Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
alarmdarm
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 69
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:28
Diagnose: mikroskopische kolit

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von alarmdarm »

bon soir mischkas

der link ist auch nicht von schlechten eltern :cry: :cry: :cry: :cry:

https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Titandioxid_16564

beste grüsse alarmdarm

alarmdarm
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 69
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:28
Diagnose: mikroskopische kolit

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von alarmdarm »

nachtrag

und das bei chronisch entzündlichen darmerkrankungen häufig verordnete budenofalk ist leider auch dabei . :cry:

Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von Mischkas »

Hallo alarmdarm,

ja ist eindrücklich was man sich so bewusst oder unbewusst an Titandioxid dauernd "reinzieht".

Ich musste alle meine täglichen Medikamente ändern:

ROWASA (Mesalazin) von Abbott gegen
PENTASA (Mesalazin) von Ferring

AERIUS (Antihistaminika) von Vidal gegen
ZYRTEC (Antihistaminika) Tropfen von Vidal

IMUREL (Azathioprin) von Vidal gegen
AZATHIOPRIN von Mylan

TRAMADOL von Mylan gegen
ACUPAN (Néfopam) von Biocodex

Wie ich meiner Gastroenterologin zu verstehen gab das ich keine Medikamente mit Titandioxid mehr anwenden will(solange es Ersatzmöglichkeiten gibt)hat sie mich nur schief angeschaut und meinte ich müsse damit leben.

LG Mischkas
𝕸𝖆𝖓 𝖘𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖛𝖎𝖊𝖑 𝖒𝖊𝖍𝖗 𝖊𝖎𝖓𝖊𝖓 𝕸𝖚𝖙𝖆𝖚𝖘𝖇𝖗𝖚𝖈𝖍 𝖍𝖆𝖇𝖊𝖓

Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von Mischkas »

Hallo zusammen,

hier mal noch ein anderer Aspekt von Titandioxid wendet sich an diejenigen die aufgeräumt haben mit Medikamenten, Kosmetik und Lebensmittel und nicht wissen was die mit ihrer aufkommenden Langeweile machen sollen.

Als Beschäftigungstherapie :

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... q6nlcWvCF-_

Da kommt langsam Angst auf.

LG Mischkas
𝕸𝖆𝖓 𝖘𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖛𝖎𝖊𝖑 𝖒𝖊𝖍𝖗 𝖊𝖎𝖓𝖊𝖓 𝕸𝖚𝖙𝖆𝖚𝖘𝖇𝖗𝖚𝖈𝖍 𝖍𝖆𝖇𝖊𝖓

Anton
Dauergast
Beiträge: 210
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 11:19
Diagnose: CU seit 2007
Wohnort: Berlin

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von Anton »

Hallo,
da ich Mesalazin nicht vertragen habe, bekam ich Mutaflor, welches ich heute noch nehme.

LG Anton

Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von Mischkas »

Hallo zusammen,

hier nochmals einen kleinen Hinweis zu Titandioxid mit der speziellen Warnung für Leute mit Darmerkrankungen :

https://www.quarks.de/gesundheit/ernaeh ... ensmittel/

Persönlich habe ich so gut wie möglich das Titandioxid vom Speiseplan genommen.
Auch bei Medikamenten und Kosmetik überwache ich alles.

Bei mir kam richtig Wut auf wie ich festgestellt habe dass ich die halbe Wohnung (Decken) mit weisser Farbe gepinselt habe in der Titandioxid vorhanden ist.
Es gibt zwar noch keine offiziellen Studien über dass einatmen von Titandioxid aber da braucht man sich wohl nichts vorspielen.

LG Mischkas
𝕸𝖆𝖓 𝖘𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖛𝖎𝖊𝖑 𝖒𝖊𝖍𝖗 𝖊𝖎𝖓𝖊𝖓 𝕸𝖚𝖙𝖆𝖚𝖘𝖇𝖗𝖚𝖈𝖍 𝖍𝖆𝖇𝖊𝖓

Benutzeravatar
Mischkas
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:49
Diagnose: CU 2016 , CU/MC 2019

Re: Titandioxid u.a. Zusätze in Mesalazin- und sonst. Präparaten

Beitrag von Mischkas »

Hallo zusammen,

hier in Frankreich wird nun Druck auf das Parlament gemacht damit das Verbot von E171 in Lebensmitteln nicht nur verlängert (das Verbot ist normalerweise bis Ende 2020 gültig) sondern allgemein auch bei Kosmetik,Farbe etc. angewendet wird.

Über das Risiko von E171 bei Darmerkrankungen wurde hier schon mehrfach geschrieben.

Nach den letzten Studien wurde nun auch festgestellt :
E171-Titandioxid-Nanopartikel können während der Schwangerschaft in die fetale Umgebung gelangen.

https://www.nach-welt.com/titandioxid-n ... ieren/amp/

Der einzige Nutzen von Titandioxid ist den Produkten einen weissen Aspekte zu geben im Sinne von weisser wie weiss kann ja nur gut,gesund,toll sein.

Jeder muss selbst wissen wie weit er bei solchen Sachen mitspielen möchte.

Für diejenigen die langsam genug von dem Ganzen haben :

Titandioxid findet man in Lebensmitteln als E171.

In Kosmetik (Zahnpaste, Sonnencreme etc.) wird es unter CI77891 erwähnt.

LG Mischkas
𝕸𝖆𝖓 𝖘𝖔𝖑𝖑𝖙𝖊 𝖛𝖎𝖊𝖑 𝖒𝖊𝖍𝖗 𝖊𝖎𝖓𝖊𝖓 𝕸𝖚𝖙𝖆𝖚𝖘𝖇𝖗𝖚𝖈𝖍 𝖍𝖆𝖇𝖊𝖓

Antworten