Jetzt was positives! V.a. Remission

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Benutzeravatar
Revan
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Di 4. Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bärlin

Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Revan »

Huhu,

seit gestern geht es mir gut.
Ich habe keine Bauchschmerzen mehr, keinen Durchfall und gestern hatte ich das erste mal wieder einen Tag, den ich aktiv von morgens bis abends durchgestanden habe.
Ich war fünf Stunden unterwegs vom Amt zu Amt zur Krankenkasse ... etc. und war anschießend nicht fix und fertig.
Ich will mich ja nicht zu weit vorlehnen, aber das schreit nach Remission!
:D
Ich werd dann demnächst meine nächste Darmspiegelung in Angriff nehmen und schauen was mir die CU noch übriggelassen hat von meinem Darm.
Aber erstmal genieße ich die beschwerdefreie Zeit!

Das ist dann hier auch mal ein positiver Kontrapunkt zu den ganzen neuen Schüben zur Zeit! :(

Ich wünsch euch schonmal gute Besserung und baldige Remission!
Zitat Uwe7 :
"Ein CU-Patient, der aus Angst vor dem Darmkrebs das Rauchen beginnt, handelt ungefähr so sinnvoll, wie jemand der aus Angst vor dem Tod Selbstmord begeht."
:D Schöner Spruch!

Andie
Dauergast
Beiträge: 138
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 12:56

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Andie »

Welche Medis nimmst du und welche Änderungen hast du gemacht??

Wieso kannst du nach einem Tag schon sagen dass es Remission ist?

Kathyrinchen
Dauergast
Beiträge: 128
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 12:41

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Kathyrinchen »

Hi Revan,

das ist schön! Ich freue mich mit dir ;)
Finde diesen Gegenpost auch toll, manchmal vergisst man im Schub ja auch dass dieser irgendwann vorbei ist.

Bleib so positiv und zuversichtlich, dann klappt das bestimmt auch auf Lange Sicht!

Weiterhin alles Gute!

LG
i

Pfefferföttchen
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:27

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Pfefferföttchen »

Hallo, wünsche Dir das es jetzt so bleibt und Du, die Beschwerdefreie Zeit voll genießen kannst !!!! :D

Benutzeravatar
Revan
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Di 4. Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bärlin

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Revan »

Also v.a. heißt "verdacht auf", das erstmal zum Beginn! ;)
Meine CU ist auch nicht von der renitenten Art (bisher)!

Zum Zweiten beobachtet man sich und seinen Körper ja doch ein wenig.
Die Beschwerden wurden schon seit einer Woche spürbar weniger, Blut war schon seit fast 14 Tagen nicht mehr sichtbar und auch der Durchfall nahm an häufigkeit und heftigkeit schon längerem stetig ab.

Da ich mich erst seit Beginn diesen Schubes richtig ernsthaft mit meiner Krankheit auseinandergesetzt habe, weil es vorher "nur" ein sehr unangenehmes Ärgernis war, kann ich nicht so viel nützliches erzählen.
Vor ca. acht Wochen hat der Schub begonnen und ich hab ihn diesmal nur so ernst genommen, weil er mein Leben vollkommen auf den Kopf gestellt hat.
Daher habe ich eh eine veränderte Wahrnehmung!

Zur Zeit nehme ich nur Salofalk Granu-Stix 3g Oral und Salofalk Klysmen 2g. Zwischenzeitlich aber auch kurz Cortison.

Also habe ich nichts an wichtigen Erfahrungen für "Langzeit-CU-Schübler" zu bieten.

Aber ich kann ganz ehrlich sagen, das mir die Gemeinschaft hier viel Mut gemacht hat und ich viele nützliche Tips und Hinweise bekommen habe .
Ich kann auch langsam damit anfangen die Krankheit zu akzeptieren und habe begonnen mit ihr zu leben, anstatt gegen sie zu kämpfen.
Schritt für Schritt, auch wenn ich eine Wesensänderung an mir feststelle, die mir noch etwas fremd ist.
Ich neige sonst zu Pessimismus ... inzwischen trage ich sogar gerne bunte Kleidung!
Das würde so manchen menschen der mich kennt glauben lassen, Aliens hätten mich ausgetauscht!
:lol:

Also "DANKE" an die Com!
Zitat Uwe7 :
"Ein CU-Patient, der aus Angst vor dem Darmkrebs das Rauchen beginnt, handelt ungefähr so sinnvoll, wie jemand der aus Angst vor dem Tod Selbstmord begeht."
:D Schöner Spruch!

Andie
Dauergast
Beiträge: 138
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 12:56

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Andie »

Oh das ist toll 14 Tage kein Blut das erleichtert doch richtig oder?

Ich wünsche dir dass es so bleibt!

hopie
Dauergast
Beiträge: 138
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:07

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von hopie »

Huhu Revan,

das klingt super! Ich wünsche dir, dass es lange so bleibt.
Und von deiner Farbenprächtigkeit werden wir uns beim nächsten Treffen überzeugen. :D


LG

Benutzeravatar
Revan
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Di 4. Jun 2013, 21:48
Wohnort: Bärlin

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Revan »

Die Beschwerdefreiheit hält an! :)

... und ich werde beim nächsten Treffen gerne den farbigen Beweis antreten.

:D
Zitat Uwe7 :
"Ein CU-Patient, der aus Angst vor dem Darmkrebs das Rauchen beginnt, handelt ungefähr so sinnvoll, wie jemand der aus Angst vor dem Tod Selbstmord begeht."
:D Schöner Spruch!

Hazelnut
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 58
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 18:40

Re: Jetzt was positives! V.a. Remission

Beitrag von Hazelnut »

Hi Revan,

ich freue mich auch mit dir! Deine Art, wie du dich mit der Krankheit auseinandergesetzt hast, hilft dir sicher auch in Zukunft, damit umzugehen.
Klingt gut, jetzt genieße die beschwerdefreie Zeit, lege dir ein bisschen Gelassenheit zu und
alles Gute weiterhin!!!

Hazel :)

Antworten