Ich brauche echt euren Rat.

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Kevin.Ba
ist öfter hier
Beiträge: 22
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 21:04

Ich brauche echt euren Rat.

Beitrag von Kevin.Ba »

Dieser Text wird etwas länger trz danke ich euch im voraus für eure Ratschläge.

Alles fing wieder an im Oktober 2019, Ich habe wieder Blut und Schleim im Stuhl nicht besonders viel aber Grund genug nachsehen zu lassen.
Ich wollte also zu meinem Gastro der aber leider in den Ruhestand gegangen ist und ich mir not gedrungen einen neuen suchen musste.
Gemacht getan ich also zum neuem Gastro mich vorgestellt und es ging relativ fix, nach 2 Wochen dann die 1 Spiegelung beim neuen.
Das Ergebnis war dann eine leichte Endzündung der letzten 30 Cm.
Zunächst versuchten wir es mir 1.5g Salofalk Stix und Salofalk Rektalschaum.
Leider nach 2 Wochen auch keine Besserung, er sagte 1 Woche verbleiben wir noch so da er nicht direkt aufs Kortison will.
Ok gemacht getan 1 Woche später leider keine Besserung, also dann doch 40 mg und jede Woche 5 runter.
Na was soll ich sagen bei 40 mg war dann erstmal Ruhe.
Ok also ich jeden Woche 5mg runter und bis 5 mg runter gekommen wo es dann leider wieder anfing.
Naja ich also wieder hoch auf 20 wo alles noch gut war, und was soll ich sagen das zieht sich mittlerweile bis jetzt hin.
Dann aber vor Ca 4 Wochen wollte mein Gastro mich auf Aza einstellen was ich aber leider
wieder absetzten musste da ich darauf schlecht reagierte.
So das zu der Vorgeschichte.
Nun zu jetzt, ich habe seit ca 1 Woche in der rechten Seite von mir aus gesehen und in der rechten Leistenregion einen leichten Druckschmerz,
was mich schon ein wenig besorgt man wieso es ausgerechnet dort ist und nicht wie gewohnt Links.
Nunja ich also vor 4 Tagen also am Dienstag zum Hausarzt da der Gastro nur noch 2 Std am Tag auf hat wegen Corona,
aber meine Hausärztin weiß über alles von mir bescheid was die CU betrifft.
Sie hat mich dann abgehört abgetastet und ein Ultraschall vom besagten Bereich gemacht.
Ich habe so keine Schmerzen beim Abtasten und reindrücken gehabt das Ultraschall sagte auch nix aus.
Da sagte sie wir müssen den Gastro 100% mit einbeziehen egal was kommt.
Sie hat dann dort angerufen und einen Termin für den jetzigen Donnerstag bekommen für mich was mich echt sehr freut.
Bis dort hin sagte sie geh mit dem Kortison so hoch bis du Beschwerdenfrei bist ok gesagt getan bin nun wieder auf 40 mg Kortison.
So nun zu meinem Stuhl und Essverhalten, ich ernähre mich nicht krass schlecht aber auch nicht krass gut.
Ich esse mal mehr mal weniger Gemüse mal mehr mal weniger Fleisch mal mehr mal weniger Obst.
Ich habe schon so viel ausprobiert (z.b Heidelbeersaft was ja meines Wissens nach Endzündungshemmend ist etc.)
Aber irgendwie will mein Stuhlgang nicht so richtig.
Morgens kommen ca 4 -5 normale Stuhlstücke raus dann aber nix mehr momentan noch mit ein wenig
Schleim bist das Kortison wieder richtig wirkt.
Essen tue ich normal nicht zu viel und nicht zu wenig.
Trinken tue ich ca 2L bis 2,5L Wasser am Tag und 0.5 L 60% Apfelsaft da er ja treiben soll.
Aber das alles macht mir immer mehr ein wenig Angst vor einem Darmverschluss, da ich ab und zu unten rechts in der Leisten gegen wie eine kleine Wölbung habe durch Luft die da hängt wenn ich nur ganz leicht dran komme rutscht sie weiter und komm bald hinten raus.
Und nun sitze ich hier und schreib euch diesem text in der Hoffnung das ich endlich wieder normal Leben kann ohne den auf deutsch gesagt Scheiss.
Vielleicht findet sich ja jemand dem es ähnlich ergeht oder ergangen ist.
Danke euch und ein schönes Wochenende euch.

Elli73
Dauergast
Beiträge: 133
Registriert: Do 13. Apr 2017, 10:23

Re: Ich brauche echt euren Rat.

Beitrag von Elli73 »

Hallo Kevin,

ich bin kein Arzt und vielleicht hast du inzwischen schon Entwarnung bekommen, aber ich habe auch im Schub unter Cortison erstmal sowas wie "Verstopfung". Da ich weniger esse und der Darm anscheinend langsamer arbeitet und halt dieses Durchrauschen weg ist. Und ich kenne trotz linksseitiger Colitis auch genau diese Beschwerden in der rechten Leiste. Da ist wohl einfach eine Kurve und wenn da was rum muss - Luft oder Inhalt - dann kann das bestimmt durch die ganze Reizung Probleme machen. Also - ich hab keinerlei Stenosen, aber spüre meinen Darm immer recht deutlich, wenn er beleidigt ist.

Alles Gute
Elli

Antworten