Gleitsichtbrille

Allgemeines, aber nix mit Krankheit ;-) und aufgegabeltes Informatives oder einfach nur mal was zu lachen. Bitte Urheberrechte beachten und im Zweifel nur verlinken. Danke.
Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 903
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Konrad »

Hi Susanne,

Uwe hat recht. Mit dem Fernteil müsstest Du auf jeden Fall klar kommen können. Das "billige" bezieht sich nur auf den Nahbereich und dem Übergang zum Fern, also dass man vorm PC oder beim Zeitung lesen alles genau "ausrichten" muss, um klar zu sehen.

Gewöhnungstechnisch kann ich mich noch erinnern, dass ich damals Schwierigkeiten hatte, wenns die Treppe runterging..., da schaut man ja automatisch unten durch.

Was Du schilderst lässt (aus der Ferne vorsichtig gesagt) tatsächlich den Schluss einer Fehlanpassung zu. Auf jeden Fall würde ich bei dem Optiker nochmal vorstellig werden, um eventuell eine andere Lösung zu finden.

LG Konrad

P.S.: Ich merke gerade, dass ich jetzt, wo ich diese Zeilen schreib, mit meiner Tastatur ca. 75 cm vom Bildschirm entfernt sitze, da die normale Stellfläche für die Tastatur belegt ist. Selbst das macht mir keine Probleme. Ich komm nur drauf, weil wir das Thema gerade behandeln, sonst hätte ichs wohl gar nicht bemerkt. Auch wenn ich jetzt näher rangehe ist es mir möglich, alles scharf zu sehen, da ich wohl schon automatisch den Kopf entsprechend neige (bevor ein Kommentar kommt wg.Bildschirmlupe: Nein keine Lupe drin und die Auflösung ist auch optimal eingestellt, Ansicht 100% :D )
Timschal

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Rirumu »

Hallole,

ich kann zu Gleistsichtbrillen nur sagen, dass ich mich daran nie gewöhnen könnte. Ich mag meine Lesebrille, die ich auch ab und an am PC einsetze, und meine Fernbrille, die ich ab und an durch Kontaktlinsen ersetze, dann brauche ich allerdings eine andere Lesebrille, aber das geht auch sehr gut.
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 903
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Konrad »

Hi,

nochmal eine kurze Anmerkung: Warst Du zur Augenglasbestimmung beim Optiker, oder bei einem Augenarzt? Ich selber hatte mir im letzten "Jahrtausend" mal eine Sehschärfenbestimmung durch einen Optiker machen lassen, damals noch ohne Gleitsicht, weil ich noch rel.jung war. Das ging so ziemlich in die Hose, war nicht OK. Ich denke, der eine Part ist die Bestimmung (Augenarzt) der andere ist das Handwerkliche (Optiker).

Seitdem ich das berücksichtige fahre ich eigentlich gar nicht mal so schlecht. Und mein AP beinhaltet mehrere Bildschirme, ich muss also durchaus meine Position schon mal verändern :lol:

LG Konrad
Timschal

Benutzeravatar
Susanne
Dauergast
Beiträge: 173
Registriert: So 23. Dez 2012, 14:11
Diagnose: MC seit 1980
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Susanne »

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für eure Tipps und Anmerkungen!! Ich gehe morgen nochmal zum Optiker und frage mal nach. Auch das Gestellt ist noch nicht optimal angepasst.

@Konrad: leider habe ich auch dort den Sehtest gemacht... hätte ich mal vorher hier gefragt...

@Rirumu: Kontaktlinsen finde ich auch toll, aber ich traue mich da noch nicht so ran ausserdem wollte ich ja - möglichst - eine Brille für beide Fehlsichtigkeiten.

Liebe Grüße,

Susanne
Und dann Elfmeterschießen: alle hatten die Hose voll, aber bei mir liefs ganz flüssig. Paul Breitner

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Rirumu »

Hallole Susanne,

ist ja auch nicht schlecht. Ich komme halt mit den Kontaktis und der Lesebrille besser zurecht. Vielleicht, weil ich seit dem Schlaganfall beim Treppensteigen immer nach unten gucken muss.

Gruß

Rirumu

PS:
Viele Späße mit Deiner neuen Gleitsichtbrille. Lass auf jeden Fall einen Augenarzt auch noch mal Deinen Visus testen.
Hier bei uns ist es zwar anders herum (der Augenarzt kann keinen Visus richtig bestimmen, dafür sind die Optiker topp ausgebildet), aber bei Euch sind die Augenärzte hoffentlich sehr gut.
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Benutzeravatar
Uwe7
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 579
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:30
Diagnose: CU seit 11/1981
Wohnort: nördliches Niedersachsen / Nähe Hamburg

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Uwe7 »

Hi Leute,

also nun muss ich doch noch mal 'ne Lanze für die Optiker brechen (ich bin keiner, mal so nebenbei):

Ich habe beim Optiker die allerbesten Erfahrungen mit der Bestimmung der Refraktion gemacht. Meine Optikerin hat sich 30 Minuten Zeit dafür genommen - das macht kein Augenarzt so gründlich.

Leider habe ich beim Augenarzt vor vielen Jahren auch mal schlechte Erfahrungen mit der Refraktionsbestimmung gehabt, weil es dort eben schnell-schnell gehen musste. In der Folge war die Brille "Wegschmiss".

Meine Vorgehensweise: Bestimmung der Glasstärke macht der Optiker (denn auch das ist letztlich "Handwerk"), für alles andere gehe ich zum Augenarzt.

Cobi, bei Dir kann ich das voll verstehen. Nach einem Schlaganfall sieht die Welt anders aus.

Ich war auch immer skeptisch in Bezug auf Gleitsicht und bin deswegen auch ganz lange mit einer Bifokalbrille rumgelaufen. Und wenn ich längere Zeit lese, schwöre ich da heute noch drauf. Der Lesekomfort, den eine Bifokalbrille (oder eine reine Lesebrille) bietet, ist durch nichts zu toppen.

Wie schon oben gesagt: Die Gleitsichtbrille kann alles - nicht besonders gut!

LG Uwe
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber den Tagen mehr Leben

Konrad
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 903
Registriert: Do 20. Dez 2012, 22:08

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Konrad »

OK Uwe,

der eine macht wohl hier, der andere da schlechte Erfahrung. Was letztendlich zählt, ist das Ergebnis, was wohl bei Susanne nicht optimal ist.
Und klar ist auch: Der eine kommt mit Gleitsicht zurecht, beim anderen wills einfach nicht funktionieren, warum auch immer...

LG Konrad
Timschal

Benutzeravatar
Rirumu
könnte auch hier einziehen
Beiträge: 484
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 19:18
Wohnort: Rödental
Kontaktdaten:

Re: Gleitsichtbrille

Beitrag von Rirumu »

Hallole Uwe,

Deine Erfahrung mit Optikern kann ich nur bestätigen.
Gott ist mit mir, darum fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen tun?
Psalm 118, 6

Antworten