Azathioprin und Salofalk

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Azathioprin und Salofalk

Beitragvon Hippe » Fr 14. Jun 2019, 11:26

Hallo, bei meiner Tochter wurde es wieder schlechter. Wor haben jetzt zum Azathioprin wieder Salofalk Tabletten dazu genommen. Tabletten da sie das Granulat nicht runterbekommt. Jetzt scheint es nach ca 2 Wochen Einnahme zu wirken. Stuhlgang wird wieder geformt und kein Durchfall mehr. Stuhlgang alle 2 Tage. Calprotectin Wert zwar immer noch >800. Jetzt meine Frage: im Beipackzettel steht das man das Salofalk nicht mit Aza einnehmen soll.
Der Gastro hat aber diesbezüglich nichts erwähnt.
Wisst ihr da Bescheid? Der Arzt will nämlich jetzt auf Remicade gehen. Mir wäre es aber mit Aza hnd Salofalk lieber.
Hippe
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 18:42

Re: Azathioprin und Salofalk

Beitragvon geierwally » Sa 15. Jun 2019, 09:02

Hallo,

ich nehme auch Azathioprin (200mg) und dazu Salofalk Granulat (3mg). Meine Ärztin hat das so abgenickt/angeordnet.
Im Beipackzettel las ich auch, daß man dies nicht kombinieren soll. Daher denke ich, daß das eine der NW ist, die man zwar reinschreibt, die aber nicht eintreffen muss. Daher ja auch die Blutkontrollen.

Da mir das Aza gut anschlägt, werde ich nach dem Cortison (nur noch ein paar Tage mit Glück!) eine Weile zuwarten, dem Körper eine Chance geben und dann mal das Salofalk reduzieren auf 1 Beutel.

Weiter reduzieren wohl eher nicht, denn man soll es ja Vorbeugend gegen den Krebs nehmen bei CU.

Und das ist auch alles so mit der Gastro abgesprochen.

Hoffe, dies hilft dir in deinen Überlegungen weiter. Gute Besserung!

Lg, geierwally
Man(n) nennt mich auch Baustelle :-)
geierwally
ist öfter hier
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:28
Diagnose: CU seit ca. 2004


Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste