Alternative Anlaufstellen

Allgemeines, aber nix mit Krankheit ;-) und aufgegabeltes Informatives oder einfach nur mal was zu lachen. Bitte Urheberrechte beachten und im Zweifel nur verlinken. Danke.
Antworten
Miss.understood
beginnt sich einzuleben
Beiträge: 10
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 06:54

Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Miss.understood »

Hallo zusammen,

kennt hier jemand die Crohnfreun.de bzw. den Cröhnchen Club?
Das waren zwei Foren geführt von CED erkrankten, die eine tolle Plattform zum Austausch zwischen Erkrankten aufgebaut hatten. Nun gibt es natürlich das DCCV Forum, aber so ein Austausch unter Betroffenen lebt ja von der Vielfalt - habt ihr einen tipp, welche Foren ihr sonst noch empfehlen könnt, die von Betroffenen geführt werden?

Vielen Dank und beste Grüße,
M.

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Kaja »

Hallo M.,

hier schreiben sich auch nur Betroffene oder Angehörige. Von daher verstehe ich nicht so ganz, was
Du noch mehr willst.

Es lässt sich aber aus Deinem Beitrag zu Nahrungsergänzungsmitteln auch nicht ableiten.

Hast Du körperliche Defizite das Du sowas suchst? Wie behandelt Dein Arzt um die Mängel heraus zu arbeiten?

Viele Grüße

Kaja

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4141
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von neptun »

Hallo Miss.understood,

ich kannte beide Foren und kenne Dich auch. Ich antwortete Dir vor Jahren, genau Februar 2011. Also wirklich lange her.

Eigentlich war ich nur zu Ausflügen in den anderen Foren, denn hier bin ich seit vielen Jahren ständig. Es gab ja schon Vorläuferforen beim DCCV. Ich kam 2005 hierher.
Es war und ist immer ein Forum von Betroffenen gewesen. Meiner Meinung auf das mit Abstand informativste Forum. Allerdings waren in den anderen Foren das Mitgefühl und die Streicheleinheiten mehr vertreten.

Zu Deiner Anfrage im anderen Thread kann ich nichts beitragen. Sie kommt nur gerade denkbar ungünstig, weil seit einiger Zeit mal wieder Teilnehmer hier weilen, die sehr gerne ihre neuesten geistigen Errungenschaften aus dem Internet hier loswerden möchten und jeden eigenen Hype dann vehement vertreten, was einem fehlt, was man alles substituieren sollte, was man besser an Ernährung zu sich nehmen sollte, was man unterlassen sollte, usw.

Deshalb wird wieder verstärkt auf versteckte Werbung reagiert. Solche Versuche finden leider in Abständen auch regelmäßig seit Jahren statt.

Generell gilt aber, es gibt für all diese Ansätze, ob nun komplementär gedacht, oder doch sogar als alternative Behandlungsmethode, keine validen Forschungs- oder Studienergebnisse. So sind angebliche Erfolge eher einem Placeboeffekt zuzuschreiben, wenn nicht ohnehin aus der Luft gegriffen.

Sollte ein Defizit z.B. im Vitaminhaushalt eines Menschen nachgewiesen sein, es spricht dann ganz sicher nichts gegen eine Substituierung. Aber der Mangel sollte nachgewiesen sein.

Sei also willkommen.

LG Neptun

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 903
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Konrad »

Moin,
Miss.understood hat geschrieben:Nun gibt es natürlich das DCCV Forum, aber so ein Austausch unter Betroffenen lebt ja von der Vielfalt - habt ihr einen tipp, welche Foren ihr sonst noch empfehlen könnt, die von Betroffenen geführt werden?
Nun ja wenn Dir das hier nicht reicht, kannst ja ein eigenes aufmachen. Anders rum: Hier darf doch jeder alles schreiben. Wo ist Dein Problem?

LG Konrad
Timschal

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Kaja »

Hallo Miss.understood,

ich habe den Eindruck, es kommt kein Feedback von Dir in irgendeiner Form zu Themen und Problemen mit CED = demnach hast Du keine wirklichen Probleme und bist ein Troll.

Denn wer wirklich Probleme mit seiner CED hat, der ist aktiver bzw. reagiert zeitnah auf seine Beiträge.

