Stenosen und Divertikel - NSRA bedingt- Ced : Ja-nein

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Stenosen und Divertikel - NSRA bedingt- Ced : Ja-nein

Beitragvon Katarina » Sa 30. Nov 2019, 12:27

Bei der erneuten Colo wurden jetzt mehrere Stenosen festgestellt die aber nicht gedehnt werden mussten da diese mit Coloskop jetzt durchgaengig waren .
Im Coecumbereich wurden 2 grosse Divertikel gefunden in die sich Kotsteine abgelagert haben. Divertikel hatte ich bislang noch nie.

Empfehlung der Gastrologen:
OP der Divertikel und Entfernung des Darms mit den Stenosen.
Es sind makroskopisch keine Entzündungen im Darm mehr zu sehen und die Gastrologen sprechen jetzt wieder von NSRA bedingten Darmentzündungen.
Calprotektin war knapp unter 200 also nicht so hoch.

Ced ja , Ced nein....ist es wirklich so schwierig zu diagnostizieren?
Die Histologie der neuen Proben steht noch aus.
Die Histologie der Proben der letzten colo vor 5 Wochen ging eindeutig von einer cu aus.

Ich soll Cortison ausschleichen und noch mehrere Monate lang Salufalk sprich Mesalazin nehmen und als Bedarf für die Arthrosen Schmerzen bekomme ich jetzt ein coxx Medikament was Neptun auch schon erwähnt hat. ( Dafür nochmals ein lieben Dank für deine ausführliche Antwort.)
Die Stenosen sind nicht sehr eng aber eben es gibt 3-4 Engstellen, die Kotreste konnten nicht vollständig aus den Divertikel entfernt werden. Daher die Empfehlung für die OP.
Die Ileocoecalklappe ist vermutlich aufgrund andauernden Entzündungen so gut wie nicht mehr vorhanden.

Ich möchte mich jetzt erst Mal erholen und schauen wie sich alles weiter entwickelt.
Die Divertikel sind im Caecumbereich und in diesem Bereich habe ich ja immer wieder in den letzten Jahren und länger Probleme. Wie gesagt mit Divertikel hatte ich noch nie Probleme...

Frage: wenn jetzt makroskopisch keine Entzündung mehr sichtbar war dann dürfte ich jetzt auch keine Darmprobleme wie Durchfälle etc. haben?? Und wenn dann doch Reizdarm etc..?!
Zudem nehme ich auch kein diclo sprich NSRA mehr..
Stuhlgang auf Keime wurde untersucht: negativ.

. Für mich stellt sich die Frage: bin ich hier in diesem Forum richtig? Soll bzw. müsste ich mich mit Ced auseinander setzen solange die Ärzte sich da nicht einig sind? Dieses hin und her.....finde ich anstrengend!!

Allerdings wäre es schon super wenn es doch keine CED wäre !!
Lg
Katarina
neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 11:10

Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron