Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Austausch zu medizinischen Aspekten von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und mikroskopischen Kolitiden.
Antworten
Drakus
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 22:26

Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von Drakus »

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen nehme ich wieder Salofalk Zäpfchen 1g, 3g GranuStix und Budenofalk Rektalschaum, da ich nach Jahren ohne Schub, wieder die üblichen Startsymptome bekommen habe...(Durchfall, Schmerzen, Blutfäden).

Kurz zu mir:
Ich bin 29 und habe seit meinem 12ten Lebensjahr Colitis Ulcerosa, die mittlerweile hauptsächlich nur noch im Enddarm auftritt. (Früher war es der ganze Darm bis wir die Therapie richtig eingestellt haben)
An Medikamenten habe ich durch: Azathioprin, Humira, Entyvio. Letzteres war mein heiliges Wundermittel, denn damit konnte ich ganz normal leben aber leider hatte ich bei der letzten Infusion, nach über 2 Jahren Therapie eine allergische Reaktion. Daraufhin setzten wir es ab und knapp 4 Monate ging es gut, dann ging es aber langsam wieder bergab.
Jetzt also die Medis nach Richtlinie wieder abklappern...
Da mein letzter Schub aber echt lange her ist und ich die Medikamente (Zäpfchen und Budenofalk) seit Jahren nicht mehr genommen habe, weiß ich gerade nicht wie ich diese Nebenerscheinung einordnen soll.

Seit ich beides nehme, ist der Schleim der vorher gelb/weiß milchig rauskam, immer dunkelbraun bis schwarz und mit kleinen Fäden durchzogen. In etwa wie (Sorry für den Vergleich) Marmelade mit diesen Fruchtfäden.
Kommt das vom Mesalazin? Ich meine sowas in Erinnerung zu haben aber kann es mir nicht erklären?
Wäre echt dankbar, falls das jemand kennt oder weiß was da los ist.

VG
Drakus

Triangel
ist öfter hier
Beiträge: 25
Registriert: Di 27. Aug 2019, 20:16

Re: Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von Triangel »

Hallo Drakus,
ich kenne das auch und ordne es den Zäpfchen zu

Viele Grüße
Triangel

ManuEla
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Do 28. Dez 2017, 00:11

Re: Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von ManuEla »

Hallo Drakus,

ich bin so froh, dass du diese Auffälligkeit gepostest hat. Ich habe schon überall im Internet geschaut, ob ich die Einzige bin, die dieses hat. Du hast Recht, der Schleim ist wirklich schwarz. Allerdings nur, wenn ich Salofalk Zäpfchen nehme. Sobald ich diese absetze, ist nichts Schwarzes mehr zu sehen,

Drakus
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 22:26

Re: Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von Drakus »

Hallo ihr beiden,

ihr wisst gar nicht wie froh ich bin von euch zu lesen!
Genau wie du ManuEla, habe ich überall gesucht und nichts gefunden. Da wird man doch ein bisschen skeptisch...
Frage mich nur woran das liegt, ob sich da einfach irgendwas „verfärbt“ aufgrund von Reaktionen?
Da es bei mir auch nur morgens so schlimm ist (Zäpfchen nehme ich abends vor dem schlafengehen), bin ich mir auch sehr sicher, dass es davon kommt.
Aber schön zu wissen, dass man nicht ganz alleine ist :)

Triangel
ist öfter hier
Beiträge: 25
Registriert: Di 27. Aug 2019, 20:16

Re: Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von Triangel »

Ich denke,dass das einfach eine chemische Reaktion ist.Ichnhatte versehentlich mal ein ausgepackt Zäpfchen am Waschbecken liegen lassen.Hat einen recht hartnäckigen schwarzen Fleck gegeben :?:

Nati1082
ist öfter hier
Beiträge: 43
Registriert: Fr 4. Sep 2020, 08:43

Re: Schwarzer/Bräunlicher Schleim durch Mesalazin Zäpfchen?

Beitrag von Nati1082 »

Hallo zusammen,

ich habe das auch - aber manchmal auch nicht…

Wenn man Bananen isst, hat man auch schwarze Fäden.

LG
Nati

Antworten