Erkältung und Inflectra-Infusion

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Erkältung und Inflectra-Infusion

Beitragvon buddhist » Fr 24. Jan 2020, 12:09

Liebe Gemeinschaft,

meine geplante Inflectra-Infusion dieser Woche (ich bekomme zu allem Übel auch noch die doppelte Dosis), habe ich bereits auf nächste Woche verschieben müssen: Es wäre mir nicht möglich gewesen, in die Praxis zu kommen. Nun ist es so, dass der neue Termin ausgerechnet mit dem Ende der AU zusammenfällt.

Ist denn damit zu rechnen, dass sich die Erkältung nach der Infusion nochmal verschlechtert? Würdet Ihr nochmal verschieben?

Aktuell habe ich zwischen 37,5°C und 38,5°C und, gerade Nachts, Hustenanfälle (unproduktiv), welche sich in der Regel über vier bis sechs Stunden hinziehen.

Vielen Dank im Voraus
buddhist
Dauergast
 
Beiträge: 177
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 13:25

Re: Erkältung und Inflectra-Infusion

Beitragvon Nele2000 » Fr 24. Jan 2020, 21:46

Meine Ärztin sagt immer, dass man die Infusion bei einer Erkältung trotzdem geben kann. Außer man hat eine Lungenentzündung und 40 Fieber.
Nele2000
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 18:01
Diagnose: CU seit 11/18


Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste