Es geht wieder los...

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.

Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Di 4. Sep 2018, 18:55

Hey,
bei mir wurde Ende Juli MC festgestellt, nachdem zunächst eher auf CU getippt worden war. Habe ich hier auch berichtet. Mezavant hat geholfen, nach zunächst 4 Tabletten habe ich vor ca 3 Wochen auf 3 Tabletten reduziert, wie vom Gastroenterologen empfohlen.
Nun hatte ich schon einige Tage, vA nachts, konnte teils kaum schlafen, ziemlich Bauchschmerzen,va unten rechts und dolle Blähungen. Habe gehofft es ist die Aufregung, habe nämlich gestern nen neuen Job angefangen. Hatte dann ab Sonntag auch wieder eher breiigen Stuhl, aber das hatte ich schon früher oft bei Aufregung, so habe ich versucht mich zu beruhigen.
Heute dann Durchfall (aber nicht super oft, vielleicht bisher 3 mal heute) und jetzt vorhin wieder Blut beigemischt.
Ich könnte echt heulen. Der Gastro ist nicht erreichbar, ich versuche es morgen nochmal.

Nehme ich heute Abend wieder 4 Tabletten? Ich will echt nicht gleich bei der Arbeit fehlen :(
Heißt das, dass Mezavant nicht mehr wirkt? Gibt es dann Cortison oder irgendwas harmloseres? Habe Schiss vor Cortison. Allgemein große Angst gerade, ich hoffe ihr könnt sie mir ein bisschen nehmen.
Danke.
Imnotok (am Handy, deshalb sorry für evtl mieses Layout)
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon Sabrina36 » Mi 5. Sep 2018, 19:53

....es ist von aussen schwer zu beurteilen aber es klingt natürlich nach einem erneuten Aufflammen des Schubes.

Bei mir ist es z.B. immer so, dass es kleine Rückfälle gibt wenn der Schub am Abklingen ist-diese kann ich gut mit Rektalschaum/Budesonid wieder unterdrücken...das ist aber bei Jedem anders...

Mein Tipp: versuche Dich nicht verrückt zu machen UND: experimentiere nicht herum sondern kontaktiere deinen Arzt schnellstmöglich. wenn telefonisch Niemand erreichbar ist, gehe persönlich vorbei-wenn es eine kompetente Praxis ist, werden sie dich nicht abweisen sondern Dir zumindest einen kurzen Gesprächstermin ermöglichen um die Medikation zu besprechen.

wenn das vorort nicht so gehandhabt wird empfehle ich Dir einen Arztwechsel-ein guuter kooperativer Arzt ist einer der wichtigsten Faktoren beim Händeln dieser Erkrankungen.

Alles Gute für Dich
Sabrina36
hat sich häuslich eingerichtet
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 14:10

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Mi 5. Sep 2018, 22:06

Danke, liebe Sabrina,
heute habe ich den Arzt erreicht. Er wollte mich eigentlich sehen, aber da ich am 3. Tag im neuen Job nicht direkt mitten am Tag gehen wollte haben wir es telefonisch besprochen. Voll nett. Ich soll jetzt Budenofalk nehmen, 3 Tabletten, also insgesamt 9 mg. Nächste Woche telefonieren wir dann wieder ob es hilft. Das Rezept konnte ich mir in der Mittagspause gleich holen. Dabei hab ich dann noch gefragt wie eigentlich der Calcoprotectin Wert von meiner Stuhlprobe letzte Woche war. 800! Ups. Ja kein Wunder dass ich so Bauchweh habe dass ich nachts träume ich würde gebären :-D Letzter Wert war 200, Mezavant hat ihn also nicht gerade runter bekommen.
Was ich vergessen habe zu fragen ist ob ich das Mezavant weiter nehmen soll. Ich neige aber zu nein, weil es mir ja leider nicht oder nicht mehr hilft..

Nun hoffe ich vor allem, von fiesen Nebenwirkungen des Cortisons verschont zu bleiben. Nach den Erklärungen meines Arztes sollen sie bei Budenofalk nicht so krass sein..

Liebe Grüße!
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon neptun » Mi 5. Sep 2018, 22:33

Hallo imnotok,

Du solltest auf jeden Fall beides nehmen.

