Gastro in Berlin gesucht

Wohin zum Kuren? Wo wird mir geholfen? Was habe ich für Erfahrungen gemacht? Wo gibt es Ärzte, die für mich richtig sind?

Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon Crankie » Do 18. Apr 2019, 16:53

Für mich geht es ab Dienstag nach Berlin, leider wurde vor einem Monat Colitis Ulcerosa bei mir festgestellt und ich bin bei einem spitzen Gastro in meiner Heimat. In Berlin finde ich jedoch keinen, entweder sie nehmen keine neuen Patienten oder ich bekomm erst ab August nen Termin.... um den 1 Mai rum bekomme ich eig meine nächste entivyo Infusion und bin aktuell auch noch im Schub, der klingt zwar ab, aber bedarf natürlich trz ärztlicher Behandlung. Hat jmd Vlt ne Empfehlung für einen guten Gastro ? Bei dem ich auch kurzfristig nen Termin bekomme ? Danke euch !
Crankie
ist öfter hier
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:51

Re: Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon hopie » Mi 24. Apr 2019, 22:40

Huhu,

du könntest mal in der Gatroenterologie am Bayerischen Platz anrufen und deine Situation schildern. Vllt. können Sie dir kurzfristig helfen.

LG
hopie
Dauergast
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 20. Dez 2012, 21:07

Re: Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon Crankie » Do 25. Apr 2019, 17:22

Hey, habe ich bereits, hieß sie nehmen keine neue Patienten auf :(
Crankie
ist öfter hier
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:51

Re: Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon Kaja » Do 25. Apr 2019, 19:40

Hallo Crankie,

mir fallen folgende Möglichkeiten für Dich ein:

1. Dein Gastro bemüht sich und lässt mal Kontakte spielen

2. Deine KK hat eine Hotline zur Terminvermittlung, dieser musst Du dann wirklich klar machen, dass es bei Dir nicht um irgendeinen FA-Termi n geht, sondern um einen sehr pünktlichen Infusionstermin

3. Lass Dir noch die Verordnung für das Medikament von Deinem Gastro geben und wende Dich dann z. B. an die Uni-Klinik oder größeres Klinikum.

Ich habe jetzt erfahren, dass ein Uni-Klinikum bei mir in der Nähe CED-Patienten mit Infusionen über die ambulanten Chemo-Therapie-Patienten mit abdeckt. Diese Fachabteilung ist für die Verabreichung von div. Infusionen zuständig. Dort werden die Chemo-Patienten und CED-Patienten behandelt was die Infusion inkl. Überwachung angeht. Wahrscheinlich sind dort auch noch andere Krankheitsbilder, jeweils gesteuert über die Fachabteilungen, aber das Team ist für die Verabreichung von Infusionen zuständig und dies ist dort gebündelt.

Das vorgehen nennt sich dann "interdisziplinär".

Viel Erfolg und berichte mal, was für Dich die Lösung war, hilft bestimmt so einigen hier.

Viele Grüße

Kaja
Kaja
könnte auch hier einziehen
 
Beiträge: 630
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 13:39
Diagnose: MC

Re: Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon schwarzgelb » Do 25. Apr 2019, 19:51

Hallo Crankie,
kannst du dich nicht an die Ambulanz der Charité wenden?
Die haben mir dort einen Termin angeboten,nach Durchsicht meiner Unterlagen hatte es nur leider keinen Sinn mehr,da ich austherapiert bin.
Schau doch mal auf der Internetseite,ich hatte per Mail Kontakt aufgenommen.
Liebe Grüße
schwarzgelb
schwarzgelb
hat sich häuslich eingerichtet
 
Beiträge: 88
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 12:27

Re: Gastro in Berlin gesucht

Beitragvon Crankie » Mi 15. Mai 2019, 20:25

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Antworten und entschuld.6igung das ich erst jetzt antworte. Also ich habe dann doch noch einen Artzt gefunden bei dem ich am 6.6 nen Termin bekommen habe. Da die Entzündung kurz vor Abreise weg gegangen ist, bin ich mit meinem alten Gastro so verblieben, dass ich telefonisch mit ihm in Kontakt stehe, bis mich der neue Gastro übernimmt. Für die Infusion, bin ich dann nochmal in die alte Heimat gereist, was aber nicht so schlimm war, da ich eh schon Freunde und Familie vermisst habe :D. Also ist alles nocjhmal gut gegangen, jetzt bin ich mal gespannt was der neue Gastro dann so taugt :lol:
Crankie
ist öfter hier
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 18:51


Zurück zu Reha- und Arztsuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste