Was macht ihr so?

Allgemeines, aber nix mit Krankheit ;-) und aufgegabeltes Informatives oder einfach nur mal was zu lachen. Bitte Urheberrechte beachten und im Zweifel nur verlinken. Danke.
Benutzeravatar
curlygirl
Dauergast
Beiträge: 164
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 14:11
Wohnort: nähe Ammersee

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von curlygirl »

Dann möchte ich auch mal ein bisschen von mir berichten ;)

1985 Beginn meiner Ausbildung zur Speditionskauffrau - Abschluss im Februar 1988
August 1987 (da war ich genau 18) wurde CU diagnostiziert
1989 - 1991 war ich bei der Lufthansa Cargo beschäftigt
seit 1992 bin ich bei ein und derselben Firma, auch immer in der gleichen Abteilung, mittlerweile als Professional Vertriebskauffrau.
Meine Arbeit konnte ich ,bis auf 1 x 6 Wochen und 1 x 11 Wochen am Stück wegen Krankenhausaufenthalte und 1 x 3 Wochen wegen
einer Reha, immer Vollzeit machen.
Seit einigen Jahren arbeite ich sogar 43 Stunden pro Woche. Ich habe einen 40-Stunden-Vertrag und dann haben wir noch einen
Ergänzungstarifvertrag von der IG Metall und deshalb arbeite ich noch 3 Stunden in der Woche "umsonst".
Es gab auch schwierige Zeiten, aber irgendwie habe ich immer alles hingekriegt. Auch wenn ich schon oft auf der Hinfahrt irgendwo
halten musste, damit nichts in die Hose geht - was trotzdem immer mal wieder passiert ist.
Seit ca. 2,5 Jahren bin ich mehr oder weniger in Remission und ich bin zufrieden. Hoffentlich bleibt es noch lange so!
Liebe Grüße
Babsi

Kathyrinchen
Dauergast
Beiträge: 128
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 12:41

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von Kathyrinchen »

[MOD-EDIT] Der Beitrag wurde auf Wunsch des Verfassers entfernt.

manfredh
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 16:07

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von manfredh »

Ich bin Berufstätig und arbeite als Goldschmied

Hampelmann
Dauergast
Beiträge: 157
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 09:29

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von Hampelmann »

Seit 8 Jahren als Verkäufer im Außendienst in der Kaffeebranche,
Ced seit 2 Jahren.
Über 6 Monate krank geschrieben wegen fulminanten Ersten Schub.
Vollzeit, zwischen 35 und 50 Stunden die Wochen.
Zähne zusammen und durchhalten ist mein Motto.
Unterwegs findet sich immer eine Toilette.
Ob das auf Dauer gut geht? - darüber denke ich nicht nach.
Wenn es soweit ist, dass es nicht mehr geht, werde ich es merken.
Bis dahin kommt mir die Freiheit im Außendienst zu Gute - wenn's mal nicht so gut geht, bleibe ich eben Zuhause oder mach nur die Hälfte, wenn es mir gut geht geben ich Gas und hole alles nach oder Arbeite vor. Das macht dann wiederum Spass :)

Pfefferföttchen
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:27

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von Pfefferföttchen »

Hallo Hampelmann, so eine Einstellung wie Du hast bewundere ich ,bemerkenswert!Ich sollte mir eine Scheibe davon abschneiden klasse! LG Pfefferföttchen :D

Hampelmann
Dauergast
Beiträge: 157
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 09:29

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von Hampelmann »

... Danke für die Blumen /':)
Die Einstellunh war nicht immer so.
Kind bekommen, Haus gebaut, ced ausgebrochen.
Da bleibt nix anderes übrig, als zu funktionieren.
Um es ganz runter zu brechen: die Bank will ihr Geld :)
In echter Symptomfreier Remission war ich in den letzten 2 Jahren insg. Ca 2 / 3 Monate.
Es ist wirklich manchmal hart - vor allem die Sorgen um die Zukunft (bin erst 29)
Aber heute (und hoffentlich auch morgen) geht's mir gut - warum die Zeit mit schlechten Gedanken verbringen?

Pfefferföttchen
fühlt sich wohl hier
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 18:27

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von Pfefferföttchen »

Da hast Du Recht, dass ist die richtige Einstellung! Mit dieser Krankheit zu leben ist nicht einfach und dann noch zu arbeiten, noch schwieriger meine Hochachtung!Ich bin ja nun schon 61 Jahre und arbeite nicht mehr leider,ich habe 60% auf meine Krankheit und ich würde es garnicht mehr schaffen, zu arbeiten.Ich habe Friseur gelernt und habe später eine Stelle in der Metallbranche angefangen bis zur Geburt meiner Kinder. Später habe ich im Kindergarten gearbeitet bis dann meine Krankheit ausgebrochen ist, dass war 1999.Ich habe dann nur noch Stundenweise gearbeitet weil ich den Haushalt meiner Eltern noch mit machen musste und dann meine Mutter noch mit gepflegt habe. Bis ich dann nicht mehr konnte Zusammenbruch,in die Kur gefahren aber leider geht es bis Heute mehr schlecht als Recht,aber was soll es Kopf hoch und durch. :D

manfredh
ist öfter hier
Beiträge: 42
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 16:07

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von manfredh »

Musik hörn... vol schön :D

Benutzeravatar
johhan
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Sep 2014, 23:23

Re: Was macht ihr so?

Beitrag von johhan »

Ich arbeite als Werkstudentin in einem studienrelevanten Bereich. Das kann ich auch nur jedem empfehlen. Ich habe zw.10 und 20 stunden gearbeitet, je nach vorlesungsplan, das war dann ab und an ganz schön stressig, besonders in der lernzeit.
Letztes Jahr habe ich eine Weltreise gemacht, dieses Jahr fahre ich mal woanders hin.

Antworten