Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Allgemeines, aber nix mit Krankheit ;-) und aufgegabeltes Informatives oder einfach nur mal was zu lachen. Bitte Urheberrechte beachten und im Zweifel nur verlinken. Danke.
Antworten
AggiSee
ist öfter hier
Beiträge: 20
Registriert: Di 12. Mär 2019, 17:15

Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Beitrag von AggiSee »

Man hört ja immer wieder von Rauchern, die es geschafft haben, von der Zigarette loszukommen, wie schwierig es war und welche Begleiterscheinungen sie beim Nikotinentzug geplagt haben. Nun stehe ich auch vor dieser Entscheidung - sozusagen ein Vorsatz fürs Jahr 2020. Habt ihr Tipps, die mir die Entzugserscheinungen einfacher machen?

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 850
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Beitrag von Konrad »

Moin,

ich selber habe damals 1987 als sehr starker Raucher von einem auf den anderen Tag aufgehört. Nicht weil ich musste, sondern weil ich wollte. Mehrere erfolglose Versuche gingen dem voraus.
Ich glaube, um dahingehend erfolgreich zu sein, braucht man Ausgeglichenheit (nicht stressfrei, das ist was anderes), den nötigen Willen zum Aufhören, und viel Ablenkung. Du musst den Zeitpunkt für Dich finden, der gute Voraussetzungen erfüllt.

Einfach ist der Weg aber nicht. Ich kann mich dran erinnern, dass ich selbst nach 6 Jahren noch die Lust auf eine Zigarette verspürt habe. Da gilt es, dem immer wieder zu widerstehen

Ich wünsche Dir viel Erfolg :-)

LG Konrad
Timschal

Benutzeravatar
Matze
ist öfter hier
Beiträge: 28
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:18
Wohnort: Heidelberg

Re: Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Beitrag von Matze »

Sehe ich auch so wie Konrad. Das Wichtigste meiner Meinung nach: Du musst den absoluten Willen dazu haben, mit dem Rauchen aufzuhören, sonst klappt das nicht. Ich sprech da auch aus eigener Erfahrung. Dann gibt es diverse Nikotinpflaster, Kaugummis und Sprays, die du benutzen kannst, um langsam den Entwöhnungsprozess beginnen zu können. Mit einem Spray hab ich das gemacht (was ich aber nicht wirklich lange brauchte) und bin jetzt seit zwei Jahren erfolgreicher Nichtraucher. Lust hab ich manchmal schon - auch schon mal wieder kurz probiert, aber es schmeckt mir glücklicherweise nicht mehr.
Innerhalb seiner Möglichkeiten das rechte Maß zu finden, eine Lebensaufgabe.

alarmdarm
ist öfter hier
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:28

Re: Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Beitrag von alarmdarm »

Hi Hi AggiSee

eigentlich wollen ja alle Raucher gern aufhören und haben permanent ein schlechtes Gewissen...…

ich habe eines morgen spontans meine zwei angefangenen schechteln fein mit geschenkband umwickelt und nach draussen der Müllabfuhr überreicht. war so eine spontane Handlung..
Das war vor 5 1/2 Jahren. Dann wurde es kritisch. 14 Tage lang wie im käfig herumgetigert.. Mir hat eigentlich nur geholfen, dass die zeit eines "Schmachters" von immer kürzerer Dauer war und immer seltener kam. Das ist auch jetzt noch nicht weg, aber der Schmacht dauert maximal 2 sec :D :D :D
Inzwischen bin ich echt froh und ein wenig stolz. :) ;)

Was ich echt vermisse, die kleinen Zusammenkünfte und Schnacks mit völlig fremden Leuten draussen vor einem Lokal oder Pause beim Konzert etc. Ne Zeitlang habe ich mich noch dazugestellt OHNE Zippe.

Nur ran, es lohnt sich

lg alarmdarm

glöckchen09
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 438
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:15
Diagnose: MC seit 2010

Re: Hilfe bei Nikotin-Entzugserscheinungen

Beitrag von glöckchen09 »

hallo ihr liebe raucher und nichtraucher,

ich habe vor gut 3 Jahren die Kippe an den nagel gehängt. auch von heute auf morgen. warum weiß ich bis heute nicht, bin aber sehr froh darum. erst nach dem rauchstopp wurde mir bewusst, wie groß der suchtdruck bei mir war. unfassbar.
was mir sehr geholfen hat war die seite: rauchfrei-info.de.
dort gibt es viele die schon aufgehört haben, tolle tipps, ein hilfepaket für raucher die aufhören wollen und einige andere motivationen.
mir hat das sehr geholfen.
genau 1 jahr später habe ich mich dort wieder abgemeldet und mich bei allen bedankt, die mich unterstützt haben=)

vielleicht schaust mal rein, vielleicht ist es ja was für dich.

liebe grüße und viel erfolg, glöckchen09

Antworten