MC Beschwerden seit einiger Zeit

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von Wase »

Ja,mein Sohn hat ja Morbus Crohn.Und ja,es dauert ewig,und du hast immer die Gefahr,dass es neu reisst,dann gehts von vorn los.Mach Dir nicht so Sorgen.Es geht nur mit Geduld und Akzeptanz.Das wird schon,dauert halt.Aber mach Dich ja nicht verrückt deswegen,deine Psyche kann den Stress nicht gut vertragen.Das ist für den Crohn absolut nicht gut.Stuhlgang geschmeidig halten und Fissur gut pflegen ,nicht pressen und cool bleiben.Das kommt schon gut.L.G.

snotty
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:03

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von snotty »

Vielen lieben dank für die ganzen Tipps von dir.
Die Schmerzen haben schon sehr nach gelassen, heute sogar fast den ganzen Tag keine schmerzen mehr gehabt.
Ja, das mit dem locker bleiben und sich gedanklich nicht so fertig zu machen ist halt echt schwierig, wenn man 4-6 mal auf Klo muss und immer Blut, mal heller und mal dubkler dabei ist und es auch manchmal nur sehr wenig wirkt und manchmal total viel.
Ich versuche mich schon mit autogenem Training zu entspannen, das hat mir immer ganz gut geholfen.
Nochmals vielen lieben Dank für die Ratschläge und das Mut zu sprechen.

Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von Wase »

Gern,wirklich,auch wenn es furchtbar unangenehm ist,sag Dir,dass Du Dir keinen Kopf machen musst,es geht wieder weg.Es dauert halt leider mitunter Monate.Aber ignorier es mental und tu dagegen was getan werden muss.Operieren kann man es auch.Das bleibt einem immernoch.Aber da würd ich erst nach Monaten drüber nachdenken.Nimmst Du jetzt gar keine Medis mehr für den Crohn?

snotty
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 15
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:03

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von snotty »

Aktuell nehme ich noch Prednisolon, aber das soll ich ausschleichen. Sonst nehme ich im Moment noch Budenofalk Uno und Salofalk, die ich auch erstmal weiternehmen soll.
Das eine Fissur auch operiert werden kann, hat mir mein Gastro auch gesagt, aber das wäre die aller letzte Möglichkeit wenn es nicht besser und/oder schlimmer werden sollte. Zumindest ist das die Meinung meines. Gastros.
Also ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Fissur auch ohne OP abheilt, weil auf OP habe ich keine Lust.

Wase
hat sich häuslich eingerichtet
Beiträge: 77
Registriert: Di 12. Nov 2019, 20:10

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von Wase »

Also,alles Gute und melde Dich,wenn Du Fragen oder Sorge hast.L.G.

Ing1
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 17
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 11:20

Re: MC Beschwerden seit einiger Zeit

Beitrag von Ing1 »

Hallo snotty
Habe gerade deine Beiträge gelesen und möchte dir zwei Ratschläge geben.
Versuche doch mal Tannolact Sitzbäder und Salbe. (=Eichenrinde ) Es hat mir sehr geholfen.

Ich wurde an einer Analfissur operiert und würde es nicht wieder tun. Ich hatte das Pech nach der Op für ca. 1 1/2 Jahre inkontinent zu sein.
Mein Schließmuskel war verletzt worden. FAZIT: Op erst wenn es garnicht mehr geht.

Gute Besserung Ing1

Antworten