Proktitis ulcerosa?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
Beiträge: 3743
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Proktitis ulcerosa?

Beitrag von neptun »

Hallo Seglock,

wenn Du den Verdacht hast, es gibt eine Entzündung im Magen-Darm-Trakt, dann laß den Calprotectinwert im Stuhl ermitteln. Und auch den CRP im Blut, falls irgendwo anders im Körper eine Entzündung ist.

Entzündung im Enddarm bei cu solltest Du auch dort spüren.

Kannst mal die Geschichte von Mischkas lesen. Da nehmen die verschiedensten Diagnosen auch ihren Gang. Du bist nicht allein.

LG Neptun

Seglock
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 7
Registriert: Sa 14. Mär 2020, 18:56

Re: Proktitis ulcerosa?

Beitrag von Seglock »

Hallo zusammen,

ein Update meinerseits.
War in der CED Ambulanz der Frankfurter Uniklinik.
Die Ärztin dort meinte, anhand der bisherigen Befunde (Beschwerdebild, Gewebeproben von der Rektoskopie, Ultraschall) ist eine CED möglich (Anfangsstadium oder äußerst milde Form) aber eine Eindeutige Diagnose CED würde sie, im Gegensatz zu dem Internisten und Chirurgen noch nicht stellen.
Anschließend Blutbild und Calprotectin ermittelt - beides unauffällig, das letztere mir 25 ug/g sogar sehr deutlich unter der Schwelle von 50...
Auch da meinte sie, CED nicht ausgeschlossen aber auch nicht bestätigbar.
Kolonoskopie würde sie erstmal nicht anordnen wegen Koronavirus Risiken des Aufhaltens im Krankenhaus.
Fazit - soll erstmal mit den Beschwerden leben, solange sie erträglich sind und sich nicht verschlechtern.
Ansonsten kann ich mich ja nochmal melden.
Einerseits gibt es Hoffnung dass ich eventuell dich kein CED habe, andererseits tappe ich nach wie vor im Dunkeln :-(

Antworten