Blut nach Darmspiegelung

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Blut nach Darmspiegelung

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo zusammen, hatte heute nach einem Jahr mal wieder eine kontrollspiegelung. Dank humira sieht mein darm so gut aus wie seit jahren nicht mehr.
Bei der spiegelung wurden wie immer auch biopsien genommen. Direkt nach der spiegelung heute mittag musste ich auf Toilette und da kam ein Schwall Blut mit raus.gut, denke ich mir...kennt man ja kommt von den biopsien.
Jetzt war ich bis heute abend noch drei weitere male auf Toilette und immer noch Flüssigkeit; Schleim und blut..
Meine frage: ab wann muss ich mir sorgen machen?
Liebe grüße
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

Benutzeravatar
Thilo
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 1074
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 21:17

Re: Blut nach Darmspiegelung

Beitrag von Thilo »

Hallo Wieselchen,

ich würde zunächst weiter beobachten. Sollte sich das "Problem" wesentlich verschlimmern und die Blutungen stärker werden bzw. nicht aufhören KH aufsuchen. Sollte morgen früh immer noch "frisches" Blut sichtbar sein, sicherheitshalber den Arzt aufsuchen.

Es ist recht schwierig hier eine Einschätzung abzugeben. Nur einige wenige Tropfen Blut können eine Kloschüssel rot färben und leicht zu panischen Handlungen führen. Andererseits ist mit Darmbluten nicht zu spassen. Also beobachten und sofort aktiv werden, sobald der Eindruck entsteht, dass sich hier etwas "unnatürlich" verschlimmert.

Alles Gute und liebe Grüße

Thilo

buddhist
Dauergast
Beiträge: 181
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 13:25

Re: Blut nach Darmspiegelung

Beitrag von buddhist »

Wieselchen981 hat geschrieben:(...) Dank humira sieht mein darm so gut aus wie seit jahren nicht mehr.
Bei der spiegelung wurden wie immer auch biopsien genommen. Direkt nach der spiegelung heute mittag musste ich auf Toilette und da kam ein Schwall Blut mit raus.gut, denke ich mir...kennt man ja kommt von den biopsien.
Jetzt war ich bis heute abend noch drei weitere male auf Toilette und immer noch Flüssigkeit; Schleim und blut..
Meine frage: ab wann muss ich mir sorgen machen?
Das Humira bei CU wirkt, hört man ja nicht so oft.

Ich hatte schon Spiegelungen, bei denen ich drei Wochen später immer noch hin und wieder imperativen Stuhlgang und weitere Beschwerden hatte - was in der Zeit vor der Spiegelung nicht der Fall war. Ich bin seitdem noch kritischer, wenn Cheffe wieder mal "unbedingt spiegeln" will. Bis zu einem gewissen Grad scheinen Beschwerden nach der Kolo also normal zu sein.

Gute Besserung!

Wieselchen981
Dauergast
Beiträge: 256
Registriert: Di 25. Dez 2012, 14:22
Diagnose: CU
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Blut nach Darmspiegelung

Beitrag von Wieselchen981 »

Hallo Thilo,
hallo Buddhist,

also das Blut war direkt am Tag nach der Spiegelung weg.
Jetzt ist der Stuhl noch etwas weicher als gewöhnlich, aber auch das denke ich wird wieder :D

Begeistert bin ich von der ganzen Spiegelerei auch nicht.... gut kann das für die Schleimhaut nicht wirklich sein.... aber was sein muss, muss sein...

Ja, Humira scheint bei mir zu wirken (im Gegensatz zu Mesalazin, Azathioprin und MTX).
Ich bin so dankbar! Auch wenn die Angst wg. möglichen Nebenwirkungen immer ein wenig mitschwimmt...

Wir werden es auf jeden Fall jetzt noch eine Weile nehmen und dann wollen mein Doc und ich irgendwann mal versuchen es abzusetzen...
Aber jetzt soll sich mein Darm erst mal weiter erholen... das hat er sich nämlich redlich verdient. :)

Liebe Grüße
Wieselchen
Augustus: "Ich sitze in einer Achterbahn auf der es immer nur aufwärts geht"
Hazel: "Und es ist mein Privileg und meine Pflicht mit dir bis ganz nach oben zu fahren"

Zitat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter",John Green

Antworten