Biologika Wechsel

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Zitroenenfalter
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: Di 16. Dez 2014, 14:07

Biologika Wechsel

Beitrag von Zitroenenfalter »

Hallo zusammen!
Ich habe MC + enteropathische Arthritis und musste mein Biologikum wechseln. Infliximab hat einfach nicht mehr gut funktioniert.
habe jetzt mit Stelara begonnen, bisher mit wenig Erfolg....
Mein Rheumatologe sagt, es liegt daran, dass sich die Biologika noch gegenseitig behindern und Infliximab erst vollständig abgebaut sein muss. Mein Gastroenterologe sagt: Blödsinn - da gibts keine Wechselwirkung...
Was ist Eure Erfahrung? Stört das Infliximab den Erfolg von Stelara anfangs?
Vielen lieben Dank Euch!!!
Zitronenfalter

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 909
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Biologika Wechsel

Beitrag von Kaja »

Hallo Zitronenfalter,

es gibt bei Medikamenten eine sogn. "medikamente haltbertswerksamkeit"

Viele Grüße

Kaja

Zitroenenfalter
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: Di 16. Dez 2014, 14:07

Re: Biologika Wechsel

Beitrag von Zitroenenfalter »

Hallo Kaja,

"Halbwertszeit" ist bestimmt gemeint - ja, ich weiss, die Zeit bis die Konzentration jeweils auf die Hälfte gesunken ist.
Heisst ja nicht unbedingt, dass sich die Medikamente behindern....
Vielleicht hat jemand eigene Erfahrungen. Habt ihr ne Pause gemacht zwischen den Biologika?
Liebe Grüße

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 909
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Biologika Wechsel

Beitrag von Kaja »

Hallo Zitronenfalter,

ja, mein Gastro hat mir eine Pause zur Halbwertszeit verordnet.

Übergangsweise um über Wasser zu bleiben musste ich leider wieder Kortison nehmen.
Dieses aber auch weil ich noch eine Wunde hatte und das Biological da auch noch mehr kontraproduktiv gewesen wäre wie das neue Biological.

Viele Grüße

Kaja

Nele2000
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 63
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 18:01
Diagnose: CU seit 11/18

Re: Biologika Wechsel

Beitrag von Nele2000 »

Ich hatte keine Pause zwischen Remicade und Stelara. Im Gegenteil: Ich habe drei Wochen nach der letzten Remicade die erste Stelara bekommen. Und die hat bei mir durchgehauen. Mittlerweile habe ich schon die zweite Infusion intus (bekomme Stelara iv, bisher alle vier Wochen) und ich bin beschwerdefrei. Da war unter Remicade nicht dran zu denken (Calpro zuletzt 8000). Kann mir keine Wechselwirkung vorstellen, die Wirkweisen sind auch verschieden. Meine Gastroenterologin meint, dass die meisten die empfohlenen Intervalle beim Stelara nicht durchhalten und viele erstmal mit kürzeren Abständen anfangen. Auch kann es ein paar Gaben dauern.

Zitroenenfalter
ist öfter hier
Beiträge: 26
Registriert: Di 16. Dez 2014, 14:07

Re: Biologika Wechsel

Beitrag von Zitroenenfalter »

Vielen lieben Dank Euch!
Auf jeden Fall lohnt sich offenbar noch ein wenig Geduld!!

Antworten