[Mod-Edit]

Viele Grüße

Kaja

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4141
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von neptun »

Hallo Kaja,

hast Du nicht meinen Beitrag gelesen?
Ich habe den Text nicht aus Spaß geschrieben.

Ich dachte, es wäre einiges geklärt und die Wogen können sich glätten.

So empfinde ich Dein Verhalten als unverhältnismäßig.

LG Neptun

Kaja
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 929
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Kaja »

Hallo lieber Neptun,

klar habe ich Deinen Beitrag gelesen.

Aber auch mit meinem zeitnahen Hinweis und dann von Freitag bis heute Abend ist doch nun wirklich anzunehmen, dass der User keine gravierenden Probleme hat, denn sonst wäre doch zeitnah eine Reaktion erfolgt.

Gerade in der heutigen Zeit, wenn jemand im Bett, auf dem Sofa oder in der Klinik liegt, sogar in der Klinik die Fragen gestellt wäre eine Kurznotiz möglich: bin gerade im Krankenhaus - melde mich später.

Und der User hat doch eine div. Abneigung gegen dieses Forum, denn Du schreibst, Du kennst den User bereits seit 2011.

Warum gute 7 Jahre untergetaucht? Tolle 7 Jahre Remission?

Waren die User hier in den letzten 7 Jahren nicht gut genug zu Austausch von div. Fragen oder der Chat?

Oder die nächste Frage, warum gibt es kein Engagement mal anderen mit den eigenen Erfahrungen zu helfen und hier zu schreiben?

Jeder hat doch etwas zu berichten....

Nur abfangen und egoistisch sein? Das ist nicht mein Weltbild.

Viele Grüße

Kaja

Benutzeravatar
neptun
Inventar - wird täglich mit abgestaubt
Beiträge: 4141
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:58

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von neptun »

Hallo Kaja,

nicht jede gestellte Frage trifft den Kern und auch Schlußfolgerungen können falsch sein.

Wenn jemand in einem anderen Forum war, warum sollte er dann hier auch noch aufschlagen? Ich machte es seit Jahren in 4 Foren, bin aber sicher so ziemlich der einzige.

Zur Zeit gibt es nur dieses Forum. Daher kamen in letzter Zeit etliche Betroffene nach Schließung hierher. Ein vollkommen einsichtiges Verhalten und für dieses Forum zu begrüßen, wenn weitere Betroffene hier schreiben.

Was das Verhalten angeht, ob jemand nach Fragen sich wieder meldet, auch mal dankt, es ist leider keine Selbstverständlichkeit für respektvolles Umgehen miteinander. Aber damit muß man sich abfinden im Netz. Auch wenn es schwer fällt. Ich denke, ich kann ein Lied davon singen.

Ich freue mich natürlich über positive Reaktionen oder andere gute Beiträge, denn irgendwie brauche auch ich immer mal wieder Motivation für Antworten.

Wie dem auch sei,
hier sehe ich keinen Troll und Du solltest auch im Hinterkopf haben, nicht alles läuft hier. Es gibt auch PN oder Mail.

LG Neptun

Benutzeravatar
Cats
ModeratorIn
Beiträge: 728
Registriert: Do 20. Dez 2012, 19:19
Diagnose: MC seit 1978

Re: Alternative Anlaufstellen

Beitrag von Cats »

Hallo zusammen,

auch wir hatten gehofft, es wäre einiges geklärt - Fehlanzeige. :(

@Kaja: Wie Neptun schon geschrieben hat, war Miss.understood seit Jahren in anderen Foren unterwegs (was ja auch völlig legitim ist, es ist ja keine Pflicht, sich als Betroffener (nur) auf der DCCV- Plattform zu tummeln). Da es diese Foren nicht mehr gibt, ist sie offenbar auf der Suche nach einer anderen Plattform.
Dass sie nun auf die Antworten zu ihren Beiträgen noch nicht öffentlich reagiert hat, kann viele Gründe haben - auch dazu hat Neptun einiges geschrieben.
Ein möglicher Grund fehlt allerdings noch: Von vorneherein als Troll abgestempelt zu werden, verbunden gar mit der (von uns rausgenommenen) Aufforderung sich zu trollen - hättest DU da noch Lust zu antworten??
In den Nutzungsbestimmungen unseres Forums steht "Auf ein respektvolles Miteinander ist zu achten" - das geht eindeutig anders!

Das Mod-Team
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

Antworten