Sehr Ratlos

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon JohannaK84 » Mi 22. Jan 2020, 12:14

Hallo Neptun,

im Blut wurde lediglich ein Eisenmangel festgestellt.

Also ich habe meinstens so (ich kann mich nicht mehr so genau an an die letzten 2 Jahre erinnern) schon recht lange Beschwerden. Schon über mehrere Wochen. Und dann auch über längere Zeit wieder etwas Ruhe. Auch da sind es ein paar Wochen. Die Phasen der Schmerzen sind aber wesentlich länger als die Phasen ohne. Durchfall hab ich dann auch immer wieder in diesen Phasen. Oft kurze Zeit nach dem Essen aber nicht immer. Manchmal auch direkt morgens. Es gibt dann aber auch Phasen wo ich danach dann keinen Durchfall mehr habe aber immer noch Magenschmerzen Gelenkschmerzen etc.
Ich will auch gar nicht darauf bestehen MC zu haben (im Gegenteil) es wäre nur schön zu wissen was man hat und ich hatte gehofft dadurch das das Medikament mir geholfen hat...das man an dieser Stelle weiter kommt. Eben weil es die Beschwerden komplett genommen hat
JohannaK84
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 08:09

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon JohannaK84 » Mi 22. Jan 2020, 12:17

Hallo Virginia,

das Medikament habe ich nur einmal für ca 8 Wochen genommen. Mein Arzt meint ohne Befund so ein Medikament nehmen ist nicht angebracht (sehe ich auch so). Die Beschwerden werden nach einer langen Zeit weniger und sind manchmal für eine kurze Zeit ganz weg. Kommen dann aber ohne ersichtlichen Grund wieder! Blut habe ich nicht lediglich so Schleimauflagerungen
JohannaK84
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 08:09

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon JohannaK84 » Mi 22. Jan 2020, 13:40

Hey Neptun,

ich habe noch eine Frage. Bekommt man immer Gadolinium? Wenn man das nicht bekommt, kann man dann auch nix sehen? Ich hab das meiner Meinung nach nicht bekommen?
JohannaK84
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 08:09

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon neptun » Mi 22. Jan 2020, 14:35

Hallo Johanna,

eigentlich gehört es zum MRT-Sellink zur besseren Darstellung von Entzündung in Weichteilen.
Damit wird der Kontrast erhöht von ähnlich dargestelltem Gewebe, welches sich also im Bild sonst kaum darstellen ließe. Bei Entzündung reichert sich dieses Kontrastmittel an im Gewebe.

Aber das MRT ist deshalb nicht sinnlos.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3577
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon JohannaK84 » Mi 22. Jan 2020, 15:35

Hey Neptun,

sorry für so viele Fragen.

Das bedeutet also man hätte deiner Meinung nach trotzdem was sehen können? Und verstehe ich es aber auch richtig das man trotzdem MC haben kann ohne halt was zu sehen (ich frag nur deshalb damit ich weiß ob es noch Sinn macht weiter in diese Richtung zu gehen!) Besteht denn für dich ein Zusammenhang das mir Sulfalsalazin geholfen hat oder habe ich dem keine Beachtung zu schenken?
Ich danke dir nochmal sehr für deine Hilfe
JohannaK84
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 08:09

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon neptun » Mi 22. Jan 2020, 15:47

Hallo Johanna,

gerne. :)
Öfter kann man aufgrund der Beschwerden und Symptome empfehlen, erst mal symptomatisch mit z.B. Cortison zu behandeln. Das wirkt in der Regel schnell und dann weiß man auch, es handelt sich um eine Entzündung.

Bei Dir wurde bisher nur die Gastritis gefunden. Und es kann eventuell eine Begleiterkrankung mit den Gelenken geben.
Du nennst auch Durchfall dazu, aber der ist nicht so einfach erklärlich. Es gibt Durchfall bei Entzündung im terminalen Ileum, die chologenen Durchfälle, oder auch bei ausgedehnter Entzündung im absteigenden Dickdarm, weil der Stuhl dann nicht mehr genügend entwässert wird. Manche haben auch eine sehr schnelle Magen-Darm-Passage. Ob die dann aber mit einer CED zu tun hat, das bleibt dann auch die Frage.

Meines Erachtens ist Sulfasalazin nicht geeignet zur Behandlung einer Entzündung im Magen.
Warum es Dir trotzdem in allem gut ging, ich kann es nicht beantworten.

Ich schrieb Dir anfangs:
Ist zwar unbefriedigend für Dich, aber zwingen kann man nichts und die Zeit wird es eventuell dann zeigen.
Jetzt ist es mit dem Wissen nicht zu beantworten, ob Du mc hast.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3577
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Sehr Ratlos

Beitragvon JohannaK84 » Mi 22. Jan 2020, 15:52

Hey Neptun,

klar bis jetzt wurde nur die Gastritis/Calprotectin gefunden...mit allen Symptomen für die es bis jetzt keine Erklärung gibt. Sulzalsalazin hat mir vor allem gegen die Gelenkschmerzen und bei meinen Darmschmerzen im rechten Bauch geholfen. Gegen die Magenschmerzen habe ich Pantroprazol genommen. Denke das hat mir gegen die Magenschmerzen geholfen. Ich hab halt gedacht wenn ein Medikament -das für MC ist- die Symptome behebt, dann hätte man hier einen Ansatz...dann müsste ich nicht so im Leeren sein, wenn alles anderen ohne Befund ist!
Danke dir sehr für alles!
JohannaK84
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 22. Jan 2020, 08:09

Vorherige

Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste