Wie gut hilft euch Colestyramin

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Wie gut hilft euch Colestyramin

Beitragvon Daniel77 » Fr 21. Jun 2019, 12:45

Hallo zusammen,

ich bin der Daniel und habe schon seit 22 Jahren MC.
Ich habe schon seit Jahren das Problem mit Durchfällen die so seh ich das mit meiner zweiten OP zusammenzuhängen. Damals wurden mir 40cm Dünndarm im Jejunum aufgrund Stenosen entfernt, ( eine erste OP war an typischer Stelle). Nun nehme ich seit ein paar Tagen Colestyramin allerdings recht wenig nicht mal einen Teelöffel. Es stopft ganz gut, ich habe tagsüber nicht mehr diesen Stuhldrang und hoffentlich bleibt das auch so.

Meine Frage ist aber, ich habe trotzdem morgens 1-2 mal Durchfall also richtig flüssig wie es sonst sehr häufig auch war.Sollte man hier vielleicht die Dosis erhöhen und wie hilft das Mittel euch. Habt ihr festen Stuhlgang dadurch bekommen?

Danke für eure Antworten

Grüße Daniel
Daniel77
neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Dez 2018, 10:21

Re: Wie gut hilft euch Colestyramin

Beitragvon glöckchen09 » Fr 21. Jun 2019, 17:25

hey daniel,

bei mir war die wirkung so lala. man muss sich da ran tasten.
ich hatte auch morgens durchfälle, mein doc hat empfohlen 1 beutel abends zu nehmen.
und wenn das nicht reicht noch 1 morgens. also 2 insgesamt.

1 teelöffel erscheint mir doch recht wenig. wie ist die vereinbarung mit deinem doc? sollst du es ausprobieren?
oder nur nach absprache?

grüße, glöckchen09
glöckchen09
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 409
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Wie gut hilft euch Colestyramin

Beitragvon Daniel77 » Fr 21. Jun 2019, 19:07

Hey, das ist ein Selbstversuch! Im Laufe der Jahre musste ich feststellen das Ärzte sich doch sehr an Vorgaben halten, wenig über den Tellerrand hinausschauen ( bezogen auf ihre Fachrichtung ) und auch trotz der Probleme die man oft genug dargelegt hat eben auch keine weitere Idee haben. Ist eben der Crohn. Klingt jetzt recht negativ doch habe ich einen Schub, werde ich schon gut behandelt. Du verstehst sicher wie ich das meine.

Deshalb taste ich mich da selber ran. Ich werde wohl noch bissl mehr davon nehmen aber ich muss auch aufpassen bezüglich Stenosen. Ich freu mich ja schon dass ich nicht wie sonst den ganzen Tag das Gefühl habe zu „müssen. Das entspannt meine Nerven ungemein.

Mir hilft das sehr viel wenn ich mal ein Feedback von anderen erhalte und es sehe wie es ihnen mit Medikamenten geht. Das nimmt mir auch die Verunsicherung.

Vielen Dank für dein Feedback.
Daniel77
neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Dez 2018, 10:21

Re: Wie gut hilft euch Colestyramin

Beitragvon glöckchen09 » Fr 21. Jun 2019, 20:27

hey daniel,

wer hats dir denn verschrieben?
generell ist rantasten richtig.
allerdings weiß ich nicht wie sich das mit den stenosen verhält in diesem fall..nicht dass du da in was rein kommst?

vlt wäre ein kurze rücksprache mit dem arzt doch sinnvoll?

mein versuch war nämlich nach erfolgreicher stenosen op. also dann ohne stenose...

grüße, glöckchen09
glöckchen09
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 409
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Wie gut hilft euch Colestyramin

Beitragvon Daniel77 » Fr 21. Jun 2019, 22:31

... das Medi habe ich von meiner Hausärztin die mir ein paar Probebeutel überlassen hat. Wir kennen uns schon lange und sie sagte auch ich solle vorsichtig mit der Dosierung sein. Deswegen nehme ich so wenig und es scheint schon eine Wirkung da zu sein. Ich habe natürlich noch einen Gastro der aber sehr dem Leitfaden folgt und nicht sehr experimentierfreudig ist.

Mal schauen ob vielleicht noch jemand seine Erfahrungen schildert.

Grüße
Daniel77
neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: So 16. Dez 2018, 10:21


Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste