Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Benutzeravatar
Dannilein
Dauergast
Beiträge: 122
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:55

Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Dannilein »

Hallo alle zusammen,

Mich würde mal interessieren, ob jemand von euch Erfahrung mit diesen Popo duschen für unterwegs hat?

Ich habe ja analfistelleiden und muss deshalb nach dem Stuhlgang ausduachen.

Heute kam ich dann in die unvorteilhafte Situation, das ich unterwegs dringend musste. Hab zwar eine toilette gefunden (noch so eben) aber musste ja dann mit Papier abwischen.
Zum Glück wohnt mein Vater direkt in der Nähe, sodas ich dort schnell ins Bad konnte, aber woanders hätte ich ein Problem gehabt.
Hatte ja nun erst wieder 3 Abszess Operationen und dementsprechend Angst, daß wieder was kommt, wenn es nicht reinlich genug ist. Eine Angst, die sich inzwischen auch extrem auswirkt.

Jetzt dachte ich, das so eine handdusche für unterwegs vielleicht ganz gut wäre. Es gibt da aber zwei Ausführungen.
Einmal die elektrische und einmal die zum pumpen/drücken.

Welche ist denn besser?

Lg Danni

Trüffel
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 433
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 18:52

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Trüffel »

Hallo Danni,

meinst du mit "Handdusche" ein Bidet zum Mitnehmen?
Eine Mitbewohnerin meiner WG hatte immer eines bei sich. So viel ich weiß, konnte man das mit der Hand pumpen/drücken.

LG Trüffel
Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind;
wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar
Dannilein
Dauergast
Beiträge: 122
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:55

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Dannilein »

Hallo Trüffel,

Ja, genau die meine ich. Ich hab mir jetzt einfach mal eins bestellt. Auch zum drücken.
Ist wahrscheinlich besser als nichts und preislich ja OK.

Lg

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Kaja »

Hallo @ all,

auch für mich ein sehr interessantes Thema!

Könnt Ihr mir mal bitte exemplarisch Links für die Duschen senden?

Ich möchte sehr gerne die Hygiene privat, an der Arbeit und auch in der Öffentlichkeit für mich verbessern.

Was für Möglichkeiten habe ich privat Analhygiene zu nutzen ohne mich unter die Dusche zu stellen oder in die Badewanne zu setzen? Dieser Aufwand ist für mich zu groß.

Welche Möglichkeiten hat man an seiner Arbeitsstätte?

Und für mich der absolute Horror!!! Öffentliche WC´s z. B. auf "freien" Autobahnraststätten! Nett alles aus Edelstahl aber optisch und hygienisch - entschuldigt bitte zum "Brechen". Vollgesch… oder Vollgepieselt, aufgeweichtes Toilettenpapier und absolut und in jeder Hinsicht unhygienisch und ekelig. Auch wenn es sich um die BeHi-Toiletten handelt.

Hinzu kommt noch - was ist der richtige Weg für "Langstrecken". Autobahn und Autobahn WC´s im Gegensatz zum dem Urteil:

https://www.stern.de/reise/deutschland/ ... 06576.html

Da darf ich doch mal wirklich offen fragen "wie besch… ist das denn?"

Wie werden wir "Behinderte und Kranke" diskriminiert? Wo ist die Lobby der CED Erkrankten?
Was haben sich die Richter dabei gedacht?

Mich entsetzt und erschüttert das Urteil noch immer!!! Wir dürfen Bahn fahren und wenn wir in die Hose machen müssen - selbst schuld??? Was ist mit unserer Charm und warum müssen wir in die Hose machen wenn wir Fahrkosten buchen und nicht die ordentlichen Leistungen der Buchung in Anspruch nehmen können und dürfen?

Die Bahnfahrkarten buchen wir beruflich oder privat. Wir bekommen Ärger wenn wir die Buchungen nicht einhalten. Aber wie reagiert die Bahn wenn die WC´s im Zug defekt sind und wir unendlich bei einen Stopp vom Bahnsteig in eine Bahnhofshalle mit WC rennen müssen, der Zug abfährt und wir dann in den nächsten Zug springen und dann als Schwarzfahrer an den Pranger gestellt werden????

Ich selber weiß immer weniger wie ich Strecken einplanen soll. Bahn günstiger aber WC´s schmutzig und aufgrund des Urteils.

Mit Pkw auch Toiletten - sorry richtig zum "Brechen". Ekelig!

Irgendwie habe ich den Eindruck wir haben keine Lobby.


Viele Grüße

Kaja

inki
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 5
Registriert: Sa 15. Aug 2020, 11:39

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von inki »

Man findet die Teile auch unter dem Stichwort "Reisebidet" im Internet.

Zu Hause habe ich mir wegen des aggressiven Stuhls nach der Kolektomie ein Dusch-WC angeschafft, aber für unterwegs sind diese Handduschen eine wirklich tolle Alternative.

Inki
Inki
-
CU seit 2001 - J-Pouch seit 2020

Benutzeravatar
Suchender75
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 63
Registriert: Fr 17. Apr 2020, 22:27
Diagnose: Morbus Crohn 2020

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Suchender75 »

Hallo alle zusammen,

@Kaja: 1. Ich bin bei dir, moralisch ist es verwerflich das dieses Urteil so ausgefallen ist. Und es ist auch nicht schön das die WCs in Bahnen verdreckt und defekt sind. Keine Frage. Aber rechtlich ist das Urteil soweit ich es verstehe in Ordnung. Du kaufst mit dem Reiseticket Hauptsächlich nur das Recht "sicher" von A nach B zu fahren. Die Bahn muss nicht einmal Sitze in ihre Wagons einbauen. Die Bahn ist erstmal nur verpflichtet dich sicher zu transportieren. Und das mit den WCs in solch einer Bahn (Regionalzug) ist nicht zwingend notwendig. Man geht davon aus das man sich in der Regel nur kurz in solch einem Zug aufhält. Und die Begründung "Die Frau hätte vorher aussteigen können" ist wohl damit zu begründen, das die Zughäufigkeit einer Regionalbahn inder Regel recht häufig ist. Das sieht im Fernverkehr anders aus. Ich bin kein Jurist, aber ich habe 25 Jahre bei der Bahn gearbeitet. In meiner Ausbildung Anfang der 90er wurde uns so ähnliche Fälle berichtet mit dieser Erklärung. Also die Bahn macht viele Fehler. 90 davon von den Oberen in ihrer Planung. Zu 99 % der Mitarbeiter würden es genauso sehen wie du Kaja. Ich habe aber , zum Thema dreckige Klos und Züge, mal die andere Seite gesehen. Die Züge werden wirklich regelmäßig gewartet und gereinigt. Da haten wir schonmal neue Züge eingesetzt und die kamen Abends zurück ....zugekackt, vermüllt usw. Die Leute müssen da auch mal an die eigene Nase fassen. Natürlich jetzt nicht die Frau...
Aber moralisch bin ich bei dir Kaja. Ich wollte nur kurz mal n groben Zügen erklären warum wohl es zu solchen Urteilen kommt. Am Gericht wird Recht gesprochen.Keine Gerechtigkeit. Zu Lasten Einiger.

MfG Suchender

Mattin
ist öfter hier
Beiträge: 44
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 12:49
Diagnose: Col. Crohn seit 2003

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Mattin »

Hallo alle,

man kann über das Urteil sicher diskutieren.