Das Mezavant wirkt im Dickdarm. Durch die besondere Art der Freisetzung kommt es bis in den Enddarm. Du beschriebst doch Blut am Stuhl, weichen Stuhl.

Das Budenofalk ist der Wirkstoff Budesonid, ein spezielles Cortison. Durch die Art der Freisetzung wirkt es im Übergang von Dünn- zu Dickdarm, also im Bereich der Ileozökalklappe im rechten Unterbauch. Dort scheint auch Entzündung zu sein, die nun aufgrund eines Anschwellens der Darmwand zu einer Verengung/Stenose führt, die Dir dort Schmerzen bereitet.
Du solltest jetzt also nichts essen, was dort zu Problemen führen kann, also keine Kerne, Körner, Ballaststoffe, Häute von Obst und Gemüse, Mais. Alles gut kauen.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird monatlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Mi 5. Sep 2018, 22:49

Danke Neptun, du bist echt super. Bin direkt nochmal aufgestanden und hab das Mezavant noch genommen. Gute Nacht!
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Fr 7. Sep 2018, 09:39

Wäre es wegen des Cortisons sinnvoll direkt Calcium zu nehmen? Oder geht das nicht soooo schnell mit der Knochendichte? Mit dem Arzt spreche ich am Dienstag wieder :)
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon neptun » Fr 7. Sep 2018, 10:10

Knochenentkalkung ist ein langwährender Prozeß. Eigentlich lebenslang ab einem Alter von 25 Jahren. Und es gibt viele Faktoren, die dazu führen. Manche sind beeinflußbar.
Bewegung, Krafttraining an jedem Tag im Leben, möglichst also ein körperlich forderndes Verhalten, das wirkt dem Knochenabbau entgegen.

Bei einer Prednisolontherapie über Monate, da sollte man in der Tat an eine Substitution denken. Dosierungen von 400 mg Calcium 3 Mal am Tag und dazu auch Vitamin D3, damit der Einbau klappt.

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird monatlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Fr 7. Sep 2018, 20:17

Danke Neptun. Na, gut dass ich gerade mit Krafttraining angefangen habe. Aber dann reicht das ja kommende Woche auch noch. Ich hoffe ja auch, das Zeug nicht zu lang nehmen zu müssen.
Schönen Abend und liebe Grüße
imnotok
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon imnotok » Do 11. Okt 2018, 09:05

So, Zwischenstand.
Es ist viel besser, nur diese nervigen Blähungen... 2-3 halbwegs feste Stühle am Tag und kein Blut.

Jetzt habe ich Montag mit Ausschleichen des Budenofalk angefangen, wie mit dem Arzt zuvor besprochen. Nur noch 2 Tabletten statt 3.

Zeitgleich habe ich vorsichtshalber ne Stuhlprobe abgegeben. Calprotectin immer noch bei 380, hab ich gerade erfahren. (Wert vor Cortison: 800, Wert nach einer Woche: so wie jetzt) Wollte mit dem Arzt sprechen ob ich jetzt trotzdem ausschleichen soll. Er ist im Urlaub bis 5.11., ich soll mich an den Hausarzt wenden. Obwohl in der Praxis noch x andere Gastros sind!
Ich glaube kaum dass die Hausärztin viel dazu sagen kann...

Was würdet ihr tun? Trotzdem ausschleichen? Weiter auf hoher Dosis? Hausarzt besuchen? Gastropraxis aufsuchen und Sitzblockade, bis ich nen Arzt sehen darf....?

Bin grad echt verärgert von dem Abwimmeln der Sprechstundenhilfe... "nehmen Sie es doch einfach noch 3 Wochen auf voller Dosis" und fragen dann den Arzt...

Danke für kluge Tipps
imnotok
imnotok
ist öfter hier
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 09:34

Re: Es geht wieder los...

Beitragvon neptun » Do 11. Okt 2018, 10:43

Hallo imnotok,

Du kannst es von Deinem Befinden abhängig machen. Das sollte ausschlaggebend sein. Montag ist noch nicht lange her und wenn sich nichts verschlechtert hat, warum nicht bei 2 Stück bleiben?

LG Neptun
Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird monatlich mit abgestaubt
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Nächste

Zurück zu Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spaghettitarzan und 8 Gäste