Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 922
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von Kaja »

Hallo*,

mich würde mal interessieren, warum wir nachts so häufig und stark schwitzen?

Ist der Körper so in Ruhe, dass die CED dann so heftig arbeitet?

Oder sind es die Medikamente?

Z. B. AZA, MTX, Humira, Stelara?

Mir ist aufgefallen, vor der Diagnose und Behandlungsbeginn gab es mal Nächte in denen ich geschwitzt habe.

Seit dem ich aber Medikamente nehme - ist es nicht mehr möglich überhaupt noch durchzuschlafen und ohne eine Wasserflasche gehe ich nie ins Bett (Krimi ware mir lieber :cry: ). Dann könnte ich durchschlafen, würde nicht als wegen Durst munter werden und würde auch nicht die ganze Nacht die Bettdecke wenden und mich umlagern um etwas Abkühlung zu bekommen.

ICH MÖCHTE SCHLAFEN!

Viele Grüße

Kaja

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 453
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von glöckchen09 »

hey kaja,

mein freund ist auch schwitzer, vorallem nachts.
2 dinge die wir umgesetzt haben:
1. ein leintuch. ein echtes. darin schwitzt man weniger als diesem weichen spannbettuchzeugs... unseres is noch von oma, die hat nen ganzen schrank voll. gibts sonst auf flohmärkten
2. nachts trinken ist reine gewohnheit. und man kann es sich auch wieder abgewöhnen. trinkst du tagsüber genug?

warum wir schwitzen? keine ahnung, hatte ich nach der op. da musste ich mich nachts umziehen...warum weis ich nich.

sonst hilft vlt fenster auf? andere bettwäsche/decke zu warm?
oder hat noch jemand ideen?

liebe grüße, glöckchen09

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 922
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von Kaja »

Hallo Glöckchen,

danke für Deine Antwort - aber das Thema Fenster auf, Nachtwäsche, Bettzeug, das ist nicht das was ich suche.

Ich suche die innerliche Ursache für das nächtliche Schwitzen!

Medikamente oder die Entzündung oder beides?

Gibt es Literaturverweise?

Viele Grüße

Kaja

Catwomen
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 53
Registriert: Di 12. Dez 2017, 08:52

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von Catwomen »

Hallo Kaja,

also ich schwitze nachts auch, egal ob ich Medikamente nehme oder nicht.
Seit ein paar Monaten ist es ganz schlimm, obwohl mein MC im Moment ruhig ist und ich keine Medikamente nehme.

Ich schlafe nachts ohne Decke, bei Fenster auf, anders geht es nicht und ich bin trotzdem nass geschwitzt, während mein Mann so friert,
dass er im Winterschlafanzug und mit dicker Decke schlafen muss :D

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist, aber ich habe bei mir (44 Jahre) eher die Vermutung, dass da gar nicht der Crohn oder die Medikamente schuld sind, sondern
dass das eher ein hormonelles Problem ist. Aber es lässt sich im Moment noch aushalten, ansonsten werde ich dies bezüglich mal den Gyn. fragen.

Liebe Grüße und erholsame Nächte!

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 922
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von Kaja »

Hallo Catwoman,

Dir auch Danke für Deine Antwort - aber Hormone sind in diesem Fall auch ausgeschlossen.

Hat sonst noch jemand Hinweise zu Studien / Literatur nach der inneren Ursache?

Viele Grüße

Kaja

Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo Kaja,

Ich hatte zu den Zeiten als ich Cortison nehmen musste immer nächtliche Schwitzprobleme. Und das auch immer ca. Zwischen 3/4/5 Uhr morgens. Ich habe mir das immer so erklärt, dass zu dieser Zeit der Körper eigentlich seinen Rhythmus hat um selbst Cortisol zu produzieren.... Und aufgrund des zugeführten Cortisons war es zu viel... Daher das Schwitzen... Aber ob das tatsächlich die richtige Erklärung ist... Keine Ahnung...

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass Medikamente und vor allem Hormone eine große Rolle spielen.

Grüße
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

MC_Vicky
ist öfter hier
Beiträge: 43
Registriert: So 8. Apr 2018, 21:04

Re: Ursache nächtl. Schwitzen CED o. / u. Medikamente?

Beitrag von MC_Vicky »

Ich schwitze nicht immer, nur wenn meine Entzündung stärker ist. Da weiß ich schon immer im Vorhinein, dass mein CRP erhöht ist. Durchs Cortison schwitze ich auch in der Nacht.

Antworten