Wenn ich in einem Verkehrsmittel WCs eröffne (Flugzeug, Bahn, Schiff), dann sollte ich mich als Kunde darauf verlassen können. Ob diese dann sauber sind, ist eine ganz andere Sache. Jeder weiß um die Sauberkeitsbemühungen vieler Personen in der Öffentlichkeit. Egoismus und Vandalimus sind weit verbreitet. Indes gehört es meines Erachtens zu den Selbstverständlichkeiten, die Sperrung von wesentlichen Komforteinrichtungen - zu denen ich WCs zähle - vor der Benutzung des Angebots deutlich zu machen. So steht es mir als Fahrgast offen nicht einzusteigen und umzudisponieren, wozu wir mit unserer Erkrankung nun mal öfter einmal gezwungen sind.
Dann aber Menschen ungewarnt in mein Verkehrsmittel einsteigen zu lassen und sie dann in absehbar entwürdigende Lagen zu bringen, ist schon problematisch.

LG
Der Mattin, der vom Fach ist

Benutzeravatar
Dannilein
Dauergast
Beiträge: 122
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 20:55

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Dannilein »

Ich hab auch schon allerhand erlebt, was öffentliche Toiletten angeht. Aber die Not treibt einen irgendwie rein. Leider!

Zum Thema Analhygiene,

Ich setze mich zuhause nicht ganz in die Wanne, um mich auszuduschen, sondern auf den wannenrand und halte den poppes dann drüber und Brause ab.

Weil mir die Normale Brause nicht das Gefühl gab, das alles sauber ist, weil der Wasserstrahl nicht zentriert genug war, habe ich mir eine kleine Handbrause gekauft, die man am Waschbecken installiert. Die ist wirklich super! Habe ich schon seit Jahren.

Bei der normalen wannenbrause bliebe nur der massagestrahl... Der ist mir zu hart.
Zeitlich spannt das natürlich auch ein, aber man muss sich zumindest nicht ausziehen dabei.

Für unterwegs habe ich immer meine eigenen Tücher sowie Kompressen dabei.
Ich stand aber leider schon so oft vor dem Problem, daß ich unterwegs musste und nicht richtig reinigen konnte, das ich mir jetzt auch so ein Reisebidet bestellt habe. Das ist besser als nichts und vorallem besser als wischen mit Klopapier, denk ich mal.

Es ist leider ein schwieriges Thema....

Lg

Leinelchi
ist öfter hier
Beiträge: 36
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:28

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Leinelchi »

Hallo,

hast Du schon einen WC-Schlüssel? Unbedingt besorgen!

Diese Toiletten sind sauber, groß und bei neuen Modellen auch mit Duschmöglichkeit ausgestattet. Hatte auf Autobahn-Toiletten oder Raststätten und Bahnhöfen noch nie eine dreckige erwischt.

Leinelchi

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Dusche für unterwegs - Erfahrungen?

Beitrag von Kaja »

Hallo @ all,

wieder etwas dazu gelernt und Reisebidet kennen gelernt! Danke!

@ Inki, in manchen Punkten bin ich wirklich bei dir und auch bei anderen Beiträgen. Es ist wirklich bitter und ekelhaft wie manchen Menschen Toiletten hinterlassen.

Nur was auch ein Grund ist mit dem Problem des Urteils. Man bestellt ein Bahnticket ausgerichtet auch eine Verbindung mit ICE, IC und Regionalbahnen.

Da kann man mich nicht mal eben aussteigen auf die Toilette gehen und dann in den nächsten Zug einsteigen. Dies ist nicht mit dem gekauften und gebuchten Ticktet im Einklang und das wird sicherlich richtig Stress mit den Zugbegleitern geben.

Nächster Punkt -> Bahnfahrt zu einem Geschäftstermin oder zum Flughafen. Man plant selbstverständlich entsprechende Puffer ein zum Termin oder Check-in, aber wenn dann die Transportkette nicht funktioniert.....

Urlaub oder Vertragsabschluss etc. im Eimer.

Viele Grüße

Kaja

PS. den WC-Schlüssel habe ich selbstverständlich, aber Bahn ist teilweise auch wirklich günstiger und ich kann ein Buch lesen oder arbeiten!

Antworten