Wechsel Cortiment zu Prednisolon

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Wechsel Cortiment zu Prednisolon

Beitragvon Katricia_Sun » Fr 9. Aug 2019, 17:33

Liebe Alle,

ich habe vor ca. 2 1/2 Wochen versucht, einen eher leichten Schub (Entzündung im Sigma-Rectum-Übergang, vorallem durch Krämpfe und etwas Blutauflagerung spür, bzw. sichtbar) mit Einläufen bzw. Zäpfchen und Cortiment MMX zu behandeln. Da sich die Symptome nach anfänglich kurzer Besserung nicht weiter veränderten, habe ich nach Rücksprache mit meiner Ärztin auf Prednisolon gewechselt, angefangen bei 40mg. Bisher hat mir das immer recht gut geholfen. Nach ca. 5 Tagen (das ist noch nicht sehr lang, dennoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Prednisolon dann immer schon gut wirkt) sind die Krämpfe immer noch spürbar, sobald Stuhl entlanggeht. Ansonsten habe ich im Moment keine weiteren Beschwerden, kein Blut, Stuhl 1-2x am Tag, kein Schleim.

Mich interessiert, ob es Erfahrungen mit dem Wechsel von Cortiment zu Prednisolon gibt und wenn ja, ob sich dieser Wechsel eventuell ungünstig auf die Wirkung des Prednisolons auswirken kann?

Vielen Dank!
Dig: 2004, Crohn-Colitis, im Verlauf Colitis ulcerosa
125mg Azthioprin, 3g Salofalk Granu Stix, Klysmen und Zäpfchen im Schub
Omni-logic als Präbiotikum, Kijimea, Curcuma und Myrrhinil Intest
Katricia_Sun
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 18:43
Diagnose: UC seit 2004

Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste