Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Sonne100 » So 5. Mai 2019, 11:55

Hallo zusammen,

ich bin seit 2 jahren im Dauerschaub und habe nun 2 Remsima (Infliximab) Infusionen erhalten. Die dritte bekomme ich nächste Woche. Leider geht es mir überhauüt nicht besser und ich merke keine Wirkung. Mein Arzt wollte, dass ich die Betnesol Klysmen nach der ersten Infusion schon reduziere, da er meinte die Infusionen wirken schnell, aber das funktioniert leider gar nicht. Kommt es öfters vor, dass die Infusionen erst später wirkten? Habe langsam etwas Angst, dass mir dieses Medikament auch nicht helfen wird...

Danke und viele Grüße
Sonne100
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:53

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon neptun » Mo 6. Mai 2019, 20:58

Hallo Sonne,

Remicade soll bis zur 14. Woche wirken, also vor der 4. Infusion. Erst mal muß im Blut ein Wirkspiegel aufgebaut werden. Daher die ersten Gaben in kurzen Abständen. Gibt es keine Wirkung bis zur 14. Woche, dann kann man es absetzen wegen Wirkungslosigkeit.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird wöchentlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 3248
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Milonga » Do 9. Mai 2019, 13:51

Hallo Sonne 100,
Ich erhalte nächste Woche meine 3. Infusion Infliximab, leider bisher ebenfalls ohne Wirkung. Wie gestern mit meinem Gastroenterologen besprochen erhöhen wir jetzt die Dosis von 5mg/kg Körpergewicht auf 7,5 mg/kg und verkürzen die Intervalle von 8 Wochen auf 4. Natürlich erfolgt ja erstmal eine Aufsättigung um einen Wirkstoffspiegel herzustellen in Woche 0/2/6 ... Sollte es bei Dir zu keiner Besserung unter Infliximab bis zur 14. Woche auch mit evtl. Dosisanpassung und Intervallverkürzung kommen gibt es doch sonst noch andere Biologika. Bei mir ist es nur so, dass nichts wirklich hilft, befinde mich seit bald einem Jahr im Schub und hab (fast) alles durch.
Sei herzlich gegrüsst und gute Besserung,
Milonga
Milonga
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 06:07

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Sonne100 » So 12. Mai 2019, 18:31

Danke für eure Antworten!
Ich habe nun vor einer Woche die dritte Infusion erhalten und merke leider noch immer keine Wirkung. Ich weiß, dass es bei jedem anders wirkt, dennoch würde es mich sehr interessieren, ob es hier Betroffene gibt, bei denen die Infusionen noch so spät angeschlagen haben?
Milonga, dir auch gute Besserung, vllt magst du auch berichten, wenn bei dir die Infusionen anschlagen?
Sonne100
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:53

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Milonga » Mo 13. Mai 2019, 06:45

Hallo liebe Sonne 100,
am kommenden Donnerstag geht's zur 3. Infliximab mit 7.5 mg/ kg Körpergewicht. Mir geht es leider immer schlechter( bin leicht verzweifelt), ich habe so grosse Hoffnung in die 3. Infliximab, die ich nun ja auch alle 4 Wochen also in verkürztem Intervall bekommen soll. Ich werde auf jeden Fall berichten.
Liebe Grüsse,
Milonga
Milonga
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 06:07

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Milonga » Mi 5. Jun 2019, 06:53

Hallo nochmal,
ich wollte ja nochmal berichten wie der Verlauf meiner CU nach der 3. Infliximab ( mit 7,5 mg / kg Körpergewicht verkürzt) aussieht. Calpro ist zwar von zuvor > 3000 auf 288 gefallen, meine Beschwerden sind unverändert mit Tenesmen und 5-8 blutig- schleimigen Durchfällen. Seit 4 Tagen nehme ich zusätzlich neben Dauemedikation mit Salofalk Granustix 3g und 1g Supp. Budenofalk Rektalschaum 2 Stösse zu je 2mg also insgesamt 4 mg da vor Monaten 2mg gar nichts brachten, danach geht's über den Tag einigermaßen. Die 4. Infliximab (alle 4 Wochen) erhalte ich am nächsten Mittwoch und
frage mich, ob das überhaupt noch einen Sinn macht. Ich lasse heute nochmals Calpr bestimmen, habe das Gefühl, dass Calpro wieder steigt. Ich möchte nach nunmehr bald 1 Jahr im Schub einfach mal wieder Ruhe im Bauch.
Nächste Colo Ende Juni.
Liebe Grüße,
Milonga
Milonga
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 06:07

