine Fadendrainage bekommen (vessel loop)
Das war wohl erst die Vorbereitung zur eig.Fistelsanierung. Die selber wird irgendwann folgen
Anbenleli hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 10:44
Es wurde mir gesagt ich soll es 2x tagl. Ausduschen und natürlich nach dem Stuhlgang. Alles soweit verständlich, aber ich hab irgendwie schiss das ich das nicht ordentlich sauber bekomme?

Was kann ich tun um mehr Sicherheit zu bekommen?
Ausduschen so oft wie möglich ist gut, Du merkst ja selber, wenn's passt
Anbenleli hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 09:53
Soll jetzt zusätzlich zum ausduschen noch 2x tagl. Sitzbäder machen. Mach ich seit gestern nun auch.
Was machst Du in die Sitzbäder rein? Kamille wäre OK. Persönlich halte ich die eig.für überflüssig, wenn ansonsten die Hygiene durch das Ausduschen gegeben ist. Was mir immer geholfen hat, waren die Vlieskompressen (nicht aus der Apotheke, sondern online, da sind die mind.Faktor 10 günstiger) darauf aufgetragen Wundheilsalbe wie Bepanthen o.Ä., um die empfindliche Haut geschmeidig zu halten
Anbenleli hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 09:53
Heute habe ich solche Schmerzen und ich kann den Stuhlgang nicht halten. (Na klar es ist der 3. Tag nach der OP und ichh hoffe das es besser wird).
Solche Symptome treten schon mal auf, sollten aber innerhalb einiger Tage abklingen. Wenn nicht, dann bitte abklären lassen!

Gute Besserung
LG Konrad
Timschal

Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Re: Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Halli Hallo Konrad,

Vielen dank für die Antworten.

In meine sitzbäder soll ich Tannolact tun, sagt dir das was? Hatte auch erst gedacht, dass Kamille reicht.
Das war wohl erst die Vorbereitung zur eig.Fistelsanierung. Die selber wird irgendwann folgen
Ich hoffe darauf, das es evtl mit dieser lasertechnik gemacht werden kann. Hast du oder jemand anderes damit Erfahrung?

Am Donnerstag soll die nächste Kontrolle sein, wenn es dann nicht besser ist denn spreche ich es an.

Mich stört auch der Faden, gewöhnt man sich da dran? Habe gehört manche laufen da sogar bis zu einem Jahr mir rum??? Das ist für mich nicht vorstellbar :ugeek:

Gruß Annika....

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 927
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Fistel op

Beitrag von Konrad »

Hallo Annika,
Anbenleli hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 22:36
In meine sitzbäder soll ich Tannolact tun, sagt dir das was? Hatte auch erst gedacht, dass Kamille reicht.
Nein, das Mittel kenne ich nicht. Aber wie gesagt, Sitzbäder waren nicht so mein Ding
Anbenleli hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 22:36
Ich hoffe darauf, das es evtl mit dieser lasertechnik gemacht werden kann. Hast du oder jemand anderes damit Erfahrung?
Ja, da gibts einige Erfahrung hier. Gib mal in die Suche oben "filac" ein, da wirst Du fündig
Anbenleli hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 22:36
Mich stört auch der Faden, gewöhnt man sich da dran? Habe gehört manche laufen da sogar bis zu einem Jahr mir rum??? Das ist für mich nicht vorstellbar
Ja, richtig toll ist der nicht. Man gewöhnt sich bedingt dran. Um eine Abszessbildung zu vermeiden, ist der aber unabdingbar

LG Konrad
Timschal

Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Re: Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Hey konrad,

Danke für die schnellen Antworten.

Du sagtest was von einlagen/vorlagen die man im Internet bestellen kann! Welche sind das und wie heißen diese? Zur Zeit habe ich noch die aus dem Krankenhaus (habe die mitgehen lassen, weil die mir einfach gar nichts mitgegeben haben, aber diese gehen auch zu ende).

Ich werde mal suchen.

Liebe Grüße

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 927
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Fistel op

Beitrag von Konrad »

Moin,

Du hast eine PN :-)

LG Konrad
Timschal

Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Re: Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Dankeschön konrad


Lieben Gruß

Anbenleli
ist öfter hier
Beiträge: 27
Registriert: Sa 3. Okt 2020, 21:11

Re: Fistel op

Beitrag von Anbenleli »

Hallo ihr lieben,

Kurzes Update.

Die nächste Kontrolle ist nunan der Zeit gewesen!
Fazit: Ich stehe gefühlt den ganzen Tag unter der Dusche, wenn ich mal nicht unter der Dusche stehe, mache ich wie oben beschrieben, Sitzbäder.

Trotzdem hat sich die OP Wunde entzündet. Es Kam wohl sehr viel Eiter und auch Blut als mein gasto etwas gedrückt hat.

Jetzt sagte er ich müsste 4 Wochen Antibiotika nehmen. (Metronidazol 400mg 1-0-1)

Die Kompressen sind mittlerweile bei mir angekommen. (die sind ganz gut, aber irgendwie muss ich die festmachen?! Die rutschen ständig.)

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 927
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Fistel op

Beitrag von Konrad »

Moin,
Anbenleli hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 21:33
Die Kompressen sind mittlerweile bei mir angekommen. (die sind ganz gut, aber irgendwie muss ich die festmachen?! Die rutschen ständig.)
Eig.muss man die gar nicht festmachen. Die sitzen von selber wenn die in die Po-Falte reingedrückt werden (mal ganz zivilisiert ausgedrückt)
Oder ist Deine Wunde weit weg? Ich selber kenn das nur perianal
Anbenleli hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 21:33
Trotzdem hat sich die OP Wunde entzündet. Es Kam wohl sehr viel Eiter und auch Blut als mein gasto etwas gedrückt hat.

Jetzt sagte er ich müsste 4 Wochen Antibiotika nehmen. (Metronidazol 400mg 1-0-1)

Das kenne ich so nicht. Dass sich was entzündet, obwohl für Ablauf gesorgt ist, ist ungewöhnlich. Fieber hast Du nicht? Du solltest das AB weiter nehmen und öfter mal vorstellig werden bei dem Gastro

LG Konrad
Timschal

Antworten