Triptane bei Migräne?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
angie0408
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 68
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:14

Triptane bei Migräne?

Beitrag von angie0408 »

Hallo,
Ich habe CU.
Außerdem habe ich u.a. Migräne. Gott dei dank nur ca. 1 x Monat. Bisher habe ich das mit Paracetamol einigermaßen im Griff gehabt, aber langsam scheint das nicht mehr zu wirken.
Nimmt jemand von euch Triptane gegen Migräne ein? Darf ich sie nehmen oder haben sie Auswirkungen auf die CU?
LG Angie

Benutzeravatar
Roxypüppchen
Dauergast
Beiträge: 148
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 18:37
Diagnose: MC seit 2014

Re: Triptane bei Migräne?

Beitrag von Roxypüppchen »

Hallo Angie0408,

ich nehme seit Jahren ärztliche verordnet Imigran Inject das müsstes m.E. Sumatriptan sein. Auf meinen Crohn hat es zum Glück keine Auswirkungen. Natürlich gibt es heute neuere gute Triptane, zum Teil auch frei verkäuflich, mit denen ich persönlich nicht so gute Wirkung hatte, bzw. ein viel zu langer Wirkeintritt war. Es lähmt mir, neben der bekannten Aura, auch mein Sprachzentrum und das bekomme ich nur mit dem genannten Triptan in den Griff.
Sicherheitshalber solltest Du Dich, bevor Du den Selbstversuch mit rezeptfreien Triptane startetest trotzdem mit Deinem Hausarzt oder Gastro besprechen.

Alles Gute
Roxy

Zuhause ist nicht, wo das Herz ist, sondern wo der Hund ist. (J. Rose Barber)

angie0408
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 68
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:14

Re: Triptane bei Migräne?

Beitrag von angie0408 »

Vielen Dank für deine Antwort. Meinst du mit "es lähmt mir neben der Aura auch das Sprachzentrum" die Migräne? Wann nimmst du die Medikamente denn ein? Man soll sie doch erst nach Abklingen der Aura nehmen, oder? Hast du die Probleme dann während der ganzen Migränezeit? Und helfen deine Medikamnte dann gegen die Sprachprobleme und gegen die Schmerzen? Hast du sonst irgendwelche Nebenwirkungen?

Ich würde mir die neuen Medikamente auf jeden Fall nach Rücksprsche verschreiben lassen...
LG Angie

Benutzeravatar
Roxypüppchen
Dauergast
Beiträge: 148
Registriert: Sa 23. Aug 2014, 18:37
Diagnose: MC seit 2014

Re: Triptane bei Migräne?

Beitrag von Roxypüppchen »

Ja richtig mein Sprachzentrum ist bei einem Migräneanfall stark betroffen. Ich spritze umgehend bei den ersten Aura Symptomen. Habe leider viele Jahre Routine, denn ich schleppe die Schei... seit meinem 4. Lebensjahr mit mir rum. Bei mir beginnt es mit Taubheit in einer Körperhälfte meist Arme und Wortfindungsstörungen - die ich selber nicht bewusst merke. Soll heißen ich sage z.B. Buch und meine Salat.... Total kontrovers. Es kommt bei mir den Symptomen eines Schlaganfalls recht nahe. Wurden aber nie Zusammenhänge gefunden. Wenn ich die Aura abwarte oder zu spät spritze muss ich den kompletten Anfall durchleben ohne das auch nur noch irgendwas wirkt. Der dauert dann Tage...
Bei rechtzeitiger Anwendung muss ich nur die Aura aushalten i. d. R. Stunde auf zwei und es bleibt für den Rest des Tages ein leichter Kopfschmerz der aber auszuhalten ist.
Wirklich störende Nebenwirkungen habe ich persönlich keine. Nach Verwendung habe ich kurz Schüttelfrost und einen leichten Druck im Körper das war es aber auch schon. Auf meinen Crohn hat es bis jetzt keine Auswirkungen gehabt.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Alles Gute
Roxy

Zuhause ist nicht, wo das Herz ist, sondern wo der Hund ist. (J. Rose Barber)

Antworten