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Sonne100 » So 16. Jun 2019, 10:54

Hallo Milonga,
danke für die Rückmeldung. Es tut mir sehr leid, dass es bei dir noch nicht besser geworden ist. Wünsche dir gute Besserung! Ich habe nun 3 Infliximab Infusionen erhalten, bin in Woche 12. Letzte Woche habe ich eine Verbesserung der Krämpfe gemerkt, der Rest ist immer noch unverändert. Mein Arzt hat mir schon vor 3 Wochen gesagt, er denke, dass Infliximab gescheitert sei und möchte mich anders behandeln. Ich bin mir nun aber unsicher, ob ich doch noch etwas abwarten soll (bis Woche 14) und es vllt mit einer 4. Infusion doch noch besser wird, da ich ja nun zumindest eine leichte Verbesserung merke. Möchte das Medikament nicht zu schnell aufgeben, auf der anderen Seite möchte ich auch endlich Ruhe im Darm bekommen. Bin nun total unschlüssig was ich machen soll....
Liebe Grüße
Sonne100
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:53

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Woman86 » Sa 22. Jun 2019, 22:14

Wie sieht es aktuell bei euch aus?

Wirkung???

Nebenwirkungen???

Gruß
Woman86
ist öfter hier
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 09:38
Wohnort: Bayern
Diagnose: MC seit 9/2018

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon Milonga » So 23. Jun 2019, 08:07

Hallo Woman 86,
also unter Infliximab (TNF alpha Blocker) gibt's bei mir keine Nebenwirkungen aber auch nach der 4. Infusion keinerlei Wirkung. Meine CU bleibt völlig unbeeindruckt wobei wie Du weiter oben vielleicht schon gelesen hast die Intervalle verkürzt und die Dosis erhöht wurden. Die Koloskopie vom 20.06. zeigte bis 25 cm ab ano ein hämorrhagisch ödematöses Sigma und Rektum, ulcerös verändert mit Haustrenverlust und Kontaktblutung. Der histologische Befund der Stufenbiopsien liegt noch nicht vor. Ich versuche z. ZT. noch zusätzlich mit Claversal (Mesalazin) Rektalschaum 1g und Budenofalk Rectalschaum 0,4 g nach nun bald 1 Jahr im Schub Ruhe in meinen Darm zu bekommen, bisher allerdings ohne Erfolg....
Liebe Grüße,
Milonga
Milonga
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 06:07

Re: Remsima (Infliximab) Wirkungseintritt

Beitragvon YvonneH » Do 4. Jul 2019, 12:47

Hallo Sonne100,

ich habe vor einer Woche meine 3. Infliximab Infusion bekommen.
Ich bin auch schon seit anderthalb Jahren wieder im Schub und würde nun endlich mal wieder - vor allem auch für den baldigen Urlaub - Ruhe im Darm haben...
Ich bin nun in Woche 7.

Seit 2 Tagen muss ich nicht mehr so oft auf Toilette. Ich kann auch mal wieder in Ruhe was zu Ende essen, ohne dass ich zwischendrin rennen muss.
Blut ist auch nicht mehr sichtbar im Stuhl.
Tenesmen habe ich noch und auch muss es noch recht schnell gehen, wenn ich merke, dass ich muss.
Mein Calprotectin wird nächste Woche nochmal gecheckt.

Ich hoffe so sehr, dass das Medikament anschlägt und drücke auch dir die Daumen!

Liebe Grüße, Yvonne
YvonneH
beginnt sich einzuleben
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:37


